Erfahrungen & Bewertungen zu transparent-beraten.de GmbH
Transparent-Beraten logo
Jetzt Tarife vergleichen    
ic_local_phone_black_24px Created with Sketch.
sandwich Created with Sketch.
Wir beraten Sie gern!

Unsere Berater freuen sich von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr (oder nach Vereinbarung) auf Ihre Fragen.

030 – 120 82 82 8 kontakt@transparent-beraten.de
Zweigstellen
Deutschlandweit in Bayern, NRW, Niedersachsen etc. Alle Zweigstellen ›
Kostenfreier Vergleich Veranstaltungshaftpflicht

Veranstalterhaftpflicht für Motorsport-Events

Rennsportveranstaltungen weisen ein hohes Risiko auf. Ein guter Versicherungsschutz ist für die Veranstalter damit unverzichtbar. Doch gerade aufgrund des hohen Risikos fällt es oft schwer, eine Veranstalterhaftpflicht für den Motorsport zu finden.
Wer schreibt und berät hier eigentlich?
Über Uns

Warum brauchen Motorsport-Events eine spezielle Absicherung?

Rasante Geschwindigkeiten und zahlreiche Besucher: Auf einer Rennsportveranstaltung kommen einige Risiken zusammen. Veranstalter sind dazu verpflichtet, eine Haftpflichtversicherung abzuschließen. Wer sich nach einer Veranstalterhaftpflicht für Motorsport-Events umsieht, stellt allerdings schnell fest, dass gerade Rennsport in den meisten herkömmlichen Policen ausgeschlossen ist.

Motorsport-Events, insbesondere Rennen, gelten den Versicherern als Hochrisiko-Veranstaltung. Daher lehnen viele herkömmliche Versicherungsunternehmen solche Veranstaltungen ab. Das bedeutet aber nicht, dass Rennsport-Veranstalter auf die Versicherung verzichten sollten. Kommt es während des Motorsport-Events zum Schaden, haftet der Veranstalter nämlich im vollen Umfang – auch mit seinem Privatvermögen. Einige Versicherer haben sich nun auf Motorsport-Veranstaltungen spezialisiert und bieten die notwendigen Policen.

Von der Veranstalterhaftpflicht für den Motorsport profitieren nicht nur die Veranstalter von Auto- und Motorradrennen. Veranstalten Sie Fahrsicherheitstrainings, Test Days oder Track Days, sollten Sie ebenfalls für einen ausreichenden Versicherungsschutz sorgen.

BERATER-TIPP

»Wer sich über die Versicherung für eine Motorsport-Veranstaltung informiert, trifft manches Mal auf die Meinung, dass sich die Haftung des Veranstalters durch eine sogenannte Haftungsverzichtserklärung einschränken lässt. Dem ist jedoch nicht so! Gemäß § 309 BGB Punkt 7 ist ein Haftungsausschluss bei der Verletzung von Leben, Körper, Gesundheit sowie bei grobem Verschulden rechtlich nicht möglich.«

Welche Leistungen bietet die Veranstalterhaftpflicht für Motorsport?

Die Veranstalterhaftpflicht schützt Sie grundsätzlich vor Schadenersatzforderungen aufgrund von Personenschäden und Sachschäden, die während der Rennsportveranstaltung geschehen und auf Ihr Verschulden als Veranstalter zurückzuführen sind.
Veranstalterhaftpflichtversicherung Motorsport(Lesen Sie ggf. auch den Beitrag zu den allgemeinen Veranstalterhaftpflicht-Leistungen.)

Passieren kann einiges: Ein Helfer macht einen Fehler und ein Teil der Zuschauertribüne stürzt ein; ein Fahrer verletzt einen anderen schwer; ein Auto rast ins Publikum. Derartige Unfälle sind nicht nur persönliche Tragödien, sondern bedeuten auch einen großen finanziellen Schaden für den haftungspflichtigen Veranstalter. Da auch das Privatvermögen zur Haftung herangezogen wird, kann ein Unfall während des Events den Ruin bedeuten.

Neben Personenschäden und Sachschäden, wie etwa Beschädigungen an Leitplanken oder gemieteten Immobilien, decken viele Policen für Motorsport-Events auch Flurschäden mit ab. Hinterlässt das Rennen Umweltschäden, werden Wiesen, Bäume oder andere Naturräume beschädigt, übernimmt die Versicherung die Haftung. Ebenfalls zum Leistungsumfang gehört ein passiver Rechtsschutz. Das bedeutet, die Versicherung prüft jede eingegangene Forderung zunächst auf Berechtigung. Stellt sie fest, dass die Forderung unberechtigt ist, wert sie diese ab, falls nötig auch vor Gericht.

Welche zusätzlichen Leistungsmerkmale sollten enthalten sein?

Die Veranstalterhaftpflicht für Motorsport-Events umfasst in aller Regel auch die gesetzliche Haftpflicht für Einrichtungen und Technik, die für die Veranstaltung notwendig sind, die Verkehrssicherungspflichten und die Bewachung und Sicherung der Veranstaltung. Das gilt auch für die Haftpflichtversicherung für zugelassene und nicht zugelassene Kraftfahrzeuge, die zum Rennen antreten. Abhängig vom jeweiligen Tarif gehört eventuell auch eine Ausfallversicherung für Veranstalter und Streckenbetreiber mit zum Leistungsumfang.

Sinnvoll ist es darüber hinaus, wenn die Veranstalterhaftpflicht direkt auch für das Rahmenprogramm gilt. Stimmt ein Konzert aufs Rennen ein oder feiern Sie anschließend auf einer After-Race-Party, sollten Sie auch dann von einem guten Versicherungsschutz profitieren. Bei einigen Tarifen gehört die Mitversicherung des Rahmenprogramms zum Standard, bei anderen ist sie optional.

Transport ist nicht mitversichert!
Der Transport der Fahrzeuge zur und von der Rennstrecke gehört im Normalfall nicht zum Leistungsumfang der Veranstalterversicherung. Für die Absicherung auf dem Transport obliegt es der Verantwortung der Rennställe, eine Transportversicherung abzuschließen. Das Standrisiko im Fahrerlager ist ebenfalls von den Rennställen zu versichern.

Wie lang ist der Versicherungszeitraum?

Eine Veranstalterhaftpflicht für Motorsport-Events schließen Sie in aller Regel für jede Veranstaltung einzeln ab. Die Police umfasst dabei nicht nur den Zeitraum der eigentlichen Veranstaltung. Auch während der Auf- und Abbauarbeiten kann es schnell zum Unfall kommen, wenn etwa ein Helfer beim Aufbau der Sound-Anlage unaufmerksam ist und ein Lautsprecher beschädigt wird. Die meisten Tarife veranschlagen für Auf- und Abbau je zwei bis drei Tage und sichern Sie auch während dieser Zeit gegen alle im Leistungsumfang enthaltenen Risiken ab. Veranstalten Sie mehrere Rennen im Jahr, kann sich der Abschluss einer Jahrespolice lohnen.

Für wen gilt der Versicherungsschutz?

Ein Motorsport-Event ist mit einem hohen organisatorischen Aufwand verbunden. Entsprechend viele Personen sind beteiligt. Die Veranstalterhaftpflicht für Rennsportveranstaltungen gilt für den Veranstalter und alle von ihm beauftragen Mitarbeiter. Das schließt auch ehrenamtliche Helfer mit ein. Ebenso sollten Sportkommissare, Sportwarte, Streckenposten und Fahrhelfer mitversichert sein.

Zu den häufigsten Unfällen während eines Rennens kommt es auf der Strecke selbst. Die Veranstalterhaftpflicht für Motorsport-Events greift daher auch bei Schäden, die sich die Teilnehmer untereinander zufügen, etwa bei Auffahrunfällen. Versichert sind zudem alle Schäden, die Zuschauer in Mitleidenschaft ziehen. Das gilt bei vielen Policen selbst für ungebetene Gäste, die sich ohne gültiges Ticket auf dem Gelände befinden.

Erklärvideo: Die Veranstalterhaftpflicht in 6 Minuten erklärt

Wie hoch sollte die Deckungssumme sein?

Um ausreichend gegen Schäden abgesichert zu sein, ist die Wahl der richtigen Versicherungssumme entscheidend. Die Deckungssumme entspricht der Summe, die ein Versicherungsunternehmen im Schadensfall maximal auszahlt. Die meisten Tarife für Motorsport-Veranstaltungen bieten pauschale Deckungssummen von drei Millionen Euro bei Personen- und Sachschäden sowie drei Millionen Euro für Flurschäden. Auf Wunsch lassen sich in der Regel höhere Versicherungssummen vereinbaren.

Wie viel kostet eine Veranstalterhaftpflicht für Motorsport-Events?

Die Kosten der Versicherung lassen sich nicht pauschal beziffern. Die Höhe der Versicherungsprämie hängt von mehreren Faktoren ab:

  • Wie viele Besucher werden erwartet?
  • Wie viele Mitarbeiter, Helfer und Fahrer sind am Rennen beteiligt?
  • Wie lange dauert die Veranstaltung?
  • Handelt es sich um eine Einzel- oder um eine Jahrespolice?
  • Wie hoch soll die Deckungssumme sein?
  • Wird ein Selbstbehalt vereinbart?
  • Soll das Rahmenprogramm mit abgesichert oder der Leistungsumfang in sonstiger Weise erweitert werden?

Wo finden Sie eine geeignete Versicherung für Ihre Rennsportveranstaltung?

Bei der Versicherung von Rennsportveranstaltungen sind einige Besonderheiten zu beachten. Ihr Versicherer bringt daher im besten Fall Erfahrung mit dieser Art von Veranstaltung mit. Zudem sollte das Versicherungsunternehmen über die nötige finanzielle Grundlage verfügen, um im Schadensfall alle Forderungen decken zu können. Ein unabhängiger Versicherungsmakler kann Sie auf der Suche nach einer Veranstalterhaftpflicht für Ihre Motorsport-Events optimal unterstützen. Er kennt den Markt und kann Ihnen Anbieter empfehlen, die genau zu Ihren Anforderungen passen.

Gerne beraten wir Sie kostenlos und unverbindlich. Auch unser Veranstalterhaftpflicht-Test bringt Sie auf der Suche nach einem geeigneten Versicherer weiter.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 16.07.2020 aktualisiert.
Über den Autor
Leοn Κnigge
Leon Knigge
mehr erfahren
ic_arrow_upward_black_24px Created with Sketch. zum Seitenanfang Veranstalterhaftpflichtversicherung Motorsport