Lkw-Versicherung für den Güterverkehr Tarifvergleich, aktuelle Testergebnisse und Ratgeber (2024)

SSL-Zertifiziert, Hosting in Deutschland Deutschland Flagge
Wir sind stolz auf eine hohe Kunden­zufriedenheit!

Überzeugen Sie sich selbst

Bekannt aus:

Das Wichtigste in Kürze

  • Wenn Sie entgeltlich Waren für Dritte befördern, benötigen Sie eine Lkw-Versicherung für gewerblichen Güterverkehr. Eine Lkw-Versicherung für den Werkverkehr versichert Sie nicht ausreichend.
  • Der wichtigste Bestandteil der Lkw-Versicherung für den Güterverkehr ist die Haftpflicht­versicherung.
  • Mit einer Teil- oder Vollkasko­versicherung können Sie zahlreiche Schäden an Ihren Fahrzeugen versichern.
  • Mögliche Zusatzbausteine Ihres Versicherungsschutzes sind Schutzbriefleistungen, Auslandsschutz und eine GAP-Deckung.
  • Einen im Güterverkehr eingesetzten Lkw kann man beispielsweise ab 486,27 € pro Monat versichern.

Das erwartet Sie hier

Was eine Lkw-Versicherung für den Güterverkehr kostet, was sie leistet und worauf Sie unbedingt achten sollten.

Inhalt dieser Seite
  1. So funktioniert die Versicherung
  2. Wichtige Leistungen
  3. Kosten (inkl. Rechenbeispiel)
  4. Aktuelle Testergebnisse
  5. Tipps für den Tarifvergleich
  6. Fazit

So funktioniert die Lkw-Versicherung für den Güterverkehr

Icon Lkw

Was macht die Lkw-Versicherung für den Güterverkehr aus?

Eine Lkw-Versicherung für den Güterverkehr besteht mindestens aus einer Kfz-Haftpflicht­versicherung, die auch gesetzlich vorgeschrieben ist. Diese wiederum können Sie durch weitere Versicherungs­bausteine wie eine Kasko­versicherung und eine Unfall­versicherung für die Fahrer ergänzen.

Mehr zur Kfz-Versicherung


Darum ist eine korrekte Versicherung wichtig

Damit Sie im Fall eines Schadens wirklich von Ihrer Versicherung geschützt sind, ist es wichtig, dass Sie Risiken korrekt versichern. Sie müssen also explizit eine Lkw-Versicherung für den Güterverkehr abschließen. Wenn in der Versicherungspolice lediglich „Werkverkehr“ oder „gewerbliche Nutzung“ stehen, sind Risiken im Zusammenhang mit Güterverkehr nicht ausreichend abgedeckt. Achten Sie daher genau auf die Formulierungen im Versicherungsschein und versichern Sie Ihre Fahrzeuge bei einem Anbieter, der auch Güterkraftverkehr versichert. Das ist nicht bei allen Lkw-Versicherern der Fall.


Icon Paket Sackkarre

Was ist Güterverkehr?

Güterverkehr liegt vor, wenn Sie fremde Waren mit Ihren Fahrzeugen transportieren und dafür bezahlt werden. Nur wenn Sie nicht entgeltlich Waren und Güter für Dritte befördern und lediglich eigene Waren und Materialien transportieren, ist eine Einstufung als Werkverkehr möglich.

Lkw-Versicherung für den Werkverkehr

Beispiel: Speditionen und Logistik

Gewerblicher Güterverkehr wird zum Beispiel von Paketdiensten, von Speditionen und Logistikunternehmen betrieben. Für solche Unternehmen ist es also wichtig, dass ihre Lkw und sonstigen Transporter korrekt mit einer Lkw-Versicherung für den Güterverkehr abgesichert sind.

Sechs Gründe, eine Lkw-Versicherung für den Güterverkehr abzuschließen

  • Versicherungspflicht: um legal einen Lkw nutzen zu können, benötigen Sie eine Kfz-Haftpflicht­versicherung
  • Hohe Deckungssummen weit über den gesetzlich geforderten Mindestsummen üblich
  • Guter Versicherungsschutz fängt die finanziellen Folgen potenziell sehr hoher Schadenersatz­forderungen oder Eigenschäden ab und kann somit existenzsichernd sein.
  • Teil- und Vollkasko sichern wichtige Risiken für Ihre Lkw ab
  • Kostenreduktion durch Schadensfreiheitsrabatte
  • Bei mehreren Lkw: Ersparnis von Aufwand und Kosten durch eine Flotten­versicherung möglich

Mit uns die ideale Lkw-Versicherung für den Güterverkehr finden

Sichern Sie sich bei uns bereits ab 486,27 Euro im Monat ab.
Ihr kostenfreies Angebot wird passgenau von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten für Sie erstellt.

  • Schnell und unkompliziert
  • Immer einen direkten Ansprechpartner
  • Im Versicherungsfall für Sie da
Icon Dokument

Hier vergleichen und direkt online abschließen

Die Testsieger 2024 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Icon Notizblock

Was ist eine WKZ?

Im Zuge Ihrer Suche nach der passenden Lkw-Versicherung wird Ihnen bestimmt das Kürzel WKZ begegnen. Das steht für Wagniskennziffer. Wagniskennziffern sind verschiedenen Typen von Nutzungsarten und Fahrzeugen und deren jeweiligen statistischen Risiken zugeordnet. Ein Lkw mit bis zu 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht im gewerblichen Güterverkehr (also zum Beispiel ein Sprinter) hat die WKZ 261, ein Lkw über 3,5 Tonnen hat die WKZ 361.

Das leistet die Lkw-Versicherung für den Güterverkehr

Kfz-Haftpflicht für den Güterverkehr

Der wichtigste Bestandteil der Lkw-Versicherung ist die Haftpflicht­versicherung. Diese leistet, wenn eine versicherte Person bei Dritten einen Schaden verursacht. Besonders hohe Schadenersatz­forderungen sind bei Personenschäden möglich, beispielsweise, wenn die geschädigte Person nach einem Unfall nicht mehr arbeiten kann und Anspruch auf Rentenzahlungen hat.

Die Haftpflicht­versicherung bezahlt berechtigte Schadenersatz­forderungen, prüft aber auch Ansprüche auf ihre Legitimität und wehrt unberechtigte oder überzogene Forderungen ab. Dies bezeichnet man auch als passiven Rechtsschutz.


Was ist in der Teilkasko­versicherung versichert?

Während die Haftpflicht­versicherung nur Schäden an Dritten abdeckt, kann man mit der Kasko­versicherung Eigenschäden versichern, also Schäden am versicherten Lkw. In der Teilkasko­versicherung sind die folgenden Schadensursachen versichert:

  • Hagel
  • Sturm
  • Brand
  • Zusammenstöße mit Tieren
  • Diebstahl

Das leistet die Vollkasko­versicherung

In der Vollkasko­versicherung sind zusätzlich noch weitere Risiken abgedeckt. Darunter sind:

  • Schäden nach einem Unfall
  • Vandalismus

Icon Ladestation

Besonderer Schutz für e-Lkw

Auch elektronisch betriebene Fahrzeuge können mit einer Lkw-Versicherung für den Güterverkehr versichert werden. Versicherungen für elektronisch betriebene Lkw beinhalten teilweise einen besonderen Schutz für deren spezifische Risiken, so können Sie beispielsweise eine Kasko­versicherung abschließen, die auch Schäden an Wallboxen und Ladekabeln, Überspannung und Hackerangriffe versichert.


Wann leistet die Lkw-Versicherung für den Güterverkehr nicht?

  • Schäden durch Vorsatz, Drogeneinfluss oder grobe Fahrlässigkeit
  • Schäden durch Abnutzung
  • Schäden an der Ladung

Icon Paket

So versichern Sie Ihre Ladung

Schäden an der Ladung lassen sich nicht mit der Lkw-Versicherung versichern, dafür benötigen Sie eine weitere Versicherung. Für Transporte ab 3,5 Tonnen Gesamtgespanngewicht ist eine Frachtführer­haftpflicht (auch: Verkehrs­haftpflicht) vorgeschrieben. Diese stellt eine Versicherung gegen Schadenersatz­forderungen des Kunden dar, wenn dessen Ware beschädigt wird. Man kann diese Versicherung im Rahmen der Transport­versicherung abschließen.


Zusatzleistungen

Je nach Anbieter können Sie den Versicherungsschutz der Lkw-Versicherung um weitere Bausteine ergänzen. Darunter sind:

  • Schutzbrief: der Versicherer hilft bei Pannen und Unfällen
  • Regulierung von Schäden im Ausland nach deutschem Recht
  • Differenzdeckung / GAP-Versicherung: Versicherung trägt bei geleasten oder finanzierten Fahrzeugen die Differenz zwischen der Entschädigung nach einem Totalschaden und dem Restwert laut Leasingvertrag
  • Rabattretter: bis zu ein Unfall pro Jahr führt nicht dazu, dass man in eine schlechtere Schadensfreiheitsklasse zurückgestuft wird

Icon Mitarbeiter Team

Unfall­versicherung für Lkw-Fahrer

Außerdem kann im Versicherungsschutz Fahrerschutz integriert werden. Die Versicherung zahlt dem Fahrerkreis des Lkw im Fall eines Unfalls Schmerzensgeld und gegebenenfalls eine Rente, fängt also finanziellen Folgen eines Unfalls für die Fahrer und ihre Familien ab. Es handelt sich um eine subsidiäre Leistung: Die Versicherung leistet nur dann, wenn Ansprüche an andere – zum Beispiel den Verursacher des Unfalls oder die gesetzliche Unfall­versicherung – nicht bestehen oder ausreichen.

Zum Vergleich: betriebliche Unfall­versicherung


Verkehrs­rechtsschutz

Eine weitere Versicherung, über die im Güterverkehr tätige Unternehmen nachdenken sollten, ist Verkehrs­rechtsschutz. Je mehr man im Verkehr unterwegs ist, desto wahrscheinlicher werden damit verbundene Rechtsstreitigkeiten und desto mehr lohnt sich Firmen­rechtsschutz, der sich auch auf diesen Rechtsbereich erstreckt.

Jetzt Lkw-Versicherungen vergleichen und direkt online abschließen

Die Testsieger 2024 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Was kostet eine Lkw-Versicherung für den Güterverkehr?

Kostenfaktoren

Die Kosten einer Lkw-Versicherung für den Güterverkehr hängen von mehreren Faktoren ab:

  • Gewicht, Bauart und Leistung des Lkw
  • Nutzungsart (in diesem Fall Güterverkehr)
  • Fahrgebiet
  • Gewünschter Versicherungsschutz (nur Haftpflichtschutz oder auch Absicherung weiterer Risiken?)
  • Versicherung einzelner Fahrzeuge oder ganzer Flotte
  • Schadensfreiheitsklassen

Icon Taschenrechner

Rechenbeispiel

  • Fahrzeug: Zugmaschine (390 kw)
  • Versicherungen: Haftpflicht­versicherung und Vollkasko­versicherung, Kasko-Extra-Versicherung und Versicherung für innere Betriebsschäden
  • Versicherungsumme: 100 Millionen Euro
  • Selbst­beteiligung: 150 Euro (Teilkasko), 500 Euro (Vollkasko)
  • SF-Klasse: 0
  • Monatliche Prämie Haftpflicht: 486,27 Euro
  • Monatliche Prämie Vollkasko: 257,80 Euro

Jetzt Lkw-Versicherungen vergleichen und direkt online abschließen

Die Testsieger 2024 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Die Lkw-Versicherung im Test (2024)

Icon Stern

Gewerbe­versicherungen sind in der Regel sehr individuelle, schwer vergleichbare Produkte. Die Lkw-Versicherung ist dabei keine Ausnahme. Deswegen liegen keine allgemeinen Testergebnisse zu dieser Versicherung vor. Wir raten Ihnen, sich individuell beraten zu lassen. Einige Anbieter, mit denen unsere Experten positive Erfahrungen gemacht haben, finden Sie hier:

Experten-Empfehlungen zur Lkw-Versicherung

Tarifvergleich: So finden Sie die beste Versicherung

Darauf sollten Sie achten

Achten Sie aus den oben genannten Gründen darauf, beim Beantragen der Versicherung korrekt anzugeben, dass Sie Ihren oder Ihre Lkw für den Güterverkehr nutzen. So vermeiden Sie böse Überraschungen im Schadensfall. Lesen Sie außerdem die Versicherungs­bedingungen genau und vergleichen Sie am besten Angebote mehrerer Anbieter. Eine professionelle Beratung hilft, Ihren Versicherungsbedarf zu ermitteln und optimal zu bedienen.

Punkte, auf die Sie beim Lesen der Versicherungs­bedingungen achten sollten, sind unter anderem:

  • Ist die Deckungssumme angemessen hoch?
  • Sind auch Umweltschäden versichert?
  • Welche Schadensarten sind durch die Kasko­versicherung abgedeckt?

Icon Sparschwein

Absicherung für den gesamten Fuhrpark

Sie müssen nicht jeden Lkw einzeln versichern. Ab drei Fahrzeugen ist eine Flotten­versicherung möglich. Unter Umständen sparen Sie so Geld und Aufwand. Auch eine Absicherung mehrerer Fahrzeugtypen in einem Vertrag ist möglich. Prüfen Sie also, ob sich in Ihrem Fall eine Flotten­versicherung lohnt.

Flotten­versicherung für den Güterverkehr

Jetzt Lkw-Versicherungen vergleichen und direkt online abschließen

Die Testsieger 2024 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Fazit

Mit einer Lkw-Versicherung lässt sich nicht nur der gesetzlich vorgeschriebene Haftpflichtschutz abdecken. Auch weitere Risiken sind hier versicherbar. Unternehmen, die entgeltlich Waren und Güter für Dritte transportieren, müssen darauf achten, dass Sie korrekt eine Versicherung für den gewerblichen Güterverkehr und nicht für Werkverkehr abschließen.

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Burnus
Katharina Burnus
Ihre Ansprechpartnerin
Erfahrungen & Bewertungen zu transparent-beraten.de GmbH