Tarife vergleichen
ic_local_phone_black_24px Created with Sketch.
sandwich Created with Sketch.

Warum versichern über transparent-beraten.de?

  • immer ein persönlicher Ansprechpartner, kein Call-Center
  • kostenfreie Beratung und Tarifvergleiche
  • direkte Hilfe von Experten im Schadensfall
  • Top-Versicherungsmakler 2018 (FOCUS 03/2018)

Wir versichern Sie gern!

Unsere Berater freuen sich von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr (oder nach Vereinbarung) auf Ihre Fragen.

030 – 120 82 82 8 kontakt@transparent-beraten.de
Zweigstellen
Haftpflicht­versicherung
  • Werbefrei und kostenlos
  • aktuelle Tarife aus 2019
  • Ihr unabhängiger Versicherungsmakler

Haftpflicht­versicherung für Studenten

Auch Studierende sollten eine private Haftpflichtversicherung haben. Schon eine kleine Unachtsamkeit kann dazu führen, dass der Kommilitone, der Nachbar oder ein unbekannter Dritter Schadenersatz fordert. Gehaftet wird in der Regel mit dem gesamten privaten Vermögen. Eine Privathaftpflicht muss nicht teuer sein – Studenten profitieren oft besonders.
Wer schreibt und berät hier eigentlich?
Über Uns

Ein Familientarif als Voraussetzung

Zuerst muss man wissen, dass die Haftpflichtversicherung der Eltern für Studierende nur unter bestimmten Umständen greift. Dazu müssen Eltern eine Privathaftpflicht abgeschlossen haben, und es muss sich um einen Familientarif handeln. Das gilt auch, wenn der Studierende bei einem Elternteil lebt. Hat ein Elternteil lediglich einen Tarif für Alleinstehende abgeschlossen, der die Versicherung von Familienangehörigen nicht vorsieht, hat auch der junge Student keinerlei Versicherungsschutz in der Haftpflicht. Ist ein Familientarif abgeschlossen, sind weitere Voraussetzungen zu erfüllen, damit der Student über seine Eltern versichert ist.

BERATER-TIPP

„Studenten sollten zunächst klären, ob die Haftpflicht der Eltern sie weiterhin mit versichert. Einige Versicherer bieten hierfür einen beitragsfreien Versicherungsschutz an. Manche verlangen nur einen kleinen Mehrbeitrag.“

Die Erstausbildung als Kriterium

Wenn sich Kinder in der Erstausbildung befinden oder ein Erststudium nach der Schule aufgenommen haben, greift meist die Familienversicherung. Sie gilt auch, wenn zuerst eine Ausbildung aufgenommen wurde und dann ein Studium angehängt wird oder wenn nach dem Erststudium eine Erstausbildung begonnen wird. Selbst beim Abbruch der Erstausbildung und der anschließenden Aufnahme einer anderen Hochschul- oder Fachhochschulausbildung gilt die Familienhaftpflicht für den Studierenden.

So wichtig sind die Altersgrenzen
Neben der Erstausbildung oder dem Erststudium ist das Alter des Studierenden wichtig, damit die Familienversicherung greift. Einige Gesellschaften setzen eine Altersgrenze fest, sie kann beispielsweise mit 25 Jahren festgelegt sein. Manchmal muss der Studierende im Haushalt der Eltern leben und dort angemeldet sein. Wer sich unsicher ist, ob er unter die Familienhaftpflicht fällt, fragt bei dem Versicherer nach, um dort eine verbindliche Auskunft zu erhalten.

Nicht jedes Studium wird anerkannt

Wichtig zu wissen ist außerdem, dass nicht jede akademische Ausbildung für die Familienhaftpflicht akzeptiert wird.
Häufig werden in der Familienhaftpflichtversicherung nicht anerkannt:

  • Zweitstudium,
  • Promotion,
  • Referendarzeit,
  • Fortbildung
  • oder ein berufsbegleitendes Studium.

In diesen Fällen muss sich der Student selbst versichern. Im Zweifel hilft eine Nachfrage bei dem Versicherer, denn wer sich auf eine Familienversicherung verlässt, die im Versicherungsfall nicht haftet, verliert bei einer Schadenersatzforderung schnell das gesamte Hab und Gut.

Jetzt Tarife vergleichen

Kostenfreier Tarif-Rechner zur Haftpflichtversicherung

Aktuelle Tarife aus 2019 für Sie persönlich angepasst und optimiert.

So findet man eine günstige Haftpflicht – testen & vergleichen

Eine Privathaftpflicht für Studierende muss nicht viel kosten. Viele Versicherer bieten spezielle Tarife für Studierende an, die entsprechend beworben werden. Als alleinstehender junger Mensch sind die Kosten für die Privathaftpflicht meist noch sehr überschaubar.

Eine Privathaftpflicht kann man gut online abschließen.

Zwar sind Studierende an günstigen Preisen interessiert, und es bleibt auch nicht viel Zeit für einen umfassenden Versicherungsvergleich. Doch mit einem Onlinerechner kann man die preiswerteste Versicherung für Studierende mit wenigen Eingaben schnell ermitteln. Machen Sie den Haftpflichtversicherungs-Test.

Wenn Sie noch Fragen zur Haftpflichtversicherung haben oder eine Versicherung abschließen möchten, helfen Ihnen gerne unsere erfahrenen Versicherungsmakler weiter. Kontaktieren Sie uns gern persönlich – unverbindlich und kostenfrei: 030 – 120 82 82 8 (Mo – Fr: 9 – 18 Uhr) oder per E-Mail unter kontakt@transparent-beraten.de.

Diese Schäden sollten abgedeckt sein

Beim Abschluss der Privathaftpflicht ist darauf zu achten, dass Sach-, Personen- und Vermögensschäden im Versicherungsschutz enthalten sind. Die Höhe der Versicherungssumme legt fest, bis zu welchem Betrag Schäden durch den Versicherer gezahlt werden. An der Versicherungssumme sollte man also nicht sparen. Trotzdem muss es für junge Studierende noch keine vollumfängliche Absicherung auf höchstem Niveau sein. Die meisten Versicherer bieten mehrere Versicherungssummen und Tarife mit unterschiedlich gestaffelten Kostenerstattungen an. Typische Unterscheidungen sind dann Basis- und Premiumtarife. Wer als Student Geld sparen möchte, entscheidet sich vielleicht für einen Basistarif mit Top-Testurteil und stockt diesen Versicherungsschutz später auf, wenn es die finanzielle Situation zulässt.

Haftpflichtversicherung für Studenten – Kosten

An private Versicherungen denken Studenten oft nicht, allein schon aus Kostengründen werden diese Pläne schnell wieder verworfen. Für eine Haftpflichtversicherung sollten diese Bedenken jedoch nicht gelten, denn nicht nur dass diese Versicherung eine der wichtigsten Versicherung überhaupt ist, sie kostet auch sehr wenig. Die günstigsten Varianten sind bereits für etwa 4 Euro im Monat zu haben, Kosten die sich wohl jeder leisten kann.

Auf welche Leistungen Studenten besonders achten sollten

Für Studenten gelten prinzipiell die selben Regeln beim Abschluss einer Haftpflichtversicherung wie auch für andere Versicherte. (S. a. Haftpflichtversicherung-Leistungen) Besonders auf eine ausreichend hohe Deckungssumme sollte in der Haftpflichtversicherung geachtet werden, denn besonders Personenschäden können schnell in die Millionenhöhe gehen. Abseits dessen, sollten Studenten, die eine eigene Privathaftpflicht abschließen, darauf achten, dass bestimmte Leistungen im Vertrag integriert sind. Besonders für junge Studierende ist es von Vorteil, wenn der Haftpflicht-Tarif Gefälligkeitsschäden abdeckt. In diesem fall zahlt die Versicherung, wenn der Student beispielsweise beim Umzug von Freunden geholfen hat und dabei etwas fallengelassen hat. Nicht alle Tarife schließen die Absicherung von solchen Schäden mit ein. Eine zeitlang ins Ausland zu gehen wird heutzutage bei Studenten immer beliebter. Umso wichtiger, dass der Schutz der Haftpflichtversicherung mindestens europaweit, bestenfalls weltweit gilt. Auch die Absicherung während der Praktikumszeit ist nicht in jedem Vertrag integriert, sollte aber besonders bei Studenten enthalten sein.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 22.04.2019 aktualisiert.
Über den Autor
Claudia Täubner
Claudia Täubner
mehr erfahren
ic_arrow_upward_black_24px Created with Sketch. zum Seitenanfang Haftpflichtversicherung für Studenten
Unsere Kunden haben uns bewertet
4.9 von 5 Punkten aus 1 162 Nutzerbewertungen für transparent beraten Beratungsleistung
Vielen Dank!

Ihre Bewertung wurde erfolgreich versendet und wird in den nächsten Tagen freigeschaltet.

×
Ihre Bewertung: Punkte

Bitte beachten Sie: Sie bewerten die transparent-beraten.de Versicherungsmakler-Gesellschaft nicht den Versicherer.
Bewerten Sie die Beratungsqualität unserer Versicherunsmakler durch das Auswählen einer Stern-Zahl!