Axa Berufsunfähigkeits­versicherung

Tarife, Testergebnisse und Erfahrungen.

Das erwartet Sie hier

Welche Tarife bietet die Berufsunfähigkeits­versicherung der Axa an, wie schneiden diese im Test ab und welche Erfahrungen haben Kunden mit der Axa gemacht.

Inhalt dieser Seite
  1. Aktuelle Testergebnisse
  2. Tarife und Leistungen
  3. Erfahrungen und Beschwerden

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Axa erreicht in aktuellen Tests vor allem sehr gute Noten.
  • Die Berufsunfähigkeits­versicherung der Axa wird in den drei Tarifvarianten S, M und L angeboten.
  • Eine leistungsstarke Berufsunfähigkeits­versicherung können Sie bei uns bereits ab 20,00 € im Monat abschließen.
Sind Sie zufrieden mit der Axa?
Stimmen Sie jetzt ab!

Berufsunfähigkeits­versicherung der Axa im Test (2022)

Der Franke und Bornberg Test

2022 hat das Analyse­haus Franke und Bornberg erneut zahlreiche Anbieter der Berufsunfähigkeits­versicherung getestet. Dazu werden die Tarife in die Kategorien selbständige Berufsunfähigkeits­versicherung und Einsteiger Berufsunfähigkeits­versicherung unterteilt. Die Bewertung erfolgt auf Grundlage der aktuellen Versicherungsbedingungen sowie anhand der Leistungspraxis.

Die Tarife der Axa werden sowohl in der Kategorie selbständige Berufsunfähigkeits­versicherung als auch in der Kategorie Einsteiger Berufsunfähigkeits­versicherung untersucht.

Zum vollständigen Test und den Testsiegern (2022)

Selbständige Berufsunfähigkeits­versicherung

TarifRatingnote
SBU (für Heilberufe)Hervorragend
SBU (für Heilberufe) + Leistung bei ArbeitsunfähigkeitHervorragend
SBUHervorragend
SBU + Leistung bei ArbeitsunfähigkeitHervorragend
SBU (für Heilberufe) zur RiesterRenteSehr gut
SBU StandardGut
SBU (für Schüler)Gut

Einsteiger Berufsunfähigkeits­versicherung

TarifRatingnote
Starter SBU (für Heilberufe) + Leistung bei ArbeitsunfähigkeitHervorragend
Starter SBU + Leistung bei ArbeitsunfähigkeitHervorragend
Starter SBU (für HeilberufeSehr gut
Starter SBUSehr gut

Die Tarife der Axa erhalten als selbständige Berufsunfähigkeits­versicherung die Bewertungen „hervorragend“ bis „gut“. Die Tarife der Einsteiger Berufsunfähigkeits­versicherung erreichen die Bewertungen „hervorragend“ und „sehr gut“.


Das DFSI-Rating

Im Jahr 2020 untersuchte das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) die Berufsunfähigkeits­versicherungen von 31 Anbietern mit Blick darauf, wie gut sie sich für bestimmte Berufsgruppen eignen. Getestet werden die Tarife dabei für jeweils zwei Musterkunden für insgesamt fünf Berufsgruppen. Die Bewertungen aus den Kategorien Tarifbedingungen, Beitragsgestaltung und Bonität des Anbieters fließen abschließend in die Gesamtwertung ein.

Axa für verschiedene Berufsgruppen

BerufTarifGesamtwertung
AllgemeinmedizinerALVSBVGut
NotarALVSBVGut
AugenoptikerALVSBVGut
ElektromeisterALVSBVGut
MediengestalterALVSBVGut
WebdesignerALVSBVSehr gut
AltenpflegerALVSBVGut
ApothekerALVSBVGut
AzubiALVSBVSehr gut
StudentALVSBVGut

Die Berufsunfähigkeits­versicherung der Axa erhält für die meisten Berufe die Bewertung „gut“.


Das IVFP-Rating

Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) testete im Jahr 2021 insgesamt 48 Berufsunfähigkeits­versicherungen von unterschiedlichen Anbietern. Die Tarife werden dabei für die sechs Berufsgruppen kaufmännische Berufe, Selbständige, Studenten, Azubis, medizinische Berufe und Handwerker untersucht. Die Gesamtnote setzt sich aus den Ergebnissen der Teilbereiche Unternehmen, Preis-Leistungs-Verhältnis, Flexibilität und Transparenz zusammen.

Die selbständige Berufsunfähigkeits­versicherung der Axa wird für alle sechs Berufsgruppen getestet.

Tarif: Selbständige Berufsunfähigkeits­versicherung

BerufsgruppeUnternehmenPreis-LeistungFlexibilitätTransparenzGesamtnote
Kaufmännische BerufeExzellentExzellentGutExzellentExzellent
SelbständigeExzellentExzellentGutExzellentSehr gut
StudentenExzellentSehr gutGutExzellentSehr gut
AzubisExzellentSehr gutGutExzellentSehr gut
Medizinische BerufeExzellentSehr gutGutExzellentSehr gut
HandwerkerExzellentExzellentGutExzellentExzellent

Die Axa erreicht mit ihrer selbständigen Berufsunfähigkeits­versicherung für alle Berufsgruppen die Bewertung „exzellent“ bis „sehr gut“.

