Vermieter­rechtsschutz für Großvermieter Tarifvergleich, aktuelle Testergebnisse und Ratgeber (2024)

SSL-Zertifiziert, Hosting in Deutschland Deutschland Flagge
Wir sind stolz auf eine hohe Kunden­zufriedenheit!

Überzeugen Sie sich selbst

Bekannt aus:

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Rechtsschutz­versicherung für Vermieter trägt die Gerichtskosten, wenn es zu einem Rechtsstreit in einem versicherten Rechtsbereich kommt.
  • Vermieter können darauf zurückgreifen, wenn es zum Beispiel zum Konflikt mit Mietern oder Behörden kommt.
  • Es gibt besondere Tarife für Vermieter, die besonders viele Wohneinheiten versichern wollen.
  • Versicherungsschutz ist beispielsweise ab 65 € pro Wohneinheit pro Jahr möglich.

Das erwartet Sie hier

Wie sich Großvermieter gegen Rechtsstreitigkeiten versichern können, was zu einem guten Versicherungsschutz gehört und was das kostet.

Inhalt dieser Seite
  1. Überblick: Rechtsschutz für Großvermieter
  2. Was leistet Großvermieter­­rechtsschutz?
  3. Kosten (inkl. Kostenbeispiele)
  4. Aktuelle Testergebnisse
  5. Tipps für den Tarifvergleich
  6. Fazit

So funktioniert die Rechtsschutz­versicherung für Großvermieter

Icon Hochhaus

Versicherungsbedarf als Großvermieter

Durch die Tätigkeit als Vermieter kommt es immer wieder zu rechtlichen Auseinandersetzungen. Das können Streitigkeiten mit Mietern, aber auch mit Unternehmen oder Behörden sein. Eine Rechtsschutz­versicherung schützt Vermieter vor dem Risiko, selbst für potenziell sehr teure gerichtliche Auseinandersetzungen aufkommen zu müssen. Großvermieter können Verträge mit besonderen Konditionen abschließen, bei denen sie pro Wohneinheit weniger zahlen.

Rechtsschutz­versicherung für Vermieter


Sechs Gründe, als Großvermieter eine gute Rechtsschutz­versicherung abzuschließen

  • Mehr Wohneinheiten = mehr Potenzial für Konflikte
  • Kostenübernahme für Gerichts- und Mediationsverfahren
  • Unbegrenzte Versicherungssumme
  • Telefonische Rechtsberatung und Erreichbarkeit rund um die Uhr, auch für nicht versicherte Rechtsgebiete
  • Versicherungsschutz ab 65 Euro pro Jahr und Wohneinheit

Kostenfreier Tarifvergleich zur Vermieter­rechtsschutz­versicherung

Passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Was leistet die Rechtsschutz­versicherung für Großvermieter?

Wann leistet die Vermieter­rechtsschutz­versicherung?

Wer seine Ansprüche vor Gericht einklagen will, geht damit in der Regel ein finanzielles Risiko ein, denn wer den Rechtsstreit verliert, muss die Anwalts- und Gerichtskosten tragen. Wenn Sie eine Rechtsschutz­versicherung haben, die Sie in Ihrer Funktion als Vermieter, Eigentümer oder Verpächter versichert, müssen Sie nicht damit rechnen, am Ende unerwartet mit einer hohen Rechnung dazustehen.

Die Versicherung trägt die Kosten der gerichtlichen Auseinandersetzung, wenn es zu einem Rechtsstreit auf einem versicherten Rechtsgebiet kommt. Sie selbst zahlen im Schadensfall nur die bei Vertragsschluss vereinbarte Selbst­beteiligung.


Icon Puzzle

Versicherbare Rechtsgebiete

Eine umfassende Rechtsschutz­versicherung für Vermieter kann Streitigkeiten auf verschiedenen Rechtsgebieten abdecken. Das betrifft zum Beispiel:

  • Straf­rechtsschutz
  • Daten­rechtsschutz
  • Steuer­rechtsschutz
  • Ordnungswidrigkeiten­rechtsschutz

Darüber hinaus können Vermieter auch privaten Rechtsschutz für verschiedene Rechtsgebiete in ihren Versicherungsschutz einschließen.

Beispiele: Wann hilft die Versicherung?

Eine Rechtsschutz­versicherung für Vermieter hilft in einer Vielzahl von Situationen. Möglich sind beispielsweise die folgenden Szenarien, in denen Sie auf Ihre Versicherung zurückgreifen können:

  • Sie gehen gerichtlich gegen ein nicht gerechtfertigtes Bußgeld vor.
  • Sie klagen ausstehende Mieten und Reparaturkosten bei einem Mieter ein.
  • Ihre Grundsteuer wurde falsch berechnet und Sie wehren sich dagegen.
  • Es kommt zum Streit mit der Eigentümer­gemeinschaft eines Hauses, in dem Sie Wohneinheiten besitzen.
  • Ein Mieter wirft Ihnen Datenschutzverstöße vor.

Welche Leistungen erbringt die Rechtsschutz­versicherung?

  • Prüfung der Kostenübernahme
  • Telefonische Rechtsberatung
  • Empfehlung einer Anwaltskanzlei
  • Kostenübernahme für Gerichtskosten
  • Kostenübernahme für Mediation
  • Vermittlung eines Forderungsservice

Icon Beleg

Gerichtskosten

Zu den Gerichtskosten, welche die Versicherung übernimmt, gehören die Kosten für:

  • Anwälte
  • Zeugen
  • Sachverständige
  • Reisen
  • Dolmetscher

Wann zahlt die Rechtsschutz­versicherung für Großvermieter nicht?

Achten Sie darauf, was in der Versicherung tatsächlich versichert und versicherbar ist. Beispielsweise müssen Sie Gewerbeimmobilien und Garagen, die Sie vermieten, unter Umständen separat versichern. Finden Sie auch immer erst heraus, ob die Versicherung die Kosten übernimmt (Deckungszusage), bevor Sie sich auf einen Rechtsstreit einlassen.

Was kostet eine Rechtsschutz­versicherung für Großvermieter?

Kostenbeispiel

Die Kosten einer Vermieter­rechtsschutz­versicherung können wie folgt aussehen. Wir gehen für unser Beispiel von Folgendem aus:

  • Die durchschnittliche Jahresmiete pro Wohneinheit beträgt nicht mehr als 7.500 Euro
  • Der Beispielkunde zahlt eine Selbst­beteiligung von 300 Euro (bei Zusammenarbeit mit einer vom Versicherer empfohlenen Kanzlei reduziert sich das auf 150 Euro)
Anzahl der WohneinheitenJahresprämie pro Wohneinheit
15 bis 30 Wohneinheiten92,00 €
31 bis 49 Wohneinheiten81,00 €
50+ Wohneinheiten65,00 €

Icon Taschenrechner

Davon hängen die Kosten ab

Wichtige Kostenfaktoren der Rechtsschutz­versicherung für Großvermieter sind:

  • Anzahl der Wohneinheiten
  • Jahresmiete
  • Selbst­beteiligung

Beachten Sie, dass Sie die Kosten des Vermieter­rechtsschutzes nicht auf die Mieter umlegen können.

Die Rechtsschutz­versicherung für Großvermieter im Test (2024)

Icon Stern

Aktuell liegen keine Testergebnisse zur Rechtsschutz­versicherung für Vermieter vor. Wir geben Ihnen gern Empfehlungen und unterstützen Sie dabei, den richtigen Versicherer zu finden.

Kostenfreier Tarifvergleich zur Vermieter­rechtsschutz­versicherung

Passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Rechtsschutz­versicherung für Großvermieter im Vergleich

Besonderheiten für Großvermieter

Für Großvermieter kommen Tarife der Rechtsschutz­versicherung infrage, bei denen man ab einer bestimmten Anzahl von Wohneinheiten weniger zahlt. Dies kann zu einer Kostenersparnis gegenüber anderen Tarifen führen. Ansonsten sollten Sie als Großvermieter beim Vermieter­rechtsschutz auf dieselben Punkte achten wie auch Vermieter von weniger Wohneinheiten.


Icon Lupe

Achten Sie nicht nur auf die Kosten

Bei der Auswahl einer Versicherung sollten Sie nicht nur auf die Versicherungsprämie achten, sondern insbesondere auch darauf, wann Ihr Versicherer leistet. Das betrifft beispielsweise die Frage, welche Rechtsbereiche abgedeckt sind. Es sollte auch keine Obergrenzen geben, wie oft Sie die telefonische Rechtsberatung in Anspruch nehmen können.

Mehr Tipps für den Vergleich

Kostenfreier Tarifvergleich zur Vermieter­rechtsschutz­versicherung

Passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Fazit

Im Alltag von Großvermietern gibt es viel Potenzial für Rechtsstreitigkeiten: Es sind Konflikte mit Mietern, mit Behörden, Miteigentümern und Dienstleistern möglich. Eine leistungsstarke Rechtsschutz­versicherung ermöglicht es Ihnen, Ihre Interessen vor Gericht zu verteidigen oder in einem Mediationsverfahren eine außergerichtliche Einigung zu suchen, ohne ein großes finanzielles Risiko einzugehen. Manche Versicherer haben spezielle Angebote für Großvermieter.

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Burnus
Katharina Burnus
Ihre Ansprechpartnerin
Erfahrungen & Bewertungen zu transparent-beraten.de GmbH