Was leistet die Berufsunfähigkeits­versicherung im Pflegefall?

Foto von Swantje Niemann
zuletzt aktualisiert am

Das erwartet Sie hier

Wieso die Berufsunfähigkeits­versicherung sich auch im Pflegefall als nützlich erweist und wie Sie sie optimal um eine Absicherung für Pflegebedürftigkeit ergänzen.


Das Wichtigste in Kürze

  • Tritt während der Laufzeit der Berufsunfähigkeits­versicherung eine Pflegebedürftigkeit ein, erhält man in der Regel eine Berufsunfähigkeits­rente.
  • Die Berufsunfähigkeits­versicherung ist aber keine ausreichende Absicherung für den Fall von Pflegebedürftigkeit.
  • Mittlerweile gibt es mehrere Versicherungsprodukte, die Pflege- und Berufsunfähigkeits­versicherung kombinieren. Meistens sind separate Verträge jedoch besser.

Direkt zum Inhalt

  1. Leistungen der BU im Pflegefall
  2. Absicherung für Pflegebedürftigkeit
  3. BU inkl. Pflege­versicherung?
  4. Fazit

Das erwartet Sie hier

Wieso die Berufsunfähigkeits­versicherung sich auch im Pflegefall als nützlich erweist und wie Sie sie optimal um eine Absicherung für Pflegebedürftigkeit ergänzen.

Inhalt dieser Seite
  1. Leistungen der BU im Pflegefall
  2. Absicherung für Pflegebedürftigkeit
  3. BU inkl. Pflege­­versicherung?
  4. Fazit

Das Wichtigste in Kürze

  • Tritt während der Laufzeit der Berufsunfähigkeits­versicherung eine Pflegebedürftigkeit ein, erhält man in der Regel eine Berufsunfähigkeits­rente.
  • Die Berufsunfähigkeits­versicherung ist aber keine ausreichende Absicherung für den Fall von Pflegebedürftigkeit.
  • Mittlerweile gibt es mehrere Versicherungsprodukte, die Pflege- und Berufsunfähigkeits­versicherung kombinieren. Meistens sind separate Verträge jedoch besser.

Das leistet die Berufsunfähigkeits­versicherung im Pflegefall

Leistungen bei Berufsunfähigkeit

Die private Berufsunfähigkeits­versicherung zahlt die vertraglich vereinbarte Berufsunfähigkeits­rente in der Regel, wenn der Versicherungsnehmer eine mindestens 50-prozentige Berufsunfähigkeit nachweist. Dabei ist es – abgesehen von einigen Einschränkungen wie beispielsweise Vorsatz – völlig unerheblich, welche Ursachen die Berufsunfähigkeit hat.

Im Fall einer nachgewiesenen Berufsunfähigkeit werden in der Regel folgende Leistungen erbracht:

  • Zahlung einer monatlichen Berufsunfähigkeits­rente
  • Befreiung von der Beitragspflicht
  • Zahlung der Berufsunfähigkeits­rente auch im Pflegefall

Wann ist man berufsunfähig?

Kostenfreier Tarifvergleich zur Berufsunfähigkeits­versicherung

Passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Wie sind die Leistungen im Pflegefall gestaffelt?

Oft kann die Berufsunfähigkeits­versicherung auch dann im Pflegefall in Anspruch genommen werden, wenn die Beeinträchtigung der Berufsfähigkeit weniger als 50 Prozent beträgt. In diesem Fall ist die Höhe der ausgezahlten Berufsunfähigkeits­rente vom Pflegegrad oder der Anzahl von Einschränkungen bei „activities of daily living“ (ADL) abhängig.

Das bedeuten die Pflegegrade

lesen
Pflegegrad 1Geringe Beeinträchtigung der Selbständigkeit
Pflegegrad 2Erhebliche Beeinträchtigung der Selbständigkeit
Pflegegrad 3Schwere Beeinträchtigung der Selbständigkeit
Pflegegrad 4Schwerste Beeinträchtigung der Selbständigkeit
Pflegegrad 5Schwerste Beeinträchtigung der Selbstständigkeit mit besonderen Anforderungen an die pflegerische Versorgung

Die Pflegegrade orientieren sich an der Stärke der Beeinträchtigungen der Selbständigkeit und/oder der Fähigkeiten der pflegebedürftigen Person. Zur Ermittlung des Pflegegrades werden sechs Lebensbereiche begutachtet.

  • Modul 1 „Mobilität“: Kann die betroffene Person beispielsweise alleine aufstehen und vom Bett ins Bad gehen?
  • Modul 2 „Geistige und kommunikative Fähigkeiten“: Ist die betroffene Person in der Lage sich zeitlich und räumlich zu orientieren?
  • Modul 3 „Verhaltensweisen und psychische Problemlagen“: Gibt es beispielsweise Abwehrreaktionen gegenüber pflegerischen Maßnahmen.
  • Modul 4 „Selbstversorgung“: Kann die Betroffene alleine essen und trinken?
  • Modul 5 „Selbstständiger Umgang mit krankheits- oder therapiebedingten Anforderungen und Belastungen – sowie deren Bewältigung“: Können Hilfsmittel wie ein Rollator allein bedient werden?
  • Modul 6 „Gestaltung des Alltagslebens und sozialer Kontakte“: Ist eine selbständige Gestaltung des Tagesablaufes möglich?

Was steht Ihnen gemäß Ihres Pflegegrads zu?

Was sind ADL?

lesen

Zu den activities of daily living zählen die folgenden Tätigkeiten:

  • Mobilität (auch unter Zuhilfenahme von Gehilfen oder Rollstühlen)
  • An- und Ausziehen
  • Einnehmen von Essen und Getränken
  • Körperpflege
  • Baden und Duschen
  • Verrichten der Notdurft

Wird für mehr als sechs Monate täglich Hilfe bei einer dieser Aktivitäten benötigt, gilt das als ein ADL. Die Höhe der Rente richtet sich danach, wie viele ADL vorliegen.

Pflegebedarf: So können Sie vorsorgen

Eine Berufsunfähigkeits­versicherung genügt nicht

Berufsunfähig zu werden ist schon schlimm, doch leider kann ein Unfall oder eine schwere Krankheit darüber hinausgehend eine Pflegebedürftigkeit nach sich ziehen. In der Regel leistet die Berufsunfähigkeits­versicherung im Pflegefall und zahlt je nach Pflegegrad die vereinbarte Berufsunfähigkeits­rente. Allerdings muss beachtet werden, dass die Berufsunfähigkeits­versicherung maximal in Höhe der vereinbarten Berufsunfähigkeits­rente zahlt, also nicht für die zusätzlichen Kosten der Pflege aufkommt.


Icon Graph

Wie wahrscheinlich ist eine Pflegebedürftigkeit?

In den letzten Jahren ist die Pflegequote gestiegen. Das statistische Bundesamt prognostiziert, dass 2030 über dreieinhalb Millionen Bürger betroffen sein werden (Quelle).

Das leistet eine private Pflege­versicherung

Die meisten Menschen zahlen in die gesetzliche Pflege­versicherung ein. Diese leistet zwar im Pflegefall, aber trägt nur einen Teil der Kosten. Die Differenz müssen die Pflegenden selbst oder deren Angehörige tragen, sofern sie finanziell dazu in der Lage sind. Eine private Pflege­versicherung kann erheblich dazu beitragen, diese Lücke zu schließen und die finanzielle Belastung durch Pflegebedürftigkeit zu reduzieren. Beispielrechnungen und eine Erklärung verschiedener Modelle der Pflege­versicherung finden Sie hier:

Die private Pflege­versicherung im Überblick

Was ist eine Berufsunfähigkeits­versicherung mit Pflegeoption?

So funktioniert eine Berufsunfähigkeits­versicherung mit Pflegeoption

Einige Versicherungen bieten sogenannte Mischpolicen an, die sowohl das Berufsunfähigkeits- als auch das Pflegerisiko absichern. Die Integration von Pflege­versicherungsbausteinen in Berufsunfähigkeits­versicherungen kann zum Beispiel so gestaltet sein:

  • Übergang einer Berufsunfähigkeits­rente in eine lebenslange Pflegerente bei Eintreten eines Pflegefalls während der Laufzeit
  • Zusätzliche lebenslange Pflegerente, die zeitweise überlappend mit der Berufsunfähigkeits­rente gezahlt wird, wenn der Pflegefall während der Laufzeit der Berufsunfähigkeits­versicherung eintritt
  • Auszahlung einer lebenslangen Pflegerente, auch wenn der Pflegefall nicht während der Laufzeit der Berufsunfähigkeits­versicherung eintritt (also quasi eine eigenständige Pflegerente als Ergänzung zur Berufsunfähigkeits­versicherung)
  • Die Berufsunfähigkeits­versicherung als kleine Anwartschaft auf eine Pflegerente: Versicherte erhalten nach Ablauf der Berufsunfähigkeits­versicherung die Option, ohne erneute Gesundheitsfragen eine Pflege­versicherung abzuschließen

Auch eine Kombination aus der ersten und der letzten Option ist möglich.


Icon Sprechblasen

Integrierte oder eigenständige Pflege­versicherung?

Bevor Sie eine solche Kombination aus Pflege­versicherung und Berufsunfähigkeits­versicherung abschließen, prüfen Sie, ob nicht zwei einzelne Verträge die bessere Lösung für Sie sind. Diese können nämlich die folgenden Vorteile haben:

  • Kostenersparnis (das kombinierte Produkt ist oft teurer)
  • Mehr Flexibilität beim Zusammenstellen und Verändern der Versicherung

Falls Sie unsicher bei der Wahl Ihrer Berufsunfähigkeits- oder Pflege­versicherung sind, beraten unsere Experten Sie gerne.

Fazit

Auch bei Pflegebedürftigkeit erweist sich die Berufsunfähigkeits­versicherung als eine wertvolle Absicherung, weil eine Berufsunfähigkeit von 50 Prozent nicht unbedingt erreicht sein muss, damit sie leistet. Um im Pflegefall optimal abgesichert zu sein, benötigen Sie jedoch auch eine Pflege­versicherung.

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Burnus
Katharina Burnus
Ihre Ansprechpartnerin