Vergleichen Sie jetzt die Tarife der Axa

Ihr kostenfreies Angebot wird passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Unsere Bewertung der Axa

3.8
transparent-beraten.de
Score
Preis
Leistung
Schadensfallabwicklung

Unsere Experten bewerten auf Grundlage ihrer langjährigen Erfahrung im Versicherungswesen für Sie alle Versicherer und ihre Tarife. Die Anbieter beurteilen sie dabei vor allem mit Blick auf den Preis, die Leistung und die Schadensfallabwicklung. Der sich so ergebende Score ermöglicht Ihnen einen schnellen und unkomplizierten Gesamteindruck.


Sind Sie zufrieden mit der Axa?
Stimmen Sie jetzt ab!

Tarife und Leistungen der Berufsunfähigkeits­versicherung der Axa

Tarif S

Im Tarif S erhalten Versicherungsnehmer ab einem Berufsunfähigkeitsgrad von 50 Prozent und wenn der Beruf voraussichtlich mindestens 36 Monate nicht ausgeübt werden kann die volle Berufsunfähigkeitsrente. Bei einem Wechsel in einen neuen Beruf erhöht sich der zu zahlenden Beitrag auch dann nicht, wenn der neue Beruf risikoreicher ist. Zudem wird auf eine abstrakte Verweisung verzichtet und es besteht freie Arztwahl.


Tarif M

Die Berufsunfähigkeitsrente im Tarif M wird ab einem Berufsunfähigkeitsgrad von 50 Prozent und wenn der Beruf voraussichtlich mindestens sechs Monate nicht ausgeübt werden kann gezahlt. Geleistet wird hier auch rückwirkend ab dem ersten Tag der Berufsunfähigkeit. Auf eine abstrakte Verweisung wird verzichtet und bei einem Wechsel des Berufs erhöhen sich die zu zahlenden Beiträge auch dann nicht, wenn der neue Beruf risikoreicher ist.

Außerdem profitieren Versicherungsnehmer von einer freien Arztwahl. Zu bestimmten Lebensereignissen besteht die Möglichkeit, innerhalb von sechs Monaten eine Erhöhung des Berufsunfähigkeits­schutzes ohne erneute Gesundheitsprüfung zu beantragen.


Tarif L

Der Tarif L leistet ab einer Berufsunfähigkeit von 50 Prozent und wenn der Beruf voraussichtlich mindestens sechs Monate nicht ausgeübt werden kann – auch rückwirkend ab dem ersten Tag der Berufsunfähigkeit. Zusätzlich wird die Berufsunfähigkeitsrente auch für maximal zwei Jahre gezahlt, wenn eine ununterbrochene Krankschreibung für mindestens sechs Monate vorliegt. Wechselt der Versicherungsnehmer den Beruf erhöhen sich die zu zahlenden Beiträge auch dann nicht, wenn der neue Beruf risikoreicher ist.

Zudem wird auf eine abstrakte Verweisung verzichtet und es besteht freie Arztwahl. Zu bestimmten Lebensereignissen besteht die Möglichkeit, innerhalb von sechs Monaten eine Erhöhung des Berufsunfähigkeits­schutzes ohne erneute Gesundheitsprüfung zu beantragen.

Vergleichen Sie jetzt die Tarife der Axa

Ihr kostenfreies Angebot wird passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Erfahrungen und Beschwerden

Umfrage zum Thema Kundenorientierung

Bei einer Befragung von 2.465 Kunden zum Thema Kundenorientierung von Berufsunfähigkeits­versicherern im Jahr 2021 erhält die Axa das Ergebnis: Unter Durchschnitt

2021 führte ServiceValue erneut eine Online-Befragung zum Thema Kundenorientierung von Berufsunfähigkeits­versicherern durch. Dabei bewerten 2.465 Kunden insgesamt 33 Anbieter der Berufsunfähigkeits­versicherung. Die Axa erhält mit ihrer Berufsunfähigkeits­versicherung ein Ergebnis unter dem Durchschnitt. Lesen Sie hier, mit welchen Anbietern Kunden dagegen sehr gute Erfahrungen machen:

Mit diesen Anbietern werden die besten Erfahrungen gemacht


2,1

pro 100.000 Verträge

Beschwerdequote

Die Beschwerdequote der Axa liegt im Jahr 2020 bei 2,1 pro 100.000 Verträge. Dies ist schlechter als der Branchendurchschnitt von 1,8.

Jedes Jahr erstellt die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) eine umfangreiche Beschwerdestatistik auf Grundlage der bei ihr eingegangenen und abschließend bearbeiteten Beschwerden. Im Bereich Lebens­versicherung gingen im Jahr 2020 zur Axa insgesamt 55 Beschwerden ein. Bei einem Bestand von rund 2,6 Millionen Versicherungsverträgen errechnet sich eine Beschwerdequote von 2,1 pro 100.000 Verträge. Dies ist schlechter als der Branchendurchschnitt (1,8). Allerdings lässt sich anhand dieser Zahlen keine Aussage darüber treffen, ob die eingegangenen Beschwerden berechtigt waren oder nicht. Die vollständige Beschwerdestatistik der Berufsunfähigkeits­versicherung und die Beschwerdequoten aller Anbieter finden Sie hier:

Vollständige BaFin-Beschwerdestatistik der Berufsunfähigkeits­versicherung

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin