Kfz-Flotten­versicherung für Autovermietungen

Foto von von Munkhjin Enkhsaikhan
von Munkhjin Enkhsaikhan
aktualisiert

Das erwartet Sie hier

Was die optimale Kfz-Flotten­­versicherung für Autovermietungen kostet, welche Fahrzeuge innerhalb einer Flotte versichert werden können und warum Autovermietungen so schwer versicherbar sind.

Inhalt dieser Seite
  1. Kfz Flotten­­versicherung für Autovermietungen
  2. Leistungen der Kfz Flotten­­versicherung für Autovermietungen
  3. Kosten einer Kfz Flotten­­versicherung für Autovermietungen
  4. Kfz Flotten­­versicherung im Test

Das Wichtige in Kürze

  • Die Kfz-Flotten­versicherung ist für Autovermietungen besonders praktisch, da alle Mietwagen in einer Police versichert werden.
  • Die Leistungen einer Flotten­versicherung unterscheiden sich je nach Mietwagen nicht gegenüber den klassischen Kfz-Policen.
  • Welche Kosten für die Flotten­versicherung anfallen, ist maßgeblich von der Größe, dem Vorschadenverlauf und dem individuellen Risiko abhängig.
  • Autovermietungen müssen beachten, dass sie von Versicherern als besonders risikoreiches Gewerbe eingestuft werden. Daher ist es generell sehr schwierig, als Autovermietung oder Carsharing-Unternehmen eine Versicherung zu finden.

Kfz-Flotten­versicherung für Autovermietungen

Autovermieter leben, wie kaum ein anderes Unternehmen, von ihrem Fuhrpark. Ohne funktionierende und abgesicherte Wagen kann das eigene Geschäft nicht aufrecht erhalten werden. Umso wichtiger ist es, den Kern des Unternehmens, also die Mietwagen, gegenüber Schadensfällen abzusichern. Da sich diese für gewöhnlich nahezu ständig in Benutzung befinden und außerdem von unterschiedlichen Fahrern verwendet werden, ist ein umfassender und weitgreifender Schutz wichtig.

Die Kfz-Flotten­versicherung stellt vor allem sicher, dass sich die Fahrzeuge tatsächlich in dauerhafter Nutzung befinden können und Schadensfälle nicht auf die Bilanz des Vermieters drücken.


Kfz-Flotten­versicherung für alle Arten von Kraftfahrzeugen

Welche Art von Fahrzeugen das Unternehmen vermietet oder auf welche sich der Vermieter spezialisiert hat, ist dabei zweitrangig. Flotten­versicherungen versichern eine Vielzahl von Kraftfahrzeugen, darunter:

  • Pkws
  • Oldtimer
  • Lkws
  • Anhänger
  • Krafträder
  • Zugmaschinen
  • Lieferwagen

Vorteil einer Flotten­­versicherung für Auto­vermietungen

Autovermietungen, die beispielsweise sowohl Pkws als auch Lkws und bei Bedarf Anhänger zum Pkw vermieten, können alle Kraftfahrzeuge praktisch in einer einzigen Versicherungs­police bündeln. Praktisch ist, dass auch neu hinzugekommene Fahrzeuge sofort in dieser erfasst werden und sich damit erheblich der Verwaltungsaufwand des Vermieters reduziert.


Auf Großflotten-Tarif achten

Autovermieter unterhalten für gewöhnlich einen besonders großen Fuhrpark, denn die Fahrzeuge machen die Basis ihrer geschäftlichen Tätigkeit aus. Deshalb kommen nur Versicherer in Betracht, die auch eine Kfz-Großflotte versichern. Selbige gilt normalerweise als solche, wenn sich in ihr mindestens 20 Fahrzeuge befinden.

mehr zu den Vorteilen einer Kfz-Flotten­versicherung

Leistungen der Kfz-Flotten­versicherung für Autovermietungen

Die Leistungen einer Kfz-Flotten­versicherung unterscheiden sich nicht groß von den Leistungen einer privaten Kfz-Versicherung. Auch die Kfz-Flotten­versicherung leistet bei:

  • Personenschäden
  • Schäden an Sachen von Dritten
  • Kasko-Anteile (wahlweise Voll- oder Teilkasko) für die eigenen Fahrzeuge
  • Schäden, die durch Natur oder beispielsweise Raub und Vandalismus entstehen

Weitere Leistungen einer Kfz-Flotten­versicherung

Zu den weiteren Leistungen einer Kfz-Flotten­versicherung zählen:

  • die Instandsetzung des Fahrzeugs,
  • Ersatzfahrzeuge bei einem Diebstahl
  • und Reparaturen.

Für gewöhnlich werden Flotten­versicherungen in der Branche der Autovermietungen mit einer optionalen Vollkasko-Police ausgestattet. Grund hierfür ist die dauerhafte Nutzung der Fahrzeuge, die zudem an Dritte weitergegeben werden. Ein Autovermieter sollte und muss dafür sorgen, dass sich seine Fahrzeuge dauerhaft in erstklassiger Verfassung befinden, um diese tatsächlich vermieten zu können.


Überblick auch für große Fuhrparks

Ein wichtiger Unterschied zur privaten Kfz-Versicherung und zugleich Vorteil ist die Handhabung speziell für Autovermietungen. Aufgrund des typischerweise großen Fuhrparks, erfassen diese eine Vielzahl von Fahrzeugen in der Flotten­versicherung. Häufig werden die Bedingungen für die Flotten­versicherung individuell für den Betrieb gestaltet.

Die Verwaltung läuft oftmals über digitale Tools, in denen der Autovermieter jederzeit jedes einzelne Fahrzeug erfassen und beispielsweise Schadensmeldungen oder ausgezahlte Leistungen überprüfen kann. So behalten auch große Autovermietungen eine transparente Übersicht über ihren Fuhrpark und die in der Versicherung bereitgestellten Leistungen.

Kosten einer Kfz-Flotten­versicherung für Autovermietungen

Eine pauschale Angabe über die Höhe der Versicherungs­prämie ist bei Kfz-Flotten­versicherungen nicht möglich. Das liegt unter anderem daran, dass die Art des Fuhrparks eine große Rolle spielt. Ein Autovermieter, der sich beispielsweise auf Fahrzeuge aus gehobenen Preisklassen spezialisiert hat, wird weitaus mehr für die Flotten­versicherung aufbringen müssen als ein Vermieter, der eher kleine und günstige Wagen vermietet.

Zudem spielt eine entscheidende Rolle, wo die Fahrzeuge später gefahren werden. Erlaubt der Vermieter auch den Grenzübertritt, werden die Kosten ebenfalls höher ausfallen als bei Fahrzeugen, die nur regional vermietet und gefahren werden.

Experten-Tipp:

„Wenn Versicherer überhaupt das Risiko Autovermietung versichern, dann ist die Größe der Flotte eher unerheblich. Das, was die Vertragskonditionen und die Versicherungs­prämie bestimmen, sind die individuelle Schadensituation und die Schadenrentabilität.“

Foto von Martin Hacker
Signatur von Martin Hacker
Martin Hacker
Berater

Wovon hängen die Kosten für eine Kfz-Flotten­versicherung ab?

Typische Faktoren, die die Kosten für eine Kfz-Flotten­versicherung für Autovermietungen beeinflussen, sind:

  • Art der Fahrzeuge (PKWs, Motorräder, etc.)
  • Vorschäden
  • Gewerbliche Tätigkeit
  • Wo Fahrzeuge vermietet und gefahren werden

Experten-Tipp:

„Die gewerbliche Tätigkeit, in diesem Fall die Autovermietung, sorgt für höhere Kosten, als diese in anderen Branchen auftreten. Das begründet sich damit, dass Versicherer Taxi- und Trans­port­unter­nehmen sowie sog. Selbst­fahrer­vermiet­fahr­zeugen ein höheres Risiko zusprechen. Einige Gesellschaften versichern solche Unternehmen erst gar nicht.“

Foto von Martin Hacker
Signatur von Martin Hacker
Martin Hacker
Berater

Risikofaktoren bei Flotten­versicherungen

Die Liste der Risikofaktoren, die Versicherer berücksichtigen, ist lang: Gesamtmasse, Schadenfreiheitsklasse, jährliche Fahrleistung, Anschaffungspreis und Verwendung sind nur einige der individuellen Aspekte. Bei vielen Punkten sind Autovermietungen gegenüber anderen Unternehmen schlechter gestellt, da ihre Fahrzeuge eine besonders hohe Leistung abrufen und sich zudem meist, sobald sie erfolgreich vermietet wurden, temporär in fremder Hand befinden. Insbesondere weil Vermietungen keine dauerhafte Kontrolle über das Fahrzeug oder den Fahrer haben, wird der Risikoanteil bei der Flotten­versicherung besonders hoch ausfallen.


Kosten senken mit Selbstbehalt

Kosten für eine Flotten­versicherung lassen sich durch den gewählten Selbstbehalt individuell beeinflussen. Je höher der Selbstbehalt, desto geringer die anfallenden Prämien. Im Gegenzug muss der Autovermieter sicherstellen, dass er liquide genug ist, um den Selbstbehalt für Schadensfälle konsequent zu leisten.

mehr zu den Kostenfaktoren einer Kfz-Flotten­versicherung

Als Autovermieter wichtig: Flotten­­versicherungen und Versicherer ver­gleichen

Die einfache Handhabung, bei der der Fuhrpark komplett als Flotte versichert wird, birgt viele Vorteile. Dennoch sollten Autovermietungen intensiv den Markt auswerten. Da für gewöhnlich eine große Flotte unterhalten wird und der Risikoanteil höher als in anderen Branchen ausfällt, können zwischen Policen und Versicherern erhebliche Unterschiede existieren. Bei besonders großen Flotten ist ein individuelles Angebot unheimlich wichtig – auch bei einem Wechsel der Kfz-Flotten­versicherung.


Autovermietungen schwer bis gar nicht versicherbar

Viele Autovermietungen oder Carsharing-Unternehmen sind verzweifelt auf der Suche nach einem Versicherer, der die Autos versichert. Dies gestaltet sich vor allem für sog. Selbst­fahrer­vermiet­fahr­zeugen als sehr schwer bis unmöglich. Auch wir haben aktuell keine zufriedenstellende Lösung gefunden, die wir Ihnen anbieten können und können Ihnen an dieser Stelle leider kein Angebot vermitteln.

Kfz-Flotten­versicherung im Test

So wie viele Gewerbe­versicherungen wird auch die Kfz-Flotten­versicherung derzeit nicht in unabhängigen Tests untersucht. Dazu ist das Versicherungs­produkt einfach zu individuell ausgerichtet. Wenn Sie sich dennoch über Testergebnisse von Kfz-Versicherern informieren möchten, um einen groben Eindruck zu erhalten, dann schauen Sie sich die private Kfz-Versicherung im Test an.

mehr zu Kfz-Anbietern im Test

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin