Ist ein Kredit ohne Einkommen möglich?

Foto von Munkhjin Enkhsaikhan
zuletzt aktualisiert am

Das erwartet Sie hier

Welche Möglichkeiten es gibt, einen Kredit ohne Einkommen bzw. Einkommensnachweis zu bekommen.

Inhalt dieser Seite
  1. Das ist ein Kredit ohne Einkommen
  2. Wer benötigt einen Kredit ohne Einkommens­nachweis?
  3. Wie Sie trotzdem einen Kredit bekommen
  4. Fazit

Das Wichtigste in Kürze

  • Antragsteller müssen bei einem Kredit ohne Einkommen verschiedene Hürden nehmen.
  • Ein Kredit ohne Einkommensnachweis ist grundsätzlich nicht möglich.
  • Banken müssen einschätzen können, ob der Antragsteller in der Lage ist, den Kredit auch zurückzuzahlen.
  • Bei einer Ablehnung durch die Bank gibt es zudem zwei Alternativen, die für die meisten Kreditnehmer ohnehin passender sind. In einigen Fällen hilft auch das Arbeitsamt weiter.
  • Selbständige und Studenten können auch andere Nachweise einreichen.

Das ist ein Kredit ohne Einkommen

Wer bei einer Bank einen Kredit aufnehmen möchte, muss zahlreiche Angaben machen und verschiedene Nachweise erbringen. Fast alle Informationen dienen im Grunde der Beantwortung nur einer einzigen Frage:

Wird der Antragsteller den Kredit pünktlich und vollständig zurückzahlen?

Und hier spielt das Einkommen die größte Rolle.

Ganz klar: Wer jeden Monat viel Geld zur Verfügung hat, hat weniger Probleme, einen Kredit zurückzuzahlen als eine Person mit nur geringem Einkommen – oder gar überhaupt keinem. Deswegen sinken die Chancen auf die Bewilligung einer Finanzierung je niedriger das Einkommen ist. Wer kein Einkommen nachweisen kann, hat im Grunde kaum eine Chance auf eine Bank-Finanzierung. Sicherheiten wie zum Beispiel ein Auto oder eine Wohnung akzeptieren die Kredithäuser bei einem einfachen Privatkredit nicht.


Gibt es einen Kredit ohne Einkommens­nachweis?

Ein Kredit ohne Einkommensnachweis ist bei einer Bank im Grunde nicht zu bekommen, da die Banken vor der Bewilligung einer Finanzierung immer zwei Dinge in Erfahrung bringen möchten:

  • Ist der Antragsteller in der Lage, den Kredit wie vereinbart zurückzuzahlen?
  • Ist der Antragsteller Willens, den Kredit wie vereinbart zurückzuzahlen?

Um beide Fragen beantworten zu können, holt die Bank verschiedene Informationen ein (u. a. von der Schufa) und erbittet zugleich einige Unterlagen bzw. Nachweise vom Antragsteller. Zu diesen Unterlagen gehört auch der Einkommensnachweis.


Deswegen macht das „Nein“ der Banken Sinn

Ob ein Antragsteller einen Kredit erhält oder nicht, wird von den Sachbearbeitern ausschließlich anhand von messbaren Daten beurteilt. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Monatlich verfügbares Einkommen – zum Beispiel Arbeitslohn, Arbeitslosengeld oder Rentenbezüge
  • Monatliche Ausgaben (Fix-Kosten) – zum Beispiel Mietzahlungen, Internet- und Smartphone-Verträge, Tickets für den öffentlichen Nahverkehr und/oder laufende Kosten für ein Auto
  • Laufende Kredite – zum Beispiel ein Autokredit, ein Konsumentenkredit oder ein Kredit für eine Immobilie; dazu zählt auch die dauerhafte Nutzung des Dispositionskredits (“Dispo”)
  • Anzahl Kreditkarten – Fachleute sind der Meinung: Wer viele Kreditkarten besitzt, hat entweder eine besonders lockere Einstellung zu finanziellen Dingen (und nimmt es mit der Rückzahlung von Krediten u. U. nicht so genau) oder benötigt die Karten, da der Dispositionskredit bereits voll ausgeschöpft ist.

Es gibt noch viele weitere statistische Merkmale, die zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit herangezogen werden. Ein paar freundliche Worte am Bankschalter werden also nicht weiterhelfen (wie einige Antragsteller meinen) – die Banken verlassen sich ausschließlich auf Zahlen.


Daten in der Regel aussagekräftig

Dass die erhobenen Daten (z. B. der Schufa-Score oder auch das Verhältnis von monatlichen Einnahmen zu den monatlichen Ausgaben) tatsächlich aussagekräftig sind, zeigen die Erfahrungen vieler Jahre. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Antragsteller, dessen persönliche Daten in Bezug auf seine Kreditwürdigkeit eher schlecht aussehen, eine Finanzierung dennoch wie vereinbart zurückzahlt, ist aus statistischer Sicht unwahrscheinlich.

Wer benötigt einen Kredit ohne Einkommens­nachweis?

Wer auf der Suche nach einem Kredit ohne Einkommensnachweis ist, muss nicht zwangsläufig in Geldnot stecken. In der Regel handelt es sich dabei um folgende Personengruppen:

  • Personen mit Schufa-Problemen
  • Studenten
  • Selbständige

Studenten beziehen häufig finanzielle Zuwendungen ihrer Eltern, so dass der Finanz­haushalt in der Realität deutlich besser aussieht als „auf dem Papier“. Selbständige können wiederum Zahlungseingänge und Steuerbescheide vorlegen, naturgemäß allerdings keine Einkommensnachweise.


Kleine Summen selbst finanzieren

Nach Möglichkeiten sollten kleine Summen nicht finanziert werden. Denn mit jedem Kredit sinkt die Kreditwürdigkeit. Wenn man nun ein kleines Haushaltsgerät für z. B. 200 Euro mit einem Kredit finanziert und im nächsten Jahr einen Autokredit benötigt, kann der „kleine“ 200 Euro-Kredit dazu führen, dass der Autokredit teurer wird – oder von der Bank womöglich erst gar nicht angeboten wird.


Nicht mit “Kredit ohne Schufa” verwechseln

Ein Kredit ohne Einkommensnachweis ist nicht mit einem Kredit ohne Schufa bzw. einem Kredit trotz Schufa-Eintrag zu verwechseln. Wie beschrieben gibt es mehrere Gründe, warum ein Nachweis nicht erbracht werden kann – Probleme mit der Schufa müssen nicht der Grund dafür sein.

So ist ein Kredit ohne Einkommen trotzdem möglich

Bedenken Sie zunächst: Wenn die Bank einen Kreditwunsch ablehnt, gibt es dafür einen guten Grund. Und diesen Grund sollten Sie nicht einfach ignorieren!

Handeln Sie überlegt!

Geldhäuser sind bei ihren Entscheidungen vollkommen emotionslos und verlassen sich ausschließlich auf Zahlen und Fakten. Und wenn diese gegen die Bewilligung einer Finanzierung sprechen, sollten der Antragsteller prüfen, ob es nicht doch besser ist, den Kredit bis auf Weiteres zurückzustellen – im eigenen Interesse! Wer sich mit einer Finanzierung belastet, die mit eigenen finanziellen Mitteln kaum zurückzubezahlen ist, droht in eine Schuldenfalle zu geraten.


Wenn nur der Einkommensnachweis fehlt

Wer eine Finanzierung bei einem deutschen Kreditinstitut aufnehmen möchte (z. B. einer klassischen Privatkundenbank), kommt um die Vorlage eines Einkommensnachweises nicht herum. Ausnahmen kann es höchstens geben, wenn Einkünfte auf anderem Wege nachgewiesen werden, wie zum Beispiel bei:


Das sind Ihre Möglichkeiten

Wenn Sie sich dennoch für einen Kredit ohne Einkommen entscheiden, haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • ein Kredit “von privat”
  • die Hinzunahme eines zweiten Antragstellers

1. Kredit “von privat”

Ein Kredit “von privat” ist eine Finanzierung, die von einer anderen privaten Person gewährt wird. Der Kreditnehmer leiht sich das Geld also nicht von einer Bank (die sich ausschließlich auf Zahlen und Fakten verlässt – s. oben), sondern von einer anderen Person. Wenn kein Einkommen nachgewiesen werden kann, muss dieses also nicht unbedingt ein Hinderungsgrund sein – obwohl es natürlich auch hier schwierig wird, einen Geldgeber zu finden.

Im Freundes- und Bekanntenkreis sollte man sich tunlichst kein Geld leihen. Sollte es Probleme mit der Rückzahlung geben, ist die Freundschaft in Gefahr. Es bleiben also fremde Geldgeber, die man im Internet über verschiedene Portale finden kann. Beide Parteien – Geldgeber und -nehmer – müssen sich dabei nicht zwangsläufig kennen oder kennenlernen. Die Abwicklung übernimmt das Portal, in einigen Fällen auch die Bonitätsprüfung.

Sollte es eine Bonitätsprüfung seitens des Online-Portals geben, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass auch hier die Schufa mit ins Spiel kommt. In dem Fall ist die Bewilligung eines Kredits wieder sehr unwahrscheinlich: Zwar kann der Geldgeber selbst entscheiden, ob er sein Geld verleiht oder nicht, doch halten sich viele Geldgeber an die Empfehlungen der Auskunfteien. Beachten Sie außerdem: Die Kreditzinsen sind in so einem Fall meistens ausgesprochen hoch. Schließlich möchte der Geldgeber für sein Risiko “belohnt” werden.

Die Vor- und Nachteile von einem Privatkredit

In Deutschland gibt es mehrere Unternehmen, die sich auf die Vermittlung dieser Kredite von privat spezialisiert haben. Dies hat mehrere Vorteile aber auch Nachteile, die es individuell abzuwägen gilt.

Die Vorteile eines Kredits von privat

  • Geldgeber und Geldnehmer finden auf den verschiedenen Vermittlungsplattformen recht einfach und unkompliziert zueinander.
  • Der Geldgeber entscheidet selbst, ob ein Antragsteller kreditwürdig ist oder nicht. Ein schlechter Bonitätsscore muss kein Ausschlusskriterium sein.
  • Wenn die Finanzierung über ein Vermittlungsunternehmen zustande kommt, ist es nicht notwendig, dass Geldgeber und Geldnehmer sich kennen oder den Namen der anderen Partei kennen. Die Anonymität beider Seiten bleibt also gewahrt – die Abwicklung erfolgt vollständig über das Vermittlungsunternehmen.

Die Nachteile eines Kredits von privat

  • Privatpersonen, die ihr Geld verleihen, tun dieses in aller Regel, um einen Gewinn zu erwirtschaften. Die Kreditzinsen sind deswegen in der Regel ziemlich hoch.
  • Die Überprüfung der Bonität fällt häufig nicht so streng aus wie zum Beispiel bei einer Bank. Was zunächst wie ein Vorteil klingt, kann schnell zu einem Nachteil werden: Die Überprüfung ist nicht nur für die Sicherheit der Bank da, sondern zugleich auch für den Antragsteller. Wer bei einer Bank als nicht kreditwürdig eingestuft wird, bekommt bei einigen Vermittlungsportalen dennoch eine Finanzierung – obwohl sich der Antragsteller diese womöglich nicht leisten kann. Der Antragsteller sollte gewarnt sein! Es droht eine Schuldenspirale, die s. g. Schuldenfalle.

2. Zweiter Antragsteller

Mit einem zweiten Antragsteller steigen die Chancen auf Bewilligung enorm – allerdings nur, wenn der zweite Antragsteller ein Einkommen nachweisen kann und auch nur, wenn die Kreditsumme nicht zu hoch ausfällt.

Der Hintergrund: Bei zwei Antragstellern wird das Einkommen beider Personen für die Finanzierung berücksichtigt. Reicht nun das Einkommen der zweiten Person aus, um die monatlichen Raten zu bezahlen, spielt es keine Rolle, dass die erste Person kein Einkommen hat.

Beachten Sie: Bei zwei Kreditnehmern haben beide Personen die gleichen Rechte und Pflichten. Dies gilt nicht nur für die Annahme des Geldes, sondern auch für die Rückzahlung.

So verbessern Sie Ihren Schufa-Score

Die Schufa ist das “Nadelöhr” für einen Kredit bei einer Bank. Um den Schufa-Score zu verbessern (also den Wert, den die Schufa zu jedem Kreditnehmer ermittelt), gilt es, ein paar Dinge zu berücksichtigen.

  • Geben Sie ungenutzte Kreditkarten zurück
  • Vermeiden Sie den Dispositionskredit
  • Tilgen Sie nach Möglichkeit laufende Kredite
  • Zahlen Sie offene Rechnungen bei z. B. Möbelhäusern, Versandhändlern etc.
  • Vermeiden Sie weitere Schulden durch Kredite oder Ratenkäufe

All diese Maßnahmen zeigen der Schufa, dass Sie Willens und in der Lage sind, mit Ihren finanziellen Mitteln auszukommen.


3. Kredit ohne Einkommen vom Arbeitsamt

Wer Leistungen von Arbeitsamt bezieht (von der Bundesagentur für Arbeit – BfA), kann in Notsituationen auf einen Kredit der BfA hoffen. Dieses ist der Fall, wenn grundlegende Bedürfnisse des Leistungsnehmers bedroht sind, zum Beispiel der Wohnbereich.

Muss beispielsweise dringend das Dach repariert werden, da Regenwasser in den Wohnraum tropft, genehmigt die BfA unter Umständen einen Kredit. Gleiches gilt, wenn der örtliche Energieversorger damit droht, die Heizung abzustellen, da offene Heizkostenabrechnung nicht beglichen wurden. Wer den Weg aus der Arbeitslosigkeit in die Selbstständigkeit sucht, kann unter Umständen ebenfalls auf einen BfA-Kredit hoffen.

Fazit

Die Banken haben Ihre Gründe

Beachten Sie: Kreditgebende Banken haben grundsätzlich ein Interesse daran, ihre Produkte – ihre Kredite – an den Mann bzw. die Frau zu bringen. Wenn eine Bank nun die Vergabe einer Finanzierung ablehnt, haben die Sachbearbeiter festgestellt, dass die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass der Verbraucher sich den Kredit nicht leisten kann. Diese Entscheidung sollten Verbraucher nicht auf die leichte Schulter nehmen. Wenn die finanziellen Mittel, die monatlich zur Verfügung stehen, für den Kredit einfach nicht ausreichen, sollte von einer Finanzierung Abstand genommen werden. Ansonsten droht eine Schuldenfalle, aus der im schlimmsten Fall so schnell kein Weg hinaus führt.

Aktuelle Kredite aus 2022 für Sie persönlich angepasst und optimiert.

Bitte wählen Sie Ihre Kreditsumme:

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin