Wohn-Riester und Riester-Rente gleichzeitig abschließen

Foto von von Swantje Niemann
von Swantje Niemann
aktualisiert

Das erwartet Sie hier

Wie viele Riester-Verträge Sie gleichzeitig besparen können, was das für die Förderung bedeutet und ob es sich lohnt, Riester-Rente und Wohn-Riester gleichzeitig abzuschließen.

Inhalt dieser Seite
  1. Wie viele Riester Verträge können Sie abschließen?
  2. Wann lohnen sich mehrere Verträge?
  3. Fazit

Das Wichtige in Kürze

  • Zulageberechtigte können mehrere Riesterverträge gleichzeitig besparen und erhalten für zwei davon staatliche Förderung.
  • Eine Kombination aus Wohn-Riester und Riester-Rente ist somit realistisch. Ob sie auch sinnvoll ist, hängt von Ihrer individuellen Situation ab.

Wohnriester und Riester gleichzeitig abschließen – möglich?

Die Riester-Rente und der Wohn-Riester (auch Eigenheimrente genannt) sind zwei Formen staatlich geförderter Altersvorsorge, die auf verschiedene Weise das Gleiche bewirken sollen: die Sicherung des Lebensstandards im Alltags.

Bei den verschiedenen Anlage­formen für die Riester-Rente geschieht das durch monatliche Zahlungen nach dem Erreichen des Rentenalters, beim Wohn-Riester durch die Finanzierung einer selbstgenutzten Immobilie, die mietfreies Wohnen im Alter ermöglicht.

Die Erwartung ist, dass sich Menschen für eine der beiden Varianten der Altersvorsorge entscheiden. Aber ist es möglich, sowohl eine normale Riester-Rente als auch einen Wohn-Riester zu besparen? Das ist es in der Tat.

Mehrere Riester-Verträge möglich

Riesternde können so viele Verträge besparen, wie sie wollen. Staatliche Riester-Förderung gibt es jedoch nur maximal für zwei. Dementsprechend ist es möglich, einen Wohn-Riester und einen Riester-Rente-Vertrag zu haben, auf die sich die staatlichen Zulagen oder Steuervorteile aufteilen.

Es empfiehlt sich also, nicht mehr als zwei Riester-Verträge abzuschließen, da die Riester-Rente ohne die staatlichen Zulagen oder Steuervorteile im Vergleich zu anderen Möglichkeiten der Altersvorsorge eher schlecht abschneidet.

Wann ist gleichzeitiges Abschließen von Wohn-Riester und Riester-Rente sinnvoll?

Das gleichzeitige Abschließen beider Rentenformen empfiehlt sich, wenn die Bauabsicht noch unsicher ist. So haben die Sparer noch die Option, das Vermögen in den Wohn-Riester-Vertrag zu übertragen und schneller das Eigenheim abzubezahlen. Denn es gibt mehrere Möglichkeiten, eine klassische Riester-Rente in Wohn-Riester umzuwandeln, wenn Ihr Vorhaben die Bedingungen erfüllt und sie das bei der Zentralen Zulagenstelle für Altersvermögen (ZfA) beantragen. Sollte das Bauprojekt nun doch realisiert werden, ist ein solcher Zweifachvertrag durchaus eine gute Alternative.

Meist empfiehlt es sich jedoch, das angesparte Vermögen aus der der herkömmlichen Riester-Renten­versicherung zu entnehmen und für den Erwerb des Hauses zu verwenden. Der Grund ist, dass der Guthabenzins geringer ausfällt als der spätere Zinssatz für den laufenden Kredit. Mit dem Vermögen des herkömmlichen Riester-Vertrages werden die Bauherren also schneller schuldenfrei.

Kostenfreier Tarifvergleich zur Riester-Rente

Passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Fazit

Es ist möglich, zwei Riester-Verträge gleichzeitig zu besparen und die staatliche Förderung auf diese aufzuteilen – daher können Sie parallel in eine Riester-Rente und einen Wohn-Riester investieren. Allerdings bietet sich ein einzelner Vertrag in vielen Situationen mehr an, auch, weil sich eine Riester-Rente bei Bedarf in Wohn-Riester umwandeln lässt. Lassen Sie sich am besten von Experten beraten, bevor Sie einen Vertrag abschließen. Unser Rechner und aktuelle Testergebnisse bieten Ihnen erste Orientierung, welcher Anbieter und welche Produkte infrage kommen können.

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin