Gebäude­versicherung für Hotels

Kosten, Leistungen, aktuelle Testergebnisse und Vergleich (2021)
Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

Überzeugen Sie sich selbst

Logos von Google, Trustpilot, Trustedshops und ProvenExpert.com

Das erwartet Sie hier

Welche Besonderheiten die Gebäude­versicherung für Hotels hat, welche Leistungen Sie für optimalen Schutz brauchen und welche Risikofaktoren die Kosten der Versicherung erhöhen.

Inhalt dieser Seite
  1. Gebäude­­versicherung für Hotelbetriebe
  2. Relevante Angaben zum Hotel
  3. Kosten (inkl. Kostenbeispiel)
  4. Aktuelle Testergebnisse
  5. Erweiterung der Gebäude­­versicherung

Das Wichtige in Kürze

  • Bei der Gebäude­versicherung für Hotels werden zahlreiche Risikofaktoren einkalkuliert.
  • Wichtig sind korrekte Angaben zu den Schäden der letzten Jahre.
  • Es empfiehlt sich, die Gebäude­versicherung um weitere sinnvolle Versicherungen wie z.B. eine Elementar­schaden­versicherung zu erweitern.

Gebäude­versicherung für Hotelbetriebe

Auch bei Motels und Pensionen handelt es sich um Hotels im weiteren Sinne. Hotels sind ein besonderer Gebäudetyp. In der Regel sind sie zu komplex, als dass Eigentümer­ auf eigene Faust eine Gebäude­versicherung abschließen können. Bedarf und Risiken werden daher besser mit der Unterstützung eines Versicherungs­profis ermittelt.

Zu den ersten Schritten hin zu einem individuellen Versicherungs­schutz zählt die Begehung des Hotelgebäudes. Auf Angebote ohne eine solche Begutachtung vor Ort sollten sich Eigentümer­ von als Hotel genutzten Gebäuden nicht einlassen. Kein seriöser Makler bietet Gebäude­versicherungen für Hotels allein nach Aktenlage an. Ernstzunehmende Angebote werden immer in Verbindung mit einem persönlichen Eindruck vom Zustand der Immobilie erstellt.

Relevante Angaben zum Hotel

Wie viel komplexer die Suche nach einer passenden Gebäude­versicherung für Hotels ist, das zeigt sich an der vergleichsweise großen Zahl von Angaben gegenüber der Versicherungs­gesellschaft. Zu den üblichen Faktoren wie Standort, Bauartklasse, Baujahr etc. kommen noch weitere Punkte hinzu.

Spezielle Faktoren der Versicherung von Hotels

  • Betriebs­art (Motel, Pension, …)
  • Zimmer- und Bettenzahl
  • Größe des Vollzeitpersonals
  • saisonaler oder ganzjähriger Hotelbetrieb
  • hauseigene Einrichtungen (Club/Discothek, Poolbereich, …)
  • Brandschutz­maßnahmen
  • Entfernung zur nächsten Feuerwehr

Hotels müssen Vorschäden bis zu 5 Jahre zurück dokumentieren

Ebenso wichtig wie Angaben über den IST-Zustand eines Hotels ist die Meldung von Vorschäden. Schon bei der Anfrage nach einer Gebäude­versicherung müssen die bekannten Schäden aus der Vergangenheit gemeldet werden. Auch wenn diese mittlerweile wieder behoben sein sollten. Die Dokumentation von Vorschäden sollte in der Regel mindestens 5 Jahre zurück reichen.

Experten-Tipp:

„Vorschäden am Gebäude und am Grundstück sollte man dem Versicherer nicht vorenthalten. Andernfalls kann dieser im Schadensfall sämtliche Leistungen verweigern und den Versicherungs­vertrag kündigen. Einmal gekündigt, hat man es als Hoteleigentümer sehr schwer mit der Suche nach einer neuen Gebäude­versicherung.“

Foto von Martin Hacker
Signatur von Martin Hacker
Martin Hacker
Berater

Was kostet eine Gebäude­versicherung für Hotels?

Rechenbeispiel

Postleitzahl10827
Versicherungs­summe5.000.000 €
Leistungs­paketKomfort
jährlich7.523,87 €

Was kostet eine Gebäude­versicherung für Ihr Hotel?

Die Testsieger 2021 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Gebäude­versicherung für Hotels im Test

Es liegen keine Tests vor, die sich speziell mit der Gebäude­versicherung für Hotelbetriebe befassen. Jedoch können Ihnen allgemeine Tests hier eine Orientierung bieten. Wir haben Ihnen alle Testsieger der Gebäude­versicherung übersichtlich zusammengetragen, damit Sie die Tarife der jeweiligen Anbieter schnell und unkompliziert miteinander vergleichen können.

Tarife der Gebäude­versicherung im Test

Erweiterung der Gebäude­versicherung

Jede Gebäude­versicherung deckt grundsätzlich die folgenden Schadensursachen ab:

  • Blitzschlag
  • Explosion
  • Brand
  • Leitungsrohre
  • Stürme und Hagelschlag

Gerade für ein Hotel mit vielen Zimmern kann sich zusätzlich eine Glas­versicherung lohnen. Die Gebäude­versicherung kann unter Umständen bereits eine Glasschaden­versicherung mit einschließen. Üblicherweise aber muss diese Erweiterung des Versicherungs­schutzes über eine zusätzliche Versicherung geschehen.

Größtmöglichen Versicherungs­schutz bietet die Erweiterung um eine Elementar­schaden­versicherung. Mit ihr sind auch Schäden nach größeren Naturereignissen wie Erdrutsche, Hochwasser usw. abgedeckt.

Erhöhte Risiken von Saisonbetrieben

Hotels, Ferienhäuser und Gewerbe haben in Sachen Gebäude­versicherung eines gemeinsam: Wenn es sich um Saisonbetriebe handelt, erhöht sich die Versicherungs­prämie. Schließlich befürchten Versicherer bei zeitweise leerstehenden, ungenutzten Räumlichkeiten, dass ein Schaden unentdeckt bleibt.

Im Vergleich mit einem ganzjährig laufenden Pensionsbetrieb zahlen Eigentümer­ von Sommerpensionen einen Risikoaufschlag. Im Einzelfall bleibt zu klären, ob durch den saisonalen Betrieb tatsächlich größere Risiken einkalkuliert werden.

Jetzt Gebäude­versicherungen für Hotels vergleichen und direkt online abschließen

Die Testsieger 2021 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Weitere Gebäudetypen in der Gebäude­versicherung

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin