Versicherungen für Hundezüchter

Kosten, Leistungen, aktuelle Testergebnisse und Vergleich (2021)
Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

Überzeugen Sie sich selbst

Logos von Google, Trustpilot, Trustedshops und ProvenExpert.com

Das erwartet Sie hier

Wie sich der Versicherungs­bedarf von Hundezüchtern von dem normaler Hundehalter unterschiedet und wie Sie sich passgenau absichern können.

Inhalt dieser Seite
  1. Diese Versicherungen sind wichtig
  2. Die wichtigsten Versicherungen
  3. Empfohlene Versicherungen
  4. Zusätzliche Absicherung
  5. Fazit

Das Wichtige in Kürze

  • Hundezüchter benötigen einen passgenauen Versicherungs­schutz für sich und ihre Tiere.
  • Anbieter von Tier­versicherungen haben für Hundezüchter spezielle Versicherungs­pakete und Tarife im Programm.
  • Die wichtigsten Versicherungen für Hundezüchter sind eine Zwinger­haftpflicht­versicherung sowie eine Betriebs­­haft­pflicht­ver­sicherung für gewerbliche Züchter.
  • Empfehlenswert sind außerdem eine Tierkranken­versicherung und ggf. eine Rechtsschutz­versicherung, in der durch die Hunde entstehende rechtliche Risiken versichert sind.

Welche Versicherungen benötigen Hunde­züchter?

Wer einen Hund hält, muss auch auf zusätzliche finanzielle Belastungen vorbereitet sein. Schäden, die der Hund verursacht hat, aber auch Erkrankungen und Operationen des Tieres können ausgesprochen teuer werden. Wenn mit einem Schadensfall mit Personenschaden umfangreiche und möglicherweise langfristig zu erfüllende Haftungsansprüche verbunden sind, kann ein solches Szenario durchaus existenzbedrohend werden. Für Hundezüchter potenzieren sich diese Risiken aufgrund der Anzahl ihrer Hunde. Daher sollten Züchter von vornherein für einen umfassenden Versicherungs­schutz für ihre Tiere sorgen.

Diese Versicherungen sind für Hundezüchter wichtig

Hunde­versicherungen im Überblick

Die wichtigsten Versicherungen für Hundezüchter

Zwinger­haftpflicht­ver­siche­rung

Die mit Abstand wichtigste Versicherung für Hundezüchter ist eine Hunde­haftpflicht­versicherung. Für Züchter wird sie in Form einer sogenannten Zwinger­haftpflicht­versicherung angeboten. Mit einer Zwinger­haftpflicht können Hundezüchter alle Hunde versichern, die sich in ihrem Haushalt befinden. Angeboten wird diese Versicherung, wenn eine Haftpflicht­versicherung für mindestens vier Hunde abgeschlossen werden soll.

Die Police sichert Hundezüchter gegen die finanziellen Folgen von Schäden an Dritten ab, die durch die Hunde verursacht werden. Welpen einer versicherten Hündin sind bis zum Alter von maximal sechs Monaten ohne zusätzliche Kosten mitversichert. Eine Zwinger­haft­pflicht­ver­sicherung ist in der Regel günstiger als Einzel­haftpflicht­versicherungen für die Hunde. Versichert werden Personenschäden, Sachschäden sowie Vermögens­schäden.

Zwinger­haftpflicht – freiwillig oder gesetzlich vorgeschrieben?

Ob Hundehalter zum Abschluss einer Hunde­haftpflicht­versicherung gesetzlich verpflichtet sind, richtet sich nach dem Bundes­land, in dem sie leben. Vorgeschrieben ist sie derzeit in Berlin, Hamburg, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein sowie Thüringen. Zu erwarten ist, dass in den nächsten Jahren weitere Länder ihren Hundehaltern diese Versicherungs­pflicht verordnen. Hundezüchter sollten auf diese Versicherung grundsätzlich nicht verzichten und dafür eine Zwinger­haft­pflicht wählen.

Wo ist die Hunde­haftpflicht­versicherung vorgeschrieben?

Hunde-OP- und Kranken­­voll­­versicherung für Hunde

Unfall- und Krankheits­kosten können ein beträchtliches finanzielles Risiko für Hundezüchter sein. Zudem erfordert die Zucht von Hunden auch im Hinblick auf die Gesundheit der Tiere besondere Sorgfalt.

Verschiedene Varianten der Kranken­­versicherung für Hunde

Kranken­­versicherungen für Hunde werden in zwei Varianten angeboten:

OP-Versicherung

lesen

Eine Tier-OP-Versicherung erstattet die Kosten für chirurgische Eingriffe und Nach­behandlungen, für Medikamente und Verbandsmaterialien sowie für die Unterbringung des Hundes beim Tierarzt oder in einer Tierklinik.

Kranken­voll­versicherung

lesen

Eine Tierkranken­versicherung für Hunde, also eine Kranken­voll­versicherung, sichert alle Krankheits­kosten ab, die für einen Hund entstehen können. Je nach Tarif werden auch Vorbeugungs­maßnahmen – beispielsweise Impfungen oder Wurmkuren – übernommen.

Expertinnen-Tipp:

„Bei der Auswahl ihrer Tier­kranken­­versicherung sollten Hundezüchter auch bedenken, dass Impfungen und Wurmkuren bei einer größeren Anzahl von Hunden ein relevanter Kostenfaktor sind. Auch die medizinische Vorbereitung der Welpen auf den Umzug zu ihrem endgültigen Besitzer wirkt sich auf die Höhe der Tierarztkosten aus. Eine Kranken­­voll­­versicherung für ihre Tiere ist für Hundezüchter daher meist die bessere Wahl. Für Züchter haben die Anbieter von Tier­versicherungen spezielle Tarife im Programm, beispielsweise mit einer Kombination aus Hunde­haftpflicht und Hundekranken­versicherung. Außerdem können Hundezüchter zwischen gestaffelten Tarifpaketen wählen.“

Foto von Katharina Krech
Signatur von Katharina Krech
Katharina Krech
Beraterin

Spezialtarife für die Hundezucht

Einige Versicherer bieten Hundezüchtern außerdem Spezialtarife an, in denen medizinische Kosten versichert werden, die sich direkt aus der Zucht ergeben. Versichert werden können hiermit Blut- und Hormontests, künstliche Befruchtungen, die medizinische Begleitung von Hündinnen während der Trächtigkeit sowie ein eventuell erforderlicher Kaiserschnitt.

Empfohlene Versicherungen für Hundezüchter

Gewerbliche Hundezüchter sollten auch daran denken, eine Betriebs­­haftpflicht­versicherung für ihr Unternehmen abzuschließen. Eine Zwinger­haftpflicht­versicherung für den privaten Bereich übernimmt die Kosten für Schäden nicht, wenn diese in einem gewerblichen Rahmen entstanden sind.

Betriebliche Hunde­haftpflicht oder Betriebs­­haftpflicht mit Zusatzklausel?

Hundezüchter, die einen gewerblichen Zuchtbetrieb führen, können zwischen zwei verschiedenen Ver­sicherungs­modellen wählen. Auf dem Markt werden spezielle betriebliche Hunde­haftpflicht­versicherungen angeboten. Sie richten sich an alle Unternehmen und Gewerbetreibenden, die in ihrer beruflichen Tätigkeit mit Hunden arbeiten. Alternativ ist es möglich, eine allgemeine Betriebs­­haft­pflicht­ver­sicherung mit dem Zusatzrisiko „Tierberufe“ abzuschließen. Die Hunde sind dann in den Versicherungs­schutz integriert.

Mehr zur betrieblichen Hunde­versicherung

Zusätzliche Absicherungen für Hundezüchter

Rechtsschutzversiche­rung für Hundezüchter

Ob Hundezüchter eine spezielle Rechts­schutz­ver­sicherung benötigten, durch die rechtliche Risiken versichert sind, die durch die Hunde und die Hundezucht entstehen, ist fraglich. Zwar wird von vielen Ver­sicherungs­gesell­schaften auch ein spezieller Hunde­rechtsschutz angeboten. Die relevanten Rechtsbereiche werden jedoch in der Regel auch durch jede andere Rechtsschutz­versicherung abgedeckt, sofern die Hundehaltung in der Police mitversichert ist.

Für Hundezüchter ist ein Rechtsschutz in den folgenden Bereichen sinnvoll:

Vertragsrecht

lesen

Beispielsweise bei rechtlichen Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Abgabe oder dem Verkauf von Hunden.

Schadensersatz­recht/Zivilrecht

lesen

Bei juristischen Auseinandersetzungen, wenn der Hundezüchter oder einer seiner Hunde durch Dritte geschädigt wurde. Schadensersatz­ansprüche an den Züchter werden durch die Zwinger­haftpflicht oder die Betriebs­­haftpflicht für Hundezüchter reguliert.

Strafrecht

lesen

Wenn ein Hund einen Menschen verletzt oder tötet, kann gegen den Hundezüchter ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung oder fahrlässiger Tötung eingeleitet werden.

Verwaltungsrecht

lesen

Bei rechtlichen Auseinandersetzungen um behördliche Maßnahmen und Auflagen des Veterinär- oder Ordnungsamtes im Zusammenhang mit der Hundezucht.

Fazit

Die Wahl des optimalen Versicherungs­schutzes für eine Hundezucht ist eine komplexe Angelegenheit. Hier spielt auch eine Rolle, wie viele Hunde zu versichern sind, ob professionell und regelmäßig gezüchtet oder lediglich eine Hobbyzucht betrieben wird und welchen Versicherungs­umfang der Züchter anstrebt. Wichtig ist, dass alle Risiken in ausreichender Höhe versichert werden, die für Hundezüchter und ihre Tiere tatsächlich relevant sind. Versicherungen für Hundezüchter werden in großer Vielfalt angeboten – um einen ausführlichen Versicherungs­- und Tarifvergleich kommen Versicherungs­nehmer daher nicht herum.

Kostenfreier Tarifvergleich zu Versicherungen für Hundezüchter

Passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin