Bauherren-Schutzbund: Erfahrungen, Kosten, Leistungen und Alternativen

Foto von Swantje Niemann
zuletzt aktualisiert am

Das erwartet Sie hier

Was der Bauherren-Schutzbund für seine Mitglieder leistet, ob sich eine Mitgliedschaft lohnt und mit welchen Kosten sie einhergeht.

Inhalt dieser Seite
  1. Was ist der Bauherrenschutzbund?
  2. Kosten der Mitgliedschaft
  3. Erfahrungen mit dem BSB
  4. Welche Alternativen gibt es?
  5. Fazit

Das Wichtige in Kürze

  • Der Bauherren-Schutzbund ist ein eingetragener Verein zur Wahrung der Interessen von Bauherren.
  • Er vermittelt Mitgliedern u.a. Experten, die Bauherren in rechtlichen Fragen beraten oder Immobilien in verschiedenen Stadien der Fertigstellung auf Mängel überprüfen. So können Bauherren viel Geld sparen.
  • Die Mitgliedsbeiträge betragen 11 € pro Monat, für Bauherrenberatung gilt ein Stundensatz ab 105 €.
  • Neben dem Bauherren-Schutzbund gibt es noch andere, ähnliche Vereine.

Was ist der Bauherren-Schutzbund?

Eingetragener Verbraucherschutzverein

Bei dem Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB) handelt es sich um einen eingetragenen Verein. Er bietet die folgenden Leistungen an:

  • Beratung durch Bauherrenberater (Bauingenieure/Architekten) bei Neubau, Kauf oder Modernisierung eines Gebäudes bzw. einer Eigentumswohnung, baubegleitende Qualitätskontrolle
  • Beratung durch Fachanwälte
  • Stellt in Form von Seminaren und Tipps auf der Verbands-Website Informationen für Bauherren zur Verfügung
  • Durchführung von Unterlassungsklagen
  • Kostenlose Grundberatung (ca 1 Stunde) zur Feststellung des Beratungsbedarfs
  • Beantragen von Wirtschaftsauskünften zu Baudienstleistern

Was ist eine Baubegleitung?

Viele Bauherren haben wenig Erfahrung damit, was es beim Bau oder Kauf eines Hauses zu beachten gilt. Im Rahmen einer baubegleitenden Qualitätskontrolle prüft ein Gutachter, ob diverse wichtige Arbeitsschritte korrekt ausgeführt wurden, identifiziert eventuelle Baumängel und überprüft, ob diese behoben wurden. Alle Baustellenbesuche werden sorgfältig dokumentiert. Hinzu kommt noch eine Beratung der Auftraggeber. Der baubegleitende Experte kann auch helfen, zwischen Bauherren und Bauunternehmern zu vermitteln. Je früher Baumängel erkannt werden, desto kostengünstiger ist ihre Behebung.

Was leistet der Bauherren-Schutzbund nicht?

Der Bauherren-Schutzbund bietet im Fall eines Rechtsstreits lediglich eine Beratung. Allerdings sollten Sie den Verein nicht mit einer Rechtsschutz­versicherung für Bauherren verwechseln, welche die Kosten trägt, wenn es zu einer Auseinandersetzung rund um Ihre Immobilie kommt.

Jetzt Bauherren­­rechtsschutz-Tarife direkt online vergleichen

Ihr kostenfreies Angebot wird passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Was kostet die Mitgliedschaft im Bauherren-Schutzbund?

Aufnahmegebühr und Mitgliedsbeiträge

Mitglieder des Vereins zahlen eine einmalige Aufnahmegebühr von 52 Euro und anschließend einen monatlichen Mitgliedsbeitrag von 11 Euro. Für Mitglieder des Verbands Wohneigentum verzichtet der Bauherren-Schutzbund auf die Aufnahmegebühr. Die Mitgliedschaft dauert mindestens ein Jahr.


Honorare für baubegleitende Beratung

Bei den Honoraren für Bauherrenberatung gelten bundesweit einheitliche Stundensätze:

Stundensatz für Bauherrenberatung105 € + 5 % Nebenkosten
Stundensatz für Bauherrenberatung an Samstagen bzw. Sonn- und Feiertagen125 % bzw. 150 % des normalen Stundensatzes
Stundensatz für die Fahrtzeit150 € + 0,85 € pro Kilometer

Honorare für Rechtsberatung und Vertragsprüfung

Auch die Kosten einer Beratung durch die Vertrauensanwälte des Bauherren-Schutzbundes und die Prüfung verschiedener Verträge sind bundesweit einheitlich festgelegt. Auf der Seite des BSB finden Sie detailliertere Angaben dazu.

Erstberatung bei Vertrauensanwälten175 €
Vertragsprüfung450 € (unbebautes Grundstück) – 1.150,00 € (Bauträgervertrag)
Wirtschaftsauskunft70 – 125 € (+ 30 € für Auswertung)

Diese Erfahrungen haben Kunden mit dem Bauherren-Schutzbund gemacht

Prinzipiell gute Erfahrungen

Die Kommentare von Vereinsmitgliedern fallen überwiegend positiv aus. Kunden hoben beispielsweise Folgendes hervor:

  • Die Baubegleitung achtete auf Mängel, die den Bauherren entgangen wären.
  • Vertretung von Interessen der Bauherren gegenüber dem Bauleiter, Aufnahme von wichtigen Punkten ins Protokoll, falls später die Haftungsfrage relevant wird.
  • Beruhigende Erfahrung, von Experten bestätigt zu kommen, dass alles seine Richtigkeit hat.
  • Professionelle und freundliche Sachverständige.

Teilweise Unzufriedenheit mit Experten

Vereinzelt gibt es auch kritische Stimmen. Hier bezieht sich die Kritik vor allem auf individuelle Baubegleiter und Vertrauensanwälte, die als nicht professionell oder engagiert genug bewertet wurden.

Welche Alternativen zum Bauherren-Schutzbund gibt es?

Verband privater Bauherren e.V. (VBP)

Der Verband privater Bauherren bietet ebenfalls folgende Leistungen an:

  • Beratung zu verschiedenen Fragen rund um den Hausbau, -kauf und -verkauf
  • Prüfung von Bauverträgen
  • Baubegleitung (Kontrollen, Unterstützung bei der Abnahme, etc.)
  • einmalige juristische Grundberatung
  • praktische Informationen für Bauherren auf der Seite

Die monatliche Mitgliedsgebühr ist hier auf lange Sicht niedriger als beim Bauherren-Schutzbund (in den ersten 6 Monaten beträgt sie 15 Euro, anschließend reduziert sich der Preis auf 8 Euro und nach mehreren Mitgliedsjahren noch einmal auf die Hälfte). Der VBP bietet zum Festpreis Leistungs­pakete aus Beratungen und Informationsmaterialien für verschiedene Situationen wie z.B. die Planung eines Neubaus oder eine energetische Modernisierung an.

Zum VBP


Verein zur Qualitätskontrolle am Bau e.V. (VQB)

Eine weitere Alternative ist der Verein zur Qualitätskontrolle am Bau. Auch dieser Verein verfügt über ein Netzwerk von Sachverständigen, welche Baustellen auf Qualitätsmängel überprüfen und bei der Kommunikation mit den Handwerkern helfen. Sie bieten Qualitätskontrollen, die u.a. die folgenden Leistungen für Festpreise beinhalten:

  • 3 Begehungen der Baustelle
  • Luftdichtheitprüfungen
  • Dokumentation

Für ein Einfamilien­haus würde das z.B. 2.499 Euro inkl. Anfahrt- und Reisekosten kosten.

Zum VQC

Vertragsprüfung, Baubegleitung und Rechtsberatung selbst organisieren

Darüber hinaus können Sie auch unabhängig von Vereinen wie den zuvor genannten eine Prüfung Ihres Bauvertrags in Auftrag geben oder einen Bausachverständigen engagieren. Einen Experten für die Prüfung eines Bauvertrags können Sie z.B. auch über Verbraucherzentralen oder den TÜV finden.

So lassen Sie Ihren Bauvertrag richtig prüfen

Fazit

Der Bauherren-Schutzbund vermittelt Bauherren und Immobilienkäufern oft sehr willkommene Unterstützung durch Experten. Eine Mitgliedschaft in diesem oder einem ähnlichen Verein kann sich also durc­haus lohnen. Als weitere Absicherung empfiehlt sich eine Rechtsschutz­versicherung für Bauherren.

Jetzt Bauherren­­rechtsschutz-Tarife direkt online vergleichen

Ihr kostenfreies Angebot wird passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir können Sie zwar nicht explizit zum Thema beraten, sind jedoch offen für Verbesserungsvorschläge oder Anmerkungen, die Sie zu diesem Artikel haben. Schreiben Sie uns gern eine E‑Mail: