Transparent-Beraten logo
Tarife vergleichen
ic_local_phone_black_24px Created with Sketch.
sandwich Created with Sketch.
Wir versichern Sie gern!

Unsere Berater freuen sich von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr (oder nach Vereinbarung) auf Ihre Fragen.

030 – 120 82 82 8 kontakt@transparent-beraten.de
Zweigstellen
Kostenfreies Angebot
  • Werbefrei und kostenlos
  • aktuelle Tarife aus 2019
  • Ihr unabhängiger Versicherungsmakler

Ist die Bauleistungs­versicherung sinnvoll?

Die Bauleistungsversicherung schützt Ihr Bauvorhaben bei Diebstahl- und Unwetterschäden.
Die Bauleistungsversicherung ist sinnvoll für Bauherren und Bauunternehmer. Der Versicherungsnehmer sichert sich mit einer solchen Police gegen nicht vorhersehbare Schäden während des Bauens ab – dazu zählen beispielsweise Naturgewalten, Stürme, Überschwemmungen, Vandalismus aber auch Fahrlässigkeit.
Wer schreibt und berät hier eigentlich?
Über Uns

Deshalb ist eine Bauleistungsversicherung sinnvoll

Ein Blick auf die Statistiken zu den teuersten Stürmen Deutschlands zeigt, wie hoch der Versicherungsschaden allein durch solche Naturgewalten sein kann. Doch Baustellen werden nicht nur durch Stürme in Mitleidenschaft gezogen.

Solche Ereignisse verzögern nicht nur das Bauvorhaben, sondern können es aufgrund der unerwarteten, neuen Kostenbelastung zum Erliegen bringen. Um solche Kostenbelastungen abzufangen ist der Abschluss einer Bauleistungsversicherung sinnvoll.

Was ist versichert?

Die Bauleistungsversicherung funktioniert ähnlich wie eine Kaskoversicherung, die über eine Allgefahrendeckung verfügt. Über eine solche Allgefahrendeckung werden in der Versicherungspolice alle Schäden abgedeckt, die während der Bauphase an Baumaterialien, Bauleistungen und fertigen Bauteilen auftreten.

Kostenloser Tarif-Rechner zur Bauleistungsversicherung XY

Aktuelle Tarife aus 2019 für Sie persönlich angepasst und optimiert.

Bauleistungsversicherung - Was ist nicht versichert?

Ausgeschlossen sind Schäden durch Brand, Explosion und Blitzschlag. Wer sich dagegen absichern möchte, benötigt zusätzlich eine Feuerrohbauversicherung. Einige Versicherer bieten ihren Kunden gegen Mehrkosten eine Brandschutzversicherung an. Mehrkosten durch die Insolvenz einer Bauunternehmers sind ebenfalls nicht über die Bauleistungsversicherung abgesichert.

Sichert die Bauleistungsversicherung auch Altbauten ab?

Neben Neubauten kann eine Bauleistungsversicherung auch für die Renovierung sowie Sanierung von Altbauten abgeschlossen werden. Dadurch lassen sich beispielsweise Schäden an der Bausubstanz des alten Hauses versichern. Auch zusätzliche, vorher nicht absehbare Arbeiten am Gebäude können so abgesichert werden. Beachtenswert hierbei ist, dass es sich um eine Erweiterung der Bauleistungsversicherung handelt. Allerdings muss in der Police deutlich stehen, dass Schäden am Altbau versichert sind.

BERATER-TIPP

»Die Höhe des Versicherungsbeitrags hängt von den Kosten des Bauvorhabens ab, also der Bausumme. Zur Bausumme zählen sämtliche Kosten, die beim Bau entstehen – vom ersten Spatenstich bis zur Fertigstellung. Ganz wichtig: Wenn Sie die Bausumme ermitteln, müssen Sie auch die geplanten Eigenleistungen berücksichtigen. Dazu zählen jedoch nicht die Erschließungskosten für die Stromversorgung und den Anschluss an die Kanalisation. Der Grundstückspreis wird den Eigenleistungen ebenfalls nicht zugerechnet.«

Bauleistungsversicherung Kosten

Die Höhe des Versicherungsbeitrags hängt entscheidend vom Umfang des Bauvorhabens und den damit verbundenen Kosten ab. Zu den Kosten für das Bauprojekt gehören alle finanziellen Aufwendungen, die beim Bau entstehen. Dazu zählen auch alle Eigenleistungen.
Ausgeschlossen von der Kalkulation der Baukosten sind jedoch der Grundstückspreis und die Erschließungskosten für Strom und den Kanalisationsanschluss.

Versicherungskosten durch Selbstbeteiligung senken

Wer die Kosten seiner Bauleistungsversicherung senken möchte, kann eine Selbstbeteiligung vereinbaren. Je höher der Selbstbehalt, desto geringer der Versicherungsbeitrag. Allerdings sollte man den Betrag der Selbstbeteiligung so wählen, dass man diesen im Schadensfall ohne Schwierigkeiten zahlen kann.

Jetzt Tarife vergleichen

Preis-Leistungs-Verhältnis entscheidend

Auch wenn die Versicherungskosten eine zusätzliche finanzielle Belastung darstellen, sollten Bauherren nicht nur die Höhe des Versicherungsbeitrags im Blick haben. Eine Bauleistungsversicherung ist vor allem dann sinnvoll, wenn sie im Schadensfall die versicherte Leistung erbringt. Entscheidend ist daher ein stimmiges Preis-Leistungs-Verhältnis

Schadensmeldung - Wie ist das Vorgehen?

Sobald ein Schaden eingetreten ist, sollte der Versicherte diesen unverzüglich seinem Versicherer melden. Es ist darüber hinaus wichtig, Fotos von dem Schaden zu machen, da diese der Versicherung als Nachweis dienen. Insbesondere bei größeren Schäden schicken Versicherungen in der Regel einen Gutachter, um den Schaden zu beurteilen. Ganz gleich, ob ein Gutachter kommt oder nicht, die Versicherung sollte alle notwendigen Informationen rund um den Schaden und seine Entstehung erhalten. Nur so kann sie zeitnah die versicherte Leistung erbringen.

Fazit

Ein Bauvorhaben – ob Neubau oder Sanierungsobjekt – ist eine kostenintensive Angelegenheit. Kommt es während der Bauphase zu Schäden, kann das für den Bauherren zu einem existenziellen Problem werden. Aus diesem Grund ist der Abschluss einer Bauleistungsversicherung sinnvoll und wichtig. Entscheidend ist, dass die Police einen leistungsstarken Versicherungsschutz bei angemessenen Kosten bietet.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 18.11.2019 aktualisiert.
Über den Autor
Claudia Täubner
Claudia Täubner
mehr erfahren
ic_arrow_upward_black_24px Created with Sketch. zum Seitenanfang Bauleistungsversicherung sinnvoll
transparent-beraten.de
star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch.