zum Tarifvergleich
ic_local_phone_black_24px Created with Sketch.
sandwich Created with Sketch.

Warum versichern über transparent-beraten.de?

  • immer ein persönlicher Ansprechpartner, kein Call-Center
  • kostenfreie Beratung und Tarifvergleiche
  • direkte Hilfe von Experten im Schadensfall
  • Top-Versicherungsmakler 2018 (FOCUS 03/2018)

Wir versichern Sie gern!

Unsere Berater freuen sich von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr (oder nach Vereinbarung) auf Ihre Fragen.

030 – 120 82 82 8 kontakt@transparent-beraten.de
Zweigstellen
Lebens­versicherung
  • Werbefrei und kostenlos
  • aktuelle Tarife aus 2019
  • Ihr unabhängiger Versicherungsmakler

Englische Lebens­versicherung

Englische Lebensversicherer stehen unter der Aufsicht der nationalen Kontrollbehörde, die ein Auge auf alle Versicherungsprodukte hat, die am englischen und am deutschen Markt angeboten werden. Dank dieser Kontrollinstitution gelten englische Lebensversicherungen (auch: britische Lebensversicherungen) als ziemlich sicher – und versprechen zugleich hohe Renditen.
Wer schreibt und berät hier eigentlich?
Über Uns

Englische Lebensversicherungen: Stiftung Warentest hat geprüft

Stiftung Warentest beurteilt die geringere Garantie im Vergleich zur deutschen Lebensversicherung als kritisch. Zwar werden die höheren Chancen anerkannt, doch angesichts fehlender Garantien für eine sichere Auszahlung erscheint das für die Versicherten als schwacher Trost. Dennoch erhält die englische Lebensversicherung in weiten Teilen von Finanztest bessere Urteile als so manche deutschen Versicherer. Das liegt an den Renditen, die die Versicherer hauptsächlich aus der Anlage am Aktienmarkt erwirtschaften.

Ein besonderes Verfahren zur Absicherung
Britische Lebensversicherungen setzen auf das sogenannte Smoothing. Dies ist ein spezielles Glätteverfahren, das Schwankungen am Aktienmarkt ausgleichen soll. Die Gewinne aus Aktien werden letztlich einbehalten und als Reserven verwendet. Sollte der Kurs der Aktien drastisch fallen und sich der Wert der Lebensversicherung dadurch massiv verringern, kann das einbehaltene Geld zum Ausgleich verwendet werden. Bei positiver Entwicklung der Aktienmärkte häuft der Versicherte dadurch ein erhebliches Kapital an, das einerseits die Rendite in die Höhe treibt und andererseits der Kursabsicherung dient. Hinzu kommt die Kontrolle durch die staatliche Finanzaufsicht.

Britische Finanzaufsicht als Kontrollorgan

In Großbritannien werden Lebensversicherungen durch die nationale Finanzaufsicht überwacht. Dieser Kontrolle unterliegen alle Versicherer. Somit gibt es einen weiteren Absicherungsmechanismus für den Versicherten. Das Verlustrisiko minimiert sich damit für den Versicherten, gleichzeitig profitiert er von einer weiterhin soliden Rendite. Aus diesem engen Geflecht von Sicherheit und Kontrolle ergibt sich die hohe Rendite, die man der englischen Lebensversicherung seit Jahren nachsagt. Aufgrund der doppelten Kontrolle kommt die britische Lebensversicherung zunehmend auch für deutsche Versicherte in Frage.

Interessante Testergebnisse anhand der Rendite

Während deutsche Lebensversicherungen (allgemeine Lebensversicherung im Test) bei Stiftung Warentest nur auf etwa fünf Prozent Rendite kamen, erzielte die britische Lebensversicherung eine Rendite von über 13 Prozent. Die internationalen Ratingagenturen wie Standard & Poor´s oder Moody´s haben die britischen Anbieter regelmäßig getestet. Clerical Medical erhielt von Standard & Poor´s ein AA, Moody´s verlieh ein Aa2. Fitch Ratings kam zu der Einschätzung AA+. Weitere solide Anbieter sind die Royal London, Prudential, Canada Life, Standard Life oder MGM International. Kandidaten wie Canada Life oder Standard Life haben auch in Deutschland Dependancen und sind mit eigenen Produkten bereits am Markt vertreten.

Gleiche steuerliche Behandlung beider Produkte

Auch bei britischen Lebensversicherungen gilt nur eine Besteuerung von 50 Prozent des Ertrags. Somit ist sie mit der deutschen Lebensversicherung durchaus vergleichbar. Die Auszahlung ist ab einem Alter von 60 Jahren möglich. Der Sonderausgabenabzug gilt gleichermaßen als Vorsorgeaufwendung. Somit profitieren die Versicherten bei beiden Versicherungslösungen von interessanten Steuervorteilen, die sich nicht nach dem Herkunftsland unterscheiden.

Englische Lebensversicherung Vor- und Nachteile

Bei der englischen Lebensversicherung werden in der Regel bis zu 100 Prozent der Beiträge in Aktