Transparent-Beraten logo
Tarife vergleichen
ic_local_phone_black_24px Created with Sketch.
sandwich Created with Sketch.
Wir versichern Sie gern!

Unsere Berater freuen sich von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr (oder nach Vereinbarung) auf Ihre Fragen.

030 – 120 82 82 8 kontakt@transparent-beraten.de
Zweigstellen
Kostenfreies Angebot
  • Werbefrei und kostenlos
  • aktuelle Tarife aus 2019
  • Ihr unabhängiger Versicherungsmakler

Unfall­­­versicherung – Typische Schadensfälle

Nach einem Unfall möchte man sich um finanzielle Belange wie das Krankenhaustagegeld keine Sorgen machen. Unsere Beispiele zeigen, wann eine Unfallversicherung einspringt.
Wer schreibt und berät hier eigentlich?
Über Uns

Beispielfall 1: Verkehrsunfall

Herr Meier geht spazieren und wird bei dem Überqueren der Straße in einer Kurve von einem Auto angefahren. Dabei bricht er sich zwei Rippen und ein Bein. Es entstehen zwar keine bleibenden Schäden, doch Herr Meier muss ein paar Tage im Krankenhaus verbringen und anschließend eine Kur mit Reha-Maßnahmen machen. Der Aufenthalt im Krankenhaus kostet den Verunfallten jeden Tag 10 Euro, die Kosten für die Reha übernimmt die Krankenversicherung.

Verkehrsunfall ohne private Unfallversicherung

Hat Herr Meier keine private Unfallversicherung mit Krankenhaustagegeld abgeschlossen, muss er die im Krankenhaus täglich anfallenden 10 Euro selbst zahlen.

Verkehrsunfall mit privater Unfallversicherung

Wenn Herr Meier eine private Unfallversicherung mit einem Krankenhaustagegeld von 10 Euro abgeschlossen hat, muss er nichts für seinen Krankenhausaufenthalt bezahlen. Für eine Unfallversicherung mit integriertem Krankenhaustagegeld in Höhe von 10 Euro müsste Herr Meier zum Beispiel bei der InterRisk monatlich 12,75 € einzahlen.

Beispielfall 2: Skiunfall mit bleibenden Schäden

Herr Meier stürzt beim Skifahren im Winterurlaub und verletzt sich so stark, dass ihm bleibende Schäden am Kopf und an den Beinen entstehen. Er ist in seiner Arbeitsfähigkeit stark eingeschränkt und kann nicht mehr seinen Beruf ausüben.

Skiunfall ohne private Unfallversicherung

Hat Herr Meier in diesem Fall keine private Unfallversicherung abgeschlossen, erhält er keine Rentenzahlung durch die Versicherung.

Skiunfall mit privater Unfallversicherung

Hat Herr Meier eine private Unfallversicherung mit einer monatlichen Unfallrente in Höhe von 500 Euro abgeschlossen, so bekommt er von der Versicherung nicht nur eine einmalige Invaliditätsleistung von 135.000 Euro für sein verletztes Bein, sondern auch eine monatliche Unfallrente in Höhe von 500 Euro ausgezahlt. Die monatlichen Kosten für seine Versicherung liegen bei ca. 13 Euro.

Kostenloser Tarif-Rechner zur Unfallversicherung

Aktuelle Tarife aus 2019 für Sie persönlich angepasst und optimiert.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 24.04.2019 aktualisiert.
Über den Autor
Claudia Täubner
Claudia Täubner
mehr erfahren
ic_arrow_upward_black_24px Created with Sketch. zum Seitenanfang Unfallversicherung Typische Schadensfälle
transparent-beraten.de
star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch.