Versicherung für gewerbliche Boote Tarifvergleich, aktuelle Testergebnisse und Ratgeber (2024)

SSL-Zertifiziert, Hosting in Deutschland Deutschland Flagge
Wir sind stolz auf eine hohe Kunden­zufriedenheit!

Überzeugen Sie sich selbst

Bekannt aus:

Das Wichtigste in Kürze

  • Wer sein Boot gewerblich einsetzt, benötigt unter Umständen eine andere Boots­versicherung als ein privater Nutzer.
  • Je nach Anbieter ist aber der Abschluss einer gewerblichen Boots­versicherung unkompliziert möglich.
  • Besonders wichtig ist die Absicherung von Haftpflichtrisiken.
  • Unter Umständen sind diese jedoch über die Betriebs­haftpflicht­versicherung abgesichert – prüfen Sie, ob das bei Ihnen der Fall ist.
  • Auch die Boote selbst und deren Ausstattung können Sie versichern.
  • Sie können beispielsweise ein vermietetes Motorboot ab 5,81 € pro Monat versichern.

Was müssen Gewerbetreibende über die Boots­versicherung wissen?

Die Boots­versicherung ist eine wichtige Absicherung gegen hohe Schadenersatz­forderungen oder Reparaturkosten – das gilt auch, wenn Boote gewerblich genutzt werden. Allerdings müssen Gewerbetreibende bei der Versicherung ihrer Boote oder Flotten einige Besonderheiten beachten.

Icon Schiff

Besonderheiten bei gewerblich genutzten Booten

Die Tarifauswahl für die Boots­versicherung eines gewerblich genutzten Bootes ist weniger groß als bei der privaten Nutzung. Zahlreiche Versicherer entscheiden auf Einzelfallbasis, ob sie eine gewerbliche Nutzung versichern wollen, oder versichern ausschließlich privat genutzte Boote. Wieder andere Anbieter haben spezielle Versicherungskonzepte für gewerblich genutzte Boote oder ganze Charterflotten. Kosten und Konditionen der Versicherung von vermieteten oder anderweitig gewerblich genutzten Booten müssen allerdings meist individuell bei den Versicherern erfragt werden.

Wer braucht eine gewerbliche Boots­versicherung?

Eine gewerbliche Boots­versicherung ist unter anderem für die folgenden Unternehmen sinnvoll, wenn die relevanten Risiken nicht schon anderweitig abgesichert sind:

  • Bootsverleih oder Charterunternehmen
  • Wassersportstation
  • Wassersportschule
  • Bootshändler

Boots­versicherung bei Vermietung

Wenn ein normalerweise privat genutztes Boot vermietet werden soll, ist dies auf jeden Fall mit der Versicherung abzuklären. Ob eine zusätzliche Versicherung nötig ist, kann davon abhängen, ob der Versicherungsnehmer weiterhin als Verantwortlicher an Bord ist. Manche Versicherer versichern nur privat genutzte Boote, bei anderen ändern sich die Konditionen, wenn ein Boot nicht länger ausschließlich privat genutzt wird.

Icon Sprechblasen

Darum ist die Boots­versicherung sinnvoll

Unternehmen, die zum Beispiel Boote verleihen oder mit diesen handeln, sollten nicht auf Versicherungsschutz verzichten. Denn wenn Personen oder ihr Eigentum zu Schaden kommen oder Umweltschäden entstehen, können plötzlich sehr hohe Schadenersatz­forderungen im Raum stehen.

Nicht nur Drittschäden sind ein Risiko. Auch wenn eines der eigenen Boote beschädigt wird, fallen potenziell sehr hohe Kosten für die Reparatur oder schlimmstenfalls den Ersatz des Bootes an. Zudem sind auch Rechtsstreitigkeiten rund um das Thema Wassersport möglich. Diese Risiken lassen sich mit der richtigen Versicherung abwenden.

Typische Schadensfälle der Boots­versicherung


Wann ist die Versicherung nicht notwendig?

Je nachdem, um was für einen Betrieb es sich handelt und bei welchem Anbieter Sie versichert sind, können Sie zum Beispiel Haftungsrisiken aufgrund der Vermietung oder Vercharterung von Booten unter Umständen auch über die Betriebs­haftpflicht­versicherung versichern. Dann ist keine separate Boots­haftpflicht­versicherung nötig. Fragen Sie am besten nach, wie es in Ihrem Fall aussieht. Unter Umständen bleiben dann jedoch weiterhin Versicherungslücken, die andere Risiken in Verbindung mit Ihrem Boot betreffen. Eine genaue Analyse Ihres Versicherungsbedarfs und Versicherungsschutzes hilft Ihnen, die notwendigen Absicherungen zu ermitteln.

Vorteile einer guten gewerblichen Boots­versicherung

  • Absicherung gegen potenziell existenzbedrohende Schäden
  • Hohe Deckungssummen (zum Beispiel 15 Millionen Euro)
  • Allgefahrendeckung
  • Auf individuelle Risiken zugeschnittener Schutz

Wann zahlt die gewerbliche Boots­versicherung und wann nicht?

Mit einer guten Boots­versicherung müssen Sie im Fall eines Schadens nicht selbst für die Kosten aufkommen. Stattdessen übernimmt dies die Versicherung für Sie und Sie zahlen lediglich die zuvor vereinbarte Selbst­beteiligung. Wichtige Komponenten der Boots­versicherung sind:

Icon Schutzschild

Boots­haftpflicht

  • Leistet bei Schadenersatz­forderungen wegen Umwelt-, Sach-, Personen- und Vermögensschäden
  • Wehrt unberechtigte Forderungen ab (passiver Rechtsschutz)
Icon Fischerboot

Bootskasko

  • Leistet bei Beschädigung Ihrer eigenen Boote
  • Auswahl zwischen Voll- und Teilkasko
  • Auch bestimmtes Zubehör ist versicherbar.
Icon Telefon

So unterstützt Sie die Versicherung

Eine wichtige Leistung der Boots­versicherung ist auch die Kostenübernahme für eine Bergung oder Wrackbeseitigung. Je nach Tarif kommen auch Service-Leistungen wie Pannenhilfe oder Unterstützung im Umgang mit Behörden dazu.


Sinnvolle Ergänzungen

Bei Bedarf können Sie Zubehör wie zulassungsfreie Bootstrailer versichern. Zudem können Sie auch Schutz für die Maschinen an Bord in Ihren Kaskoschutz integrieren. Prüfen Sie auch, ob zusätzlicher Rechtsschutz und eine Insassenunfall­versicherung für Sie sinnvoll und wie Ansprüche der Crew untereinander versichert sind.

Mehr zu den Leistungen der Boots­versicherung


Wann die Boots­versicherung nicht zahlt

  • Vorsatz
  • Schäden unter Alkoholeinfluss
  • Grobe Fahrlässigkeit
  • Schäden außerhalb des Geltungsbereichs der Versicherung (Geltungsbereich=Gewässer, auf denen die Boote versichert sind)
  • Abnutzung und Verschleiß
  • Krieg und innere Unruhen

Jetzt Versicherungen für gewerbliche Boote vergleichen und direkt online abschließen

In Kooperation mit Nammert Boots­versicherungen

Wählen Sie dazu im Online-Tarifrechner den Haken bei „Nutzen“ einfach „sonstige gewerbliche Nutzung aus.

Welche Boots­versicherungen brauche ich?

Für die jeweiligen Bedürfnisse der Gewerbetreibenden haben die Versicherer eigene Versicherungskonzepte entwickelt. Die individuell abgestimmten Lösungen ermöglichen einen optimalen Versicherungsschutz zu einem fairen Preis.

Welche Versicherungen für welches Gewerbe?

Charter-Unternehmen

lesen

Für die Vermietung von Booten sind zusätzlich zur normalen Haftpflicht- und Kasko­versicherung auch diese Absicherungen wichtig:

  • Rechtsschutz­versicherung
  • Unfall­versicherung für mitfahrende Personen
  • gegebenenfalls Haftpflichtdeckung für Besatzung und zahlende Gäste

Wassersportstation

lesen

Gerade wenn Personenschäden mitversichert werden müssen, ist ein optimaler Versicherungsschutz unumgänglich. Einige Versicherer haben ihre Tarife explizit für bestimmte Events ausgelegt wie zum Beispiel:

  • Floßfahrten
  • Paddel-, Segel- und Ruderboottouren
  • Wasserskilaufen
  • Drachenfliegen mit Motorboot
  • Schleppen von aufblasbaren Wasserspielzeugen

Mitunter sind auch Vermögensschäden und Gepäckschäden gedeckt.

Bootshändler

lesen

Der optimale Tarif für Bootshändler wird in der Regel mithilfe einer Risikobestimmung durch den Versicherer bestimmt. Neben dem regulären Kasko-Schutz können weitere Leistungen hinzugebucht werden:

  • Absicherung gegen Kran-Schäden und Schäden durch Slip-Anlagen
  • Transporte zu See, zu Fluss, zu Land und Luft
  • Überführungs- und Probefahrten

Möglich ist zudem eine Absicherung gegen Schäden an gelagerten Ersatzteilen sowie an eingelagerten Kundenbooten.

Wassersportschulen

lesen

Wassersportschulen haben einen besonderen Absicherungsbedarf, denn auch unter Aufsicht eines Lehrers kann den Schülern das eine oder andere Missgeschick passieren. Eine Boots­versicherung schützt den Betrieb vor hohen Unfall- oder Personenschäden.

Neben dem allgemeinen Haftungsschutz bieten die Versicherer weitere optionale Leistungen an, die Gewerbetreibende ihrer Boots­versicherung hinzufügen können.

Dazu zählen beispielsweise:

  • Absicherung gegen Schadensansprüche durch Schüler nach falschen Instruktionen des Lehrers.
  • Versicherungsschutz gegen Ansprüche, die Schüler untereinander aufgrund von unsachgemäßer beziehungsweise fehlerhafter Bootsführung stellen.
  • Absicherungen gegen Schadensansprüche nach Prüfungsfahrten sowie nach Fahrten zum oder vom Prüfungsort.

Gewerblich genutzte Schiffe

Handelt es sich bei dem zu versichernden Boot nicht um eine Yacht oder ein Motor-, Segel- oder Paddelboot, sondern eines der folgenden Wasserfahrzeuge, ist eine Schiffs­versicherung statt einer Boots­versicherung nötig:

  • Fahrgastschiff
  • Frachtschiff
  • Schlepper
  • Fischerboot
  • Fischkutter
  • Küstenmotorschiff

Verschiedene Bootstypen in der Boots­versicherung

Was kostet eine gewerbliche Boots­versicherung?

Icon Geldschein mit Kassenzettel

Davon hängen die Kosten ab

Die Kosten einer gewerblichen Boots­versicherung hängen unter anderem davon ab, wie viele Boote Sie versichern möchten und gegen welche Risiken. Weitere Faktoren sind, um welche Art von Booten es sich handelt und welche Motorleistung beziehungsweise Segelfläche sie haben, ebenso wie die gewählte Selbst­beteiligung.


Kostenbeispiel

Unser Beispielkunde bezieht ein Nebeneinkommen daraus, sein Motorboot zu vermieten. Eine mögliche Versicherung und ihre jährlichen Kosten sehen so aus:

BootMotorboot im Wert von 20.000 €
Boots­haftpflicht­versicherungPremium-Tarif (50 Mio. € Versicherungssumme)
Bootskasko­versicherungPremiumtarif, inklusive Maschinendeckung
Selbstbehalt2.500 €
Jahresbeitrag69,72 €
Umgerechnete monatliche Kosten*5,81 €
* Umgerechnet aus dem Jahresbeitrag. Beachten Sie, dass Sie bei einer tatsächlichen monatlichen Zahlweise mit einem Aufschlag für unterjährige Zahlung rechnen müssen.

Jetzt Versicherungen für gewerbliche Boote vergleichen und direkt online abschließen

In Kooperation mit Nammert Boots­versicherungen

Wählen Sie dazu im Online-Tarifrechner den Haken bei „Nutzen“ einfach „sonstige gewerbliche Nutzung aus.

Boots­versicherungen im Test

Icon Stern

Das sind unsere Empfehlungen

Der letzte Test durch Stiftung Warentest fand 2013 statt, darüber hinaus gibt es derzeit keine aktuellen Testberichte. Informationen dazu, wie Sie auch ohne Tests und Rankings unabhängiger Analysehäuser die optimale Boots­versicherung finden, sowie aktuelle Empfehlungen unserer Experten finden Sie auf unserer separaten Seite zum Thema:

Boots­versicherungen im Test (2024)

So finden Sie die richtige Boots­versicherung für Ihr Unternehmen

Icon Blatt mit Lupe

Darauf sollten Sie achten

Es gibt mehrere Punkte, auf die Sie beim Abschluss Ihrer Versicherung achten sollten. Zunächst sollten Sie prüfen, welche Anbieter überhaupt gewerblich genutzte Boote versichern. Weitere wichtige Punkte sind eine ausreichend hohe Versicherungssumme, eine Absicherung gegen möglichst viele Schäden sowie ein Verzicht auf den Einwand der groben Fahrlässigkeit.


So gehen Sie vor

  1. Prüfen Sie Ihren Versicherungsbedarf: Welchen Risiken ist Ihr Unternehmen ausgesetzt?
  2. Prüfen Sie Ihren Versicherungsschutz: Wie sind Ihre Boote durch Ihre bestehenden Versicherungen abgesichert?
  3. Fragen Sie gegebenenfalls mehrere Angebote der Boots­versicherung an und führen Sie einen Tarifvergleich durch.
  4. Lesen Sie die Versicherungs­bedingungen genau.
Icon Wegweiser

Diese Fehler sollten Sie beim Abschluss der gewerblichen Boots­versicherung vermeiden.

lesen
  • Kein Versicherungsvergleich: Vergleichen Sie verschiedene Angebote, um den Tarif mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden. Professionelle Beratung hilft ebenfalls dabei, Ihren Versicherungsbedarf zu analysieren und die passende Versicherung zu finden.
  • Kein Blick aufs Kleingedruckte: Lesen Sie die Versicherungs­bedingungen genau und fragen Sie im Zweifelsfall nach.
  • Falsche Angaben: Achten Sie darauf, korrekte Angaben zu Ihrem Boot und seiner Nutzung zu machen.
Icon Kreis abgehakt

Unsere Empfehlungen

Unsere Experten empfehlen unter anderem die folgenden Boots­versicherer:

  • Mannheimer
  • Helvetia
  • Gothaer

Das bietet unsere Boots­versicherung

Wir empfehlen eine Versicherung über unseren Kooperationspartner unter anderem wegen der folgenden Leistungen:

  • Boots­haftpflicht­versicherung mit bis zu 50 Millionen Euro Versicherungssumme
  • Bootskasko­versicherung mit Allgefahrendeckung
  • Weltweiter Versicherungsschutz möglich; keine Hurrikan- oder Piraterieklausel
  • Unkomplizierter Online-Abschluss auch bei Versicherungen für gewerblich genutzte Boote
Logo transparent-beraten.de

+

Logo Nammert Bootsversicherung

Mit uns und Nammert die ideale Boots­versicherung finden

Sichern Sie sich bei uns bereits ab 5,81 Euro im Monat ab.
Ihr kostenfreies Angebot wird passgenau von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten für Sie erstellt.

  • Schnell und unkompliziert
  • Immer einen direkten Ansprechpartner
  • Im Versicherungsfall für Sie da
Icon Dokument

Hier vergleichen und direkt online abschließen

Die Testsieger 2024 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Wichtige Tipps unserer Experten für Sie

Experten-Tipp 1:
Allgefahrendeckung

„Optimal ist eine Versicherung mit Allgefahrendeckung. Hier sind alle Schäden versichert, die nicht explizit in den Versicherungs­bedingungen ausgeschlossen werden.“

Foto von Benjamin Mai
Berater

Experten-Tipp 2:
Höhe der Selbst­beteiligung

„Die Höhe des Selbstbehaltes in der Bootskasko­versicherung sollte der Höhe der Kaution entsprechen, die der Vercharterer mit seinem Kunden vereinbart.“

Stefan Heinz
Versicherungsexperte bei Nammert

Jetzt Versicherungen für gewerbliche Boote vergleichen und direkt online abschließen

In Kooperation mit Nammert Boots­versicherungen

Wählen Sie dazu im Online-Tarifrechner den Haken bei „Nutzen“ einfach „sonstige gewerbliche Nutzung aus.

Weitere Versicherungen für Bootsverleihe und ähnliche Betriebe

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Burnus
Katharina Burnus
Ihre Ansprechpartnerin
Erfahrungen & Bewertungen zu transparent-beraten.de GmbH