Kfz-Flotten­versicherung für Autovermietungen

Foto von Munkhjin Enkhsaikhan
zuletzt aktualisiert am

Das erwartet Sie hier

Was eine Kfz-Flotten­­versicherung für Autovermietungen kostet, welche Fahrzeuge innerhalb einer Flotte versichert werden können und warum sie nur schwer versicherbar sind.

Inhalt dieser Seite
  1. Optimale Versicherung für Autovermieter
  2. Wichtige Leistungen
  3. Kosten
  4. Aktuelle Testergebnisse
  5. Tipps für den Vergleich
  6. Fazit

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Kfz-Flotten­versicherung für Autovermietungen sichert alle Mietwagen in nur einem einzigen Vertrag ab.
  • Dadurch verringert sich nicht nur der Verwaltungsaufwand, auch die Beiträge fallen niedriger aus als bei einer Einzelabsicherung.
  • Neben der grundsätzlich enthaltenen Kfz-Haftpflicht- und Kasko­versicherung kann der Versicherungs­schutz mit Zusatzbausteinen weiter angepasst werden.
  • Die Beiträge einer Kfz-Flotten­versicherung werden immer individuell berechnet.
  • Autovermietungen werden von Versicherern als besonders risikoreich eingestuft. Daher ist es für sie schwierig, überhaupt eine Kfz-Flotten­versicherung zu finden.

Die optimale Kfz-Flotten­versicherung für Autovermietungen

Icon Auto mit Schlüssel

Autovermietungen und Carsharing-Anbieter sind wie kaum ein anderes Unternehmen von ihrem Fuhrpark abhängig. Denn ohne einsatzbereite Fahrzeuge kann das Geschäft nicht weitergeführt werden. Da sich die Mietwagen zudem nahezu ständig in Benutzung befinden und von sehr vielen unterschiedlichen Fahrern, die nicht zum Unternehmen gehören, gefahren werden, ist eine umfassende und weitgreifende Absicherung umso wichtiger.

Die ständige Nutzung und die vielen Fahrer sind jedoch auch der Grund, wieso Autovermietungen und sogenannte Selbstfahrervermietungen von Kfz-Flotten­versicherern als besonders risikoreich eingestuft werden und schwierig bis gar nicht versicherbar sind.

Vorteile einer Kfz-Flotten­versicherung für Autovermietungen

  • Alle Fahrzeuge, auch neu hinzukommende, unkompliziert in einem Vertrag abgesichert
  • Geringerer Verwaltungsaufwand als Einzelpolicen
  • Individuell auf Betrieb zugeschnitten
  • Schutz vor hohen Kosten durch Reparaturen und Unfälle
  • Fuhrpark nach Unfall schnell wieder komplett einsatzbereit

Unterschied zwischen Personenmietwagen und Selbstfahrervermietungen

Bei Autovermietungen unterscheiden Versicherer zwischen Personenmietwagen und sogenannten Selbstfahrervermietungen. Bei Personenmietwagen handelt es sich um Fahrzeuge, die Personen nur transportieren und bei denen der Fahrer zum eigenen Unternehmen gehört. Wie beispielsweise bei Taxis oder einem Chauffeur-Service. Bei Selbstfahrervermietungen wird dagegen nur das Fahrzeug an sich vermietet. Der Mieter fährt das Fahrzeug also selbst.

Leistungen der Kfz-Flotten­versicherung für Autovermietungen

Welche Fahrzeuge können versichert werden?

In der Kfz-Flotten­versicherung für Autovermietungen spielt es in der Regel keine Rolle, welche Art von Fahrzeugen vermietet werden oder auf welche sich der Autovermieter spezialisiert hat. In einer Kfz-Flotten­versicherung können generell viele verschiedene Arten von Fahrzeugen versichert werden wie beispielsweise:


Icon Schutzschild

Die wichtigsten Leistungen

Eine Kfz-Flotten­versicherung sichert gegen unerwartet hohe Kosten ab, die beispielsweise durch Unfälle, Reparaturen oder Ausfälle entstehen. Immer enthalten ist eine Kfz-Haftpflicht­versicherung. Eine gerade für Autovermietungen wichtige Teil- oder Vollkasko­versicherung lässt sich unkompliziert ebenfalls einschließen. Soll die Absicherung noch weiter auf die individuellen Bedürfnisse des Betriebes angepasst werden, kann dies durch optionale Zusatzbausteine geschehen.

Alle Leistungen der Kfz-Flotten­versicherung


Die Kfz-Haftpflicht­versicherung

Die in Deutschland ­gesetzlich vorgeschriebene Kfz-Haftpflicht­versicherung bildet die Grundlage der Kfz-Flotten­versicherung. Beschädigen Sie mit Ihrem Fahrzeug das Eigentum oder die Gesundheit eines Dritten, schützt Sie die Absicherung vor den hohen finanziellen Folgen. Abgesichert sind dabei:

  • Personenschäden
  • Sachschäden
  • Vermögensschäden
Icon blaues Auto

Die Kasko­versicherung

Die Kasko­versicherung leistet im Gegensatz zur Kfz-Haftpflicht­versicherung bei Schäden, die an Ihren eigenen Fahrzeugen entstehen. So können Sie beschädigte Fahrzeuge schnell reparieren oder ersetzen, um Ihren Fuhrpark einsatzbereit und in einem erstklassigen Zustand zu halten. Die Teilkasko­versicherung deckt dabei Schäden durch:

  • Diebstahl
  • Brand oder Explosion
  • Glasbruchschäden
  • Elementarschäden
  • Marderbissschäden
  • Zusammenstößen mit Tieren

Zusätzlich zu den Leistungen der Teilkasko­versicherung deckt die Vollkasko­versicherung beispielsweise auch Schäden durch selbstverschuldete Unfälle oder Vandalismus ab.

Wie die Kasko­versicherung Sie schützt

Icon Puzzle

Mögliche Zusatzleistungen

Um den Leistungsumfang noch zu erweitern und an Ihre individuellen Bedürfnisse anzupassen, bieten Ihnen die Anbieter der Kfz-Flotten­versicherung in der Regel optionale Zusatzbausteine. Dies sind beispielsweise:

  • Einschluss von Brems-, Betriebs- und reinen Bruchschäden
  • Auslands­schutz (bei unverschuldeten Unfällen)
  • Eigenschaden­versicherung bei Kollisionsschäden die Ihre Fahrzeuge untereinander verursachen

Auf Großflottentarife achten

Der Fuhrpark von Autovermietern ist für gewöhnlich besonders groß. Daher kommen für sie in der Regel nur Kfz-Flotten­versicherer in Betracht, die auch Großflotten versichern. Als Großflotte gilt ein Fuhrpark in den meisten Fällen ab 50 Fahrzeugen.

Icon Glühbirne

Das kostet eine Kfz-Flotten­versicherung für Autovermietungen

Icon Beleg

Eine pauschale Aussage über die Beitragshöhe einer Kfz-Flotten­versicherung für Autovermietungen ist nicht möglich. Dies liegt unter anderem daran, dass sich die genaue Art des Fuhrparks bei Autovermietungen stark unterscheiden kann. Hat sich beispielsweise ein Autovermieter auf Fahrzeuge aus gehobenen Preisklassen spezialisiert, muss er weitaus mehr für seine Kfz-Flotten­versicherung zahlen als ein Vermieter, der eher kleine und günstige Fahrzeuge vermietet. Zudem spielt eine Rolle, wo die Fahrzeuge gefahren werden. Erlaubt ein Vermieter auch den Grenzübertritt, fallen die Beiträge ebenfalls höher aus als bei Fahrzeugen, die nur regional gefahren werden.

Experten-Tipp:

„Wenn Versicherer überhaupt das Risiko Autovermietung versichern, dann ist die Größe der Flotte eher unerheblich. Das, was die Vertragskonditionen und Versicherungsprämie bestimmen, sind die individuelle Schadenssituation und die Schadenrentabilität. Und auch die gewerbliche Tätigkeit der Autovermietung sorgt für höhere Kosten als in anderen Branchen. Das begründet sich damit, dass Versicherer Taxi- und Transportunternehmen sowie sogenannten Selbstfahrervermietfahrzeugen ein höheres Risiko zusprechen. Einige Gesellschaften versichern solche Unternehmen erst gar nicht.“

Foto von Martin Hacker
Signatur von Martin Hacker
Martin Hacker
Berater
Icon Bezahlen Geldschein

Durch Selbstbeteiligung Kosten senken

Wählen Sie eine Selbstbeteiligung für Ihre Kfz-Flotten­versicherung, senkt dies in der Regel die Beitragshöhe. Je höher Sie die Selbstbeteiligung ansetzen, desto geringer fallen auch die Beiträge aus. Stellen Sie hier jedoch sicher, dass Sie immer über ausreichend finanzielle Mittel verfügen, um die Selbstbeteiligung auch zu zahlen.

Kfz-Flotten­versicherung für Autovermietungen im Test (2022)

Icon Stern

Zur Kfz-Flotten­versicherung für Autovermietungen liegen aktuell keine spezifischen Testergebnisse vor. Dies liegt unter anderem daran, dass die Kfz-Flotten­versicherung genau wie andere Gewerbe­versicherungen immer sehr individuell auf den jeweiligen Betrieb zugeschnitten werden und die Versicherungen so kaum vergleichbar sind. Zudem bieten nur sehr wenige Versicherer überhaupt eine Kfz-Flotten­versicherung für Autovermietungen an.

Kfz-Flotten­versicherungen für Autovermietungen vergleichen

Autovermietungen sollten sich in jedem Fall individuelle Angebote bei unterschiedlichen Versicherern einholen und diese miteinander vergleichen. Viele Kfz-Flotten­versicherer lehnen die Absicherung von Autovermietungen jedoch von vornherein ab, da für gewöhnlich ein großer Fuhrpark unterhalten wird, dessen Risiko­anteil deutlich höher als in anderen Branchen ausfällt.


Icon Klemmbrett

Risikofaktoren bei Autovermietungen

Die Liste der Risikofaktoren, die Kfz-Flotten­versicherer bei ihren Berechnungen berücksichtigen, ist lang: Gesamtmasse, Schadenfreiheitsklasse, jährliche Fahrleistung, Anschaffungspreis und genaue Art der Nutzung sind nur einige der individuellen Faktoren. Bei vielen dieser Punkte sind Autovermietungen gegenüber anderen Unternehmen schlechter gestellt, da ihre Fahrzeuge eine besonders hohe Leistung abrufen und sich zudem immer wieder in fremder Hand befinden. Insbesondere weil Vermieter keine dauerhafte Kontrolle über die Fahrzeuge und die Fahrer haben, werden Autovermietungen als besonders risikoreich eingeschätzt.

Fazit

In der Theorie sichert eine Kfz-Flotten­versicherung für Autovermietungen alle Fahrzeuge gebündelt in nur einem Vertrag ab. Und das unabhängig von der Art der zu versichernden Fahrzeuge. Dies bedeutet sowohl einen geringeren Verwaltungsaufwand als auch einen Kostenvorteil gegenüber Einzelabsicherungen. Neben der ­­gesetzlich vorgeschriebenen Kfz-Haftpflicht­­versicherung ist auch der Einschluss einer Teil- oder Vollkasko­­versicherung möglich. Zudem bieten die meisten Versicherer weitere, auf gewerblich genutzte Fahrzeuge abgestimmte Zusatzbausteine an, mit denen sich der Versicherungs­­schutz sinnvoll ergänzen lässt.


Autovermietung schwer bis gar nicht versicherbar

Viele Autovermietungen oder Carsharing-Anbieter sind verzweifelt auf der Suche nach einem Versicherer, der ihre Fahrzeuge absichert. Dies gestaltet sich jedoch sehr schwer bis unmöglich. Auch wir haben bisher keine zufriedenstellende Lösung für die Absicherung einer Autovermietung gefunden, die wir Ihnen anbieten können. Daher können wir Ihnen an dieser Stelle kein Angebot vermitteln.

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin