Kfz-Flotten­versicherung für Oldtimer

Kosten, Leistungen, aktuelle Testergebnisse und Vergleich (2021)
Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

Überzeugen Sie sich selbst

Logos von Google, Trustpilot, Trustedshops und ProvenExpert.com

Das erwartet Sie hier

Was die optimale Kfz-Flotten­versicherung für Oldtimer kostet, wie Sie Ihre Oldtimer innerhalb einer Flotte versichern und warum der Versicherungs­schutz besonders umfangreich sein sollte.

Inhalt dieser Seite
  1. Kfz Flotten­­versicherung für Oldtimer
  2. Leistungen
  3. Voraussetzungen
  4. Kosten
  5. Flotten­­versicherungen vergleichen
  6. Fazit

Das Wichtige in Kürze

  • Kfz-Flotten­versicherungen für Oldtimer finden sich nur sehr selten auf dem Markt.
  • Grundsätzlich stützen sie sich auf ein individualisiertes Angebot, da Oldtimer nicht ganzheitlich erfasst werden können.
  • Im Straßenverkehr gefahrene Oldtimer sind jedoch auf eine Kfz-Versicherung angewiesen.
  • Speziell aufgrund des üblicherweise hohen Wertes und der mittlerweile limitierten Anzahl an Oldtimern, ist ein umfassender Versicherungs­schutz unerlässlich.

Die Kfz-Flotten­versicherung für Oldtimer

Oldtimer sind echte Raritäten auf Rädern. Sie vereinen den Charme vergangener Jahrzehnte und bringen ihren Fahrern ein Fahrgefühl, das kaum mit dem gängiger Serienmodelle vergleichbar ist. Gerade in dieser Exklusivität liegt der besondere Reiz von Oldtimern. Sie werden nicht mehr produziert, ihre Stückzahl ist also von Natur aus stark limitiert. Damit sich ein Oldtimer auch Oldtimer nennen darf, gelten eine Reihe von Voraussetzungen. Abhängig von diesen Vorgaben, ist wiederum der Wert des Fahrzeugs und die Art der benötigten Versicherung.

Um Oldtimer nicht mit Youngtimern oder gar gängigen Serienfahrzeugen zu verwechseln, müssen diese Voraussetzungen gegeben sein:Wann ist ein Oldtimer ein Oldtimer?

  • Ein Oldtimer muss vor mindestens 30 Jahren in den Verkehr gekommen sein.
  • Entscheidend ist hierbei die Erstzulassung, nicht das Baujahr des Fahrzeugs.
  • Er befindet sich in einem (sehr) guten Erhaltungszustand.
  • Größere Umbauten müssen, ebenso wie die Erstzulassung, mindestens 30 Jahre zurückliegen.
  • Anbauteile sind nur dann zulässig, wenn selbige in dieser Form in den ersten zehn Jahren nach der Erstzulassung existierten.
  • Es muss eine damals existente, originale Lackierung vorhanden sein.
  • Defekte Motoren dürfen nur mit solchen gleicher Bauart ausgetauscht werden.

Unterscheidung zwischen Old- und Youngtimern

Oldtimer gelten als kraftfahrzeugtechnisches Kulturgut. Nicht zu verwechseln sind sie mit den sogenannten Youngtimern, deren Erstzulassung mindestens 15 Jahre in der Vergangenheit liegen muss, maximal aber nur 30 Jahre.


Umfassender Versicherungs­schutz für Oldtimer nötig

Da Oldtimer damit zwangsläufig eine echte Besonderheit darstellen, die ein hoher materieller und ideeller Wert umgibt, ist ein umfassender Versicherungs­schutz unerlässlich. Zwar können beschädigte oder gar komplett zerstörte Oldtimer generell nur schwer mit Geld aufgewogen werden, mit dem richtigen Versicherungs­paket lassen sich aber hohe Kapitalverluste vermeiden.


Flotten­versicherungen meist nur für Händler und Sammler sinnvoll

Flotten­versicherungen für Oldtimer sind am Markt eine echte Rarität und werden nur selten bis gar nicht ausgeschrieben. Das begründet sich wiederum mit ihrer Rarität, aber auch dem oftmals hohen materiellen Wert. Eine tatsächliche Flotte von Oldtimern besitzen nur ausgesprochen wenige Menschen, meist ist dieser Luxus vermögenden Sammlern oder darauf spezialisierten Händlern vorbehalten. Grundsätzlich soll die Versicherung jegliche erdenkliche Gefahren abdecken und im Zweifelsfall eine mögliche Restaurierung finanzieren.

Kostenfreier Tarifvergleich zur Kfz-Flotten­versicherung für Oldtimer

Passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Leistungen der Kfz-Flotten­versicherung für Oldtimer

Die exakten Versicherungs­leistungen können sich je nach Versicherer unterscheiden. Zwangsläufig gilt eine Flotte dann als solche, wenn mehrere Kraftfahrzeuge gebündelt versichert werden. Viele Versicherer arbeiten mit diesen Bezeichnungen:

  • Kfz-Miniflotte mit drei bis vier Fahrzeugen
  • Kfz-Kleinflotte mit 5 bis 20 Fahrzeugen
  • Kfz-Großflotte ab 20 Fahrzeugen

Im Bereich der Oldtimer existieren Flotten, wenn überhaupt als solche, primär als Mini- oder höchstens Kleinflotte. Eine hohe zweistellige Anzahl von echten Oldtimern unter einem Dach zu bündeln, ist hingegen nur sehr selten eine Option. Die zu erwartenden Leistungen selbst gleichen im Regelfall denen der klassischen Kfz-Versicherung.

Weitere interessante Informationen zum Thema Kfz-Flotte finden Sie auf unserer Hauptseite:

Kfz-Flotten­versicherung


Kfz-Haftpflicht­versicherung für Oldtimer

Zwangsläufig in der Kfz-Flotten­versicherung enthalten ist die Kfz-Haftpflicht­versicherung. Diese widmet sich jeglichen Schäden, die durch den Fahrer und den Oldtimer an Dritten verursacht werden. Das wären beispielsweise materielle Schadensfälle, wenn der Oldtimer mit einem anderen Fahrzeug einen Unfall baut. Die Haftpflicht­versicherung springt dann für die Kosten ein, die dem Unfallteilnehmer (dem Dritten) entstehen. Selbiges gilt für etwaige Folgeschäden oder Gesundheits­kosten. Da sich all diese Kostenpositionen in stattlicher Höhe summieren können, ist eine Kfz-Haftpflicht in Deutschland vorgeschrieben, von der selbstredend auch Oldtimer nicht ausgenommen sind.


Teil- und Vollkasko­versicherung als Erweiterung

Für Oldtimer gehören beide Bestandteile zum festen Versicherungs­schutz, denn das wertvolle Fahrzeug muss bestmöglich geschützt werden. Des Weiteren sind etwaige Reparaturen an Oldtimern für gewöhnlich ausgesprochen kostspielig, zumindest wenn diese mit authentischen Bauteilen vollzogen werden, um die Klassifizierung als „Oldtimer“ weiterhin führen zu dürfen. Deshalb wird eine Kfz-(Flotten-)Versicherung für Oldtimer fast schon zwangsläufig mindestens mit Teilkasko-, meist mit Vollkasko-Schutz ausgestattet.

Die Kasko-Versicherungen widmen sich, anders als der Haftpflicht­versicherungs­bestandteil, den Schäden direkt am Fahrzeug – also an den geschätzten Oldtimern. Die exakten Leistungen verschiedener Versicherer können sich geringfügig unterscheiden. Es existiert jedoch ein transparenter, nachvollziehbarer Standard, der Leistungen aus den Bereichen Teil- und Vollkasko erfasst.


Typische Teilkasko-Schutzleistungen

  • Brand oder Explosion
  • Raub, Diebstahl, Vandalismus
  • Natureinwirkungen, beispielsweise Sturm, Blitzschlag oder Hagel
  • Schneedruck und Lawinen
  • Schäden, die durch Tiere verursacht werden
  • Kurzschluss
  • Jegliche böswillige Handlungen durch Dritte
  • Transportschäden
  • Schlüssel- und Schlossaustausch

Typische Vollkasko-Schutzleistungen

  • Havarie
  • Schäden durch verursachte Unfälle
  • Beschädigungen durch Eigenverschulden

Experten-Tipp:

„Einige Versicherer bieten für Oldtimer zudem All-Risk-Deckungen an, wenn die Oldtimer einen bestimmten, üblicherweise recht hohen Wert besitzen. Diese Allgefahrendeckung bietet einen zuverlässigen Rundumschutz. Des Weiteren existieren je nach Versicherer unterschiedliche Zusatzbausteine, die sich optional für die gesamte Flotte integrieren lassen.“

Foto von Martin Hacker
Signatur von Martin Hacker
Martin Hacker
Berater

Voraussetzungen für eine Oldtimer-Flotten­versicherung

Oldtimer-Flotten­versicherungen unterliegen strikten Anforderungen, da sich alle Fahrzeuge als Oldtimer qualifizieren müssen. Dafür gelten mindestens die eingangs erwähnten Bestimmungen, außerdem könnten Versicherer weitere individuelle Voraussetzungen zur Aufnahme in ihren Versicherungs­katalog wählen. Darunter zum Beispiel diese:

  • Eine maximale jährliche Fahrleistung in Kilometer
  • Eine Zustandsnote nach Klassifizierung von 1 bis 3
  • Ein sicherer Abstellplatz des Oldtimers, der für Fremde nicht unmittelbar erreichbar ist
  • Ein bestimmtes Mindest­alter der Fahrer, das für Oldtimer oftmals höher ausfällt als bei klassischen Serienfahrzeugen

Kennzeichen vorher prüfen!

Des Weiteren ist zu beachten, welche Kennzeichen der Versicherer in einer Oldtimer-Flotten­versicherung erfasst. Üblicherweise sind das sowohl Standard- als auch Saisonkennzeichen. Vor allem aber gilt zu prüfen, ob der Versicherer historische Wechselkennzeichen oder rote 07er-Kennzeichen aufnimmt.

Kostenfreier Tarifvergleich zur Kfz-Flotten­versicherung für Oldtimer

Passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Kosten einer Kfz-Flotten­versicherung für Oldtimer

Eine allgemeine Aussage zu den zu erwartenden Kosten ist nicht möglich. Einerseits sind die Kosten maßgeblich von den Leistungen abhängig, andererseits entscheiden die Größe der Flotte, die Historie des Fahrers/der Fahrer und Art sowie Umfang, in dem der Oldtimer ausgefahren wird. Werden die Oldtimer im Rahmen einer gewerblichen Tätigkeit genutzt, spielt das ebenso in die Kosten ein. Dabei ist zugleich entscheidend, ob die Oldtimer während dieser gewerblichen Tätigkeit tatsächlich gefahren werden oder beispielsweise nur zur Ausstellung stillstehen.

mehr zu den Kosten einer Kfz-Flotten­versicherung


Kosten stark von individuellen Angeboten abhängig

Ein weiterer, sehr individueller Umstand, entsteht durch die Oldtimer selbst. Während sich mehrere Fahrzeuge eines gleichen Modells sehr leicht bündeln lassen, bestehen bei Oldtimern erhebliche Unterschiede. Die Abdeckung einer Flotte muss daher, wenn Versicherer diese Option überhaupt anbieten, sehr individuell kalkuliert werden. Aus den genannten Gründen ist es unumgänglich, dass Sie sich individuelle Angebote von potentiellen Versicherern einholen und konkret alle wichtigen Informationen zu den Oldtimern mitliefern. Nur so können Versicherer tatsächlich beurteilen, wie sich diese womöglich als Flotte versichern lassen.

Übrigens: Auch Motorräder können in die Kategorie „Oldtimer“ fallen. Wie teuer eine Kfz-Flotten­versicherung für Motorräder ist, haben wir hier für Sie zusammengefasst:

Kfz-Flotten­versicherung für Motorräder

Was kostet eine Kfz-Flotten­versicherung für Ihre Oldtimer?

Passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Kfz-Flotten­versicherung für Oldtimer im Test

Bei der Kfz-Flotten­versicherung für Oldtimer handelt es sich um ein Nischen-Produkt. Daher gibt es für diese Art der Versicherung derzeit auch keine eigenständigen Testergebnisse. Unabhängige Testinstitute überprüfen aber in regelmäßigen Abständen die Tarife der allgemeinen Kfz-Flotten­versicherung, welche wir auf unserer Hauptseite für Sie zusammengefasst haben:

Kfz-Flotten­versicherung im Test

Kfz-Flotten­versicherung für Oldtimer im Vergleich

Sie sind stolzer Besitzer mehrerer Oldtimer? Gern helfen wir Ihnen persönlich weiter, um einen optimalen Versicherungs­schutz für die wertvollen Raritäten sicherzustellen. Nehmen Sie hierzu einfach Kontakt zu unserem erfahrenen Team auf, um alle weiteren wichtigen Informationen persönlich zu besprechen. Selbstverständlich können Sie zur ersten Orientierung auch bereits Oldtimer- und Kfz-Flotten­versicherungen vergleichen. Wobei Sie an dieser Stelle nie vergessen sollten, dass die charmanten Fahrzeuge aus vergangenen Jahrzehnten auch bei der Wahl der Versicherung eine spezialisierte Lösung unabdingbar machen. Sind die Oldtimer erst einmal versichert, können Sie diese fortan wieder sorglos bewundern und ausfahren.

Kostenfreier Tarifvergleich zur Kfz-Flotten­versicherung für Oldtimer

Passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Fazit

Eine Kfz-Flotten­versicherung für Oldtimer gehört nicht zu den gängigsten Versicherungen, ist aber vor allem für Händler und Sammler empfehlenswert. Die Kosten einer solchen Versicherung sind allerdings nur schwer kalkulierbar und müssen individuell berechnet werden. Sie hängen von den gewählten Leistungen und der Art der Oldtimer ab. Autoliebhaber sollten sich vor Abschluss einer Kfz-Flotten­versicherung bewusst machen, dass der ideelle Wert der Autos für Versicherer keine Rolle spielt. Vielmehr muss der Oldtimer eine Reihe an Voraussetzungen erfüllen, um im Zuge einer Flotten­versicherung versichert werden zu können. Um die meist wertvollen Autos möglichst umfassend zu versichern, bieten einige Versicherer sogenannte All-Risk-Deckungen an, die einen Rundumschutz der Oldtimer ermöglichen.

Nicht sicher für welche Kfz-Versicherung Sie sich entscheiden sollen? Wir haben die häufigsten Kfz-Schadensfälle für Sie zusammengefasst und wie Sie die am besten versichern können!

Kfz-Versicherung – Typische Schadensfälle

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin