Zertifizierungsnummer und Anbieternummer bei der Riester-Rente

Foto von von Swantje Niemann
von Swantje Niemann
aktualisiert

Das erwartet Sie hier

Was die Zertifizierungsnummer und Anbieternummer der Riester-Rente sind, wo Sie diese finden und wozu Sie die Nummern benötigen.

Inhalt dieser Seite
  1. Was sind Zertifizierungs und Anbieternummer?
  2. Wo finde ich diese Nummern? (Inkl. Beispiele)
  3. Wann brauche ich die Nummern?

Das Wichtige in Kürze

  • Jeder Riester-Anbieter hat eine eigene Anbieternummer.
  • Jedes Riester-Produkt, das den gesetzlichen Mindest­anforderungen genügt, ist zertifiziert und hat eine entsprechende Zertifizierungsnummer.
  • Beide Nummern benötigen Sie für die Steuerklärung, wenn Sie die Riester-Rente absetzen möchten.

Was sind Zertifizierungsnummer und Anbieternummer?

Die Anbieternummer

Jeder Anbieter von Riester-Produkten muss eine Anbieternummer haben, die z.B. für die Steuererklärung benötigt wird. Der Anbieter ist verpflichtet, sie seinen Kunden mitzuteilen.

Die Zertifizierungsnummer

Während die Anbieternummer der Identifikation eines einzelnen Anbieters dient, sind die sechsstelligen Zertifizierungsnummern einzelnen Produkten zugeordnet. Sie erlauben es, das Produkt zu identifizieren und belegen, dass es den gesetzlichen Mindest­anforderungen genügt. Nur Produkte mit einer Zertifizierungsnummer sind förderfähig. Darüber hinaus hat die Nummer keine Aussagekraft über die Produktqualität.

Achtung: Die Zertifizierungsnummer gibt dem Riester-Sparer nur darüber Auskunft, ob die gesetzlichen Mindest­anforderungen an eine Riester-Rente erfüllt wird. Es handelt sich also nicht um eine Bewertung des gewählten Produktes.

Die gesetzlichen Mindest­anforderungen an ein Riester-Produkt

  • Mit Beginn der Auszahlung muss der Anbieter die Einzahlungen sowie die staatlichen Zulagen garantieren.
  • Für vor dem 01.01.2012 abgeschlossene Verträge gibt es die Rentenzahlungen erst ab dem 60. Lebensjahr.
  • Für ab dem 01.01.2012 abgeschlossen Verträge gilt: Auszahlungsbeginn ab dem 62. Lebensjahr.
  • Die Rentenleistung hat ein Leben lang gewährleistet zu sein.
  • Die für den Vertrag anfallenden Kosten haben in den ersten fünf Vertragsjahren verrechnet zu werden.
  • Der Anbieter muss jegliche Informationen bereitstellen.
  • Ein 3-monatiges Kündigungsrecht muss gegeben sein.

Wo finde ich Zertifizierungs- und Anbieternummer?

Zertifizierungsnummer

Die Zertifizierungsnummer steht oben links auf der zweiten Seite des Produktinformations­blattes. Dabei kann es sich entweder um das Produktinformations­blatt handeln, das Ihnen individuell zugesandt wurde, oder aber um das Muster-Produktinformations­blatt auf der Website des Riester-Anbieters.

Liste von Zertifizierungsnummern

Das Bundes­zentralamt für Steuern (BZSt) stellt eine umfassende Liste mit Zertifizierungsnummern zur Verfügung. Wenn Sie den Punkt “Woran erkenne ich, ob mein Vertrag zertifiziert wurde?” aufklappen, finden Sie diese in verschiedenen Versionen – einige davon barrierefrei oder -arm zugänglich. So können Sie die Zertifizierungsnummer herausfinden, wenn Sie das Produktinformations­blatt nicht zur Hand haben.

Anbieternummer

Die Anbieternummer steht auf den alljährlichen Mitteilungen des aktuellen Werts Ihrer Versicherung ebenso wie auf der Anbieterbescheinigung, die Sie einmal im Jahr zugeschickt bekommen. In dieser sind Ihre Riester-Ausgaben festgehalten.

Beispiele für Anbieter- und Zertifizierungsnummern

lesen

Aachen Münchener Lebens­versicherung AG

Anbieternummer: 0204000194
Beispiel für Zertifizierungsnummer: 005776 (RiesterRente STRATEGIE PLUS nach Tarif 5RG)

Generali Lebens­versicherung AG

Anbieternummer: 0204000160
Beispiel für Zertifizierungsnummer: 006073 (Fondsgebundene Renten­versicherung
der Tarifgruppe IA 17)

DWS Investment GmbH

Anbieternummer: 0202000055
Beispiel für Zertifizierungsnummer: 003837 (DWS RiesterRente Premium)

neue leben Lebens­versicherung AG

Anbieternummer: 04446
Beispiel für Zertifizierungsnummer: 004446 (Fondsgebundene Renten­versicherung nach Tarif FRV14)

*Quelle: Eigene Recherchen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wann brauche ich die Nummern?

Anbieter- und Zertifizierungsnummer werden wichtig, wenn Sie Ihre Steuererklärung anfertigen und Ihre Ausgaben für die Riester-Rente als Sonder­ausgaben geltend machen wollen. Darum sollten Sie sorgfältig mit der Anbieterbescheinigung umgehen: Ihr liegt neben dem Exemplar für Ihre Unterlagen auch eines für das Finanzamt bei, das Sie gut aufbewahren und dann der Steuererklärung beilegen sollten. Diese Bescheinigung enthält auch alle Informationen und Nummern, die Sie zum Ausfüllen Ihrer Steuererklärung benötigen:

  • Vertragsnummer
  • Anbieternummer
  • Zertifizierungsnummer

Alle Informationen, wie Sie die Riester-Rente in der Steuererklärung eintragen und welche Steuervorteile Sie mitnehmen können, erfahren Sie hier:

Riester-Rente in der Steuer

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin