Multi-Rente: Alternative zur Berufs­unfähigkeits­versicherung

Foto von von Swantje Niemann
von Swantje Niemann
aktualisiert

Das erwartet Sie hier

Mit welchen Leistungen und Kosten Sie bei der Multi-Rente rechnen können, unter welchen Voraussetzungen sie zahlt und was ihre Vor- und Nachteile gegenüber der Berufs­unfähigkeits­versicherung sind.

Inhalt dieser Seite
  1. Was ist eine Multi Rente?
  2. Aufbau der Absicherung
  3. Leistungen
  4. Kosten
  5. Multi Rente vs. BU
  6. Fazit

Das Wichtige in Kürze

  • Die Multi-Rente gehört zu den Funk­tions­inva­lidi­täts­ver­siche­rungen.
  • Sie gilt als Alternative zur Berufs­­un­fähig­keits­ver­sicherung (BU) für diejenigen, für die eine Berufs­unfähigkeits­versicherung zu teuer oder aus anderen Gründen nicht möglich ist.
  • Im Gegensatz zur Berufs­unfähigkeits­versicherung erfolgt die Leistung unabhängig von der Berufs­unfähigkeit – es kommt darauf an, ob bestimmte schwerwiegende Krankheiten oder Einschränkungen vorliegen.
  • Ein Erwachsener könnte sich z.B. ab 14,38 € pro Monat versichern.

Was ist eine Multi-Rente?

Absicherung mehrerer Risiken

Die Multi-Rente ist eine der möglichen Alternativen zur Berufs­­unfähig­keits­ver­siche­rung und deckt gleich mehrere relevante Risiken ab. Es existieren mehrere vergleichbare Produkte unter teils abweichenden Namen wie Multi-Protect, Funk­tions­invalidi­täts­ab­sicherung oder Existenz­schutz­versicherung. Die konkrete Bezeichnung Multi-Rente bezieht sich auf ein ein Versicherungs­­produkt der Versicherungs­­gesell­schaft Janitos. Sie gehört zur Gruppe der In­validi­täts­ab­siche­rungen. Diese erbringen ihre Leistung unabhängig von der Fähigkeit, den zuletzt ausgeübten Beruf weiter auszuüben. Ausschlaggebend für diese Form der Versicherung ist, ob bestimmte, in den Versicherungs­­bedingungen festgelegte gesundheitliche Einschränkungen vorliegen.


Für wen eignet sich eine Multi-Rente?

Die Multi-Rente richtet sich in erster Linie an Personen, für die eine klassische Berufs­­unfähig­keits­ver­siche­rung zu teuer ist. Dies kann passieren, wenn durch einen risiko­reichen Beruf oder gefährliche Hobbys der Beitrag durch Zuschläge erhöht wird oder der Leistungs­umfang durch Ausschlüsse enorm gekürzt wird. Auch für Personen, die aufgrund von Vorerkrankungen damit rechnen müssen, dass ihr Antrag abgelehnt wird, stellt eine Multi-Rente unter Umständen eine gute Alternative dar.

So ist die Multi-Rente aufgebaut

Welche Risiken sind abgedeckt?

Wie auch andere Produkte zur Invaliditätsabsicherung besteht die Multi-Rente von Janitos aus mehreren Komponenten in Form von Leistungs­­bereichen. Sie ist eine Risiko­­versicherung gegen 5 Schadensfälle:

  • Unfall
  • Organschädigung
  • Schwere Erkrankungen
  • Verlust von Grund­fähig­keiten
  • Pflegebedürftigkeit

Die Multi-Rente sieht vor, dass bei Eintreten eines dieser Fälle den Versicherten lebenslange Renten­zahlungen zufließen. Zusätzlich gibt es eine Kapitalsofortleistung.

Unfall

lesen

Ein zentraler Leistungs­bereich der Multi-Rente betrifft Unfälle und daraus resul­tierende Beein­trächtigungen. Wer als Versicherter einen Unfall erleidet, kann bei der Multi-Rente ab einem Invaliditätsgrad von 50 Prozent mit der Zahlung der versicherten monatlichen Rente rechnen. Unfälle können zu einer schweren und dauerhaften Einschränkung der körperlichen Leistungs­­fähigkeit führen (Invalidität). Die Folge ist häufig Berufs­unfähigkeit.

Organschädigung

lesen

Ein weiterer wichtiger Leistungs­­bereich der Multi-Rente ist die Organschädigung. Mit der Zahlung der vereinbarten Rente können Personen rechnen, wenn sie an einer dauer­haften und irrever­siblen Schädigung der Organe leiden. Diese Organ­schädigungen können beispiels­weise die Folgen einer Krankheit oder eines Unfalls sein. Typische Organbeein­trächtigungen umfassen:

  • Herzer­krankungen oder -infarkte
  • Erkrankungen des zentralen Nerven­systems
  • Hirn­erkrankungen
  • Lungen­erkrankungen
  • Nierener­krankungen
  • Leberer­krankungen

Schwere Erkrankungen

lesen

Die Leistungs­­komponente schwere Erkrankungen umfasst bei der Multi-Rente eine Liste von neun klar definierten Krankheits­­bildern. Aktuell umfasst diese Liste:

  • Krebser­krankungen ab dem Stadium II
  • Demenz im fortge­schrittenen Stadium
  • HIV-Infektionen (die durch Bluttransfusion oder während der Berufs­tätigkeit erworben wurden)
  • Organtrans­plantationen
  • Creutzfeld-Jakob
  • Polio
  • Psychische Erkrankungen und Störungen
  • Schwere Fälle einer Motoneuron­erkrankung (MND)
  • Schwere Verbrennungen

Verlust der Grundfähigkeiten

lesen

Ein Verlust wesentlicher Grundfähigkeiten wie etwa Sehen oder Hören kann berufsun­fähig machen. Die Grundfähigkeiten stuft der Versicherer im Zusammenhang mit der Multi-Rente anhand eines Punkte­systems ein. Dieses System soll die Leistungs­­prüfung transparent machen. Führt der Verlust klar definierter Grund­fähig­keiten zum Erreichen einer festgelegten Mindest­-Punktanzahl, leistet die Versicherung die vereinbarte Rente. Grundfähig­keiten umfassen beispielsweise das Sprechen, das Sehen oder die räumliche Orientierung. Auch körperliche Leistungen wie Heben oder Stehen sind Grundfähig­keiten, die infolge von Krankheit oder Unfall verlorengehen können.

Pflegebedürftigkeit

lesen

Die Leistungs­­komponente der Pflegebe­dürftigkeit sieht vor, dass der Versicherer die vereinbarte Rente zahlt, sobald Versicherte nach den Versicherungs­­­bedingungen pflegebe­dürftig werden. Pflegebedürftigkeit kann die Folge von Krankheiten oder Unfällen sein. Art und Umfang der Pflegebe­dürftigkeit sind im Versicherungs­­vertrag geregelt. Bei Janitos genügt das Erreichen der Pflegestufe 1 nach deutschem Sozial­gesetzbuch, um die Zahlung der Renten­leistung auszulösen.

Multi-Rente für Kinder

Auch für Kinder bieten Versicherer bereits eine Multi-Rente an. Die Versicherung ist ab dem ersten Lebensjahr möglich. Der Kinder-Tarif lässt sich mit Abschluss des 18. Lebensjahrs in einen regulären Erwachsenen-Tarif umwandeln. Dies ist auch ohne zusätzliche Gesund­heits­prüfung möglich, sofern bestimmte Voraus­setzungen dafür erfüllt sind.

Die festgelegte Rente darf hierbei nicht um mehr als 25 Prozent oder maximal 500 Euro angehoben werden. Die Leistungen der Multi-Rente für Kinder sind dabei vergleichbar mit den Leistungen der Multi-Rente für Erwachsene. Die Beiträge zur Versicherung sind jedoch deutlich niedriger.

Leistungen der Multi-Rente

So funktioniert die Rente

  • Die Rentenhöhe, die Versicherte im Leistungs­fall erhalten, ist unabhängig vom ausgeübten Beruf sowie der Höhe des aktuellen Einkommens­. Bei der Multi-Rente lässt sich die Rentenhöhe zwischen 500 und 3.000 Euro frei wählen. Die Höhe ist in Schritten von 100 Euro gestaffelt. Bei Kindern beträgt die maximale Rentenhöhe 2.000 Euro.
  • Ebenso haben Versicherte die Möglichkeit, die Multi-Rente mit einer dynamischen Anpassung zu verbinden. Die Aktiv-Dynamik kann 3 oder 5 Prozent betragen (auch hier ist die maximale Rentenhöhe auf 3.000 Euro begrenzt). Ebenso ist es möglich, die Multi-Rente mit einer Passiv-Dynamik abzuschließen. Eine Dynamik empfiehlt sich, um die Inflation auszugleichen.
  • Sobald Versicherte die Rente beziehen, endet die Beitrags­zahlungspflicht. Bei der Antrag­stellung können Kunden entscheiden, ob die Beiträge zur Multi-Rente nur bis Abschluss des 67. Lebensjahres oder lebenslang gezahlt werden sollen.

Wann gibt es eine Kapitalsofortleistung?

In bestimmten Tarifen zahlt der Versicherer eine Sofort­leistung im Zusammenhang mit der Multi-Rente. Im Tarif Janitos Best Selection enthalten ist die Leistung der Auszahlung von je 3 Monats­renten im Leistungs­fall. Kommt es während der Bezugszeit zum Todesfall, zahlt der Versicherer ebenso 3 Monats­renten an die Hinter­bliebenen. Im Kindertarif ist gegen Zuschlag in den Produkten Best Selection und Balance ebenso eine Kapital­sofort­leistung möglich. Hierbei zahlt der Versicherer im Leistungs­­fall 12 Monatsrenten sowie im Todesfall 3 Monatsrenten.


Weitere Leistungen

Janitos bietet eine maximal 6 Monate andauernde Beitrags­freiheit bei Arbeits­losigkeit und eine Nach­versicherungs­garantie an. Letzteres bedeutet, dass die Multi-Rente zu bestimmten Gelegenheiten (z.B. der Geburt eines Kindes, dem Abschluss einer Ausbildung oder bei einem signifikanten Anstieg des Einkommens­) ohne eine erneute Gesundheits­prüfung erhöht werden kann.

Kosten der Multi-Rente

Kostengünstiger als die Berufs­unfähigkeits­versicherung

Die Multi-Rente liegt preislich deutlich unter den Kosten einer Berufs­­unfähig­keits­ver­siche­rung. Viele Versicherungs­­gesell­schaften teilen Berufe in unterschiedliche Risikogruppen ein und berechnen die Beiträge in Abhängigkeit des BU-Risikos. Infolgedessen können sich diejenigen, für die eine Berufs­unfähigkeits­versicherung besonders wichtig wäre, das Versicherungs­­produkt oft nicht leisten.

Günstig ist die Berufs­unfähigkeits­versicherung für junge und gesunde Arbeitnehmer ohne riskanten Beruf oder gefährliche Hobbys. Risikoreiche Berufs­gruppen, etwa Handwerker und Pflegeberufe, müssen hingegen mit höheren Beiträgen rechnen. Gerade in diesen Berufs­gruppen treten vermehrt Fälle der Berufs­unfähigkeit, etwa infolge von Erkrankungen, auf. Daher richtet sich die Multi-Rente speziell an solche Risikogruppen.

Die Tarif­prämien der Multi-Rente sind vom Alter und der gewählten Monatsrente abhängig. Die Prämien steigen mit zunehmendem Alter (und damit zunehmendem Risiko) immer weiter an. Aucheine Dynamik vorgesehen ist, beeinflusst den Preis.


Kostenbeispiel

Janitos stellt Beispiel-Preise für verschiedene Altersgruppen zur Verfügung (allerdings ohne Berücksichtigung der Aktivdynamik). So sehen mögliche monatliche Prämien für einen 30-jährigen Kunden aus, der eine monatliche Rente von 1000 Euro vereinbart hat:

Tarif: BalanceTarif: Best Selection
Keine Passivdynamikab 14,38 €ab 14,99 €
Passivdynamik 1 %ab 18,12 €ab 18,87 €
Passivdynamik 2 %ab 23,49 €ab 24,24 €

Bei Kindern und Jugendlichen beginnen die Preise bei 8,13 Euro.


Dadurch können die Kosten steigen

Es sind Zuschläge möglich, die in Abhängigkeit weiterer Risiken anfallen können. Dazu gehören das Berufs­risiko und der Gesundheits­­zustand. Individuelle Risikozuschläge werden im Versicherungs­­schein ausgewiesen. Sie werden individuell auf die Prämien des jeweiligen Lebensalters prozentual angerechnet. Für eine unterjährige Zahlweise erhebt der Versicherer Ratenzuschläge (3 Prozent bei halbjährlicher Zahlweise und 5 Prozent bei vierteljährlicher Zahlweise).

Multi-Rente vs. Berufs­­unfähig­keits­ver­siche­rung

Vor- und Nachteile gegenüber der Berufs­unfähigkeits­versicherung

VorteileNachteile
Geringere Hürden beim Abschluss der VersicherungGrößere Hürden beim Bezug der Rente, besonderer Schweregrad muss dauerhaft erreicht sein
Geringere Prämien als bei einer klassischen Berufs­unfähigkeits­versicherungBestimmte Krankheiten sind in der Multi-Rente nicht versichert, darunter psychische Erkrankungen

Weitere Versicherungen, mit denen Sie die Multi-Rente vergleichen können, sind die Existenzschutz­versicherung, die Erwerbs­unfähigkeits­versicherung und die Dread-Disease-Versicherung. Falls Sie nicht sicher sind, welche Form der Absicherung am besten geeignet ist, kontaktieren Sie gern unser Makler-Team, um sich kostenfrei und unverbindlich beraten zu lassen.

Fazit

Wie viele Alternativen zur Berufs­­unfähig­keits­­versicherung ist der Versicherungs­­schutz der Multi-Rente des Anbieters Janitos nicht identisch mit dem der klassischen Berufs­unfähigkeits­versicherung. Großer Kritikpunkt ist, dass psychische Erkrankungen nicht im Leistungs­umfang enthalten sind. Dies ist problematisch, da mittlerweile Burnout, Depression und ähnliche Krankheits­bilder zu den häufigsten Ursachen der Berufs­un­fähigkeit zählen. Doch dafür besticht die Multi-Rente mit dem Zusammen­schluss anderer Risiko­absicherungen und verfügt über ein klar gegliederten Leistungs­­katalog. Dies macht es Versicherungs­­nehmern leichter zu verstehen, wann sie versichert sind und wann nicht.

Letztendlich gehört die Absicherung der eigenen Arbeits­kraft zu den wichtigsten Versicherungen für Privat­personen – egal, welchen Beruf man ausübt. Eine fundierte Beratung ist unabdingbar. Nutzen Sie dafür gern das Wissen und die Erfahrung unserer unabhängigen Versicherungs­­experten. Unsere Berater im Bereich Existenzschutz und Berufs­unfähigkeit helfen Ihnen, die passende Absicherung zu finden.

Mittels einer Bedarfs­analyse und dem gründlichen Vergleich von verschiedenen Angeboten bekommen Sie den besten Tarif für Sie persönlich. Kontaktieren Sie uns direkt oder nutzen Sie auch gern unseren kostenfreien Tarifrechner, um direkt passende Tarife zur Berufs­unfähigkeits­versicherung zu vergleichen und ein individuelles Angebot anzufordern.

Jetzt Berufs­unfähigkeits­versicherungs­-Tarife direkt online vergleichen

Ihr kostenfreies Angebot wird passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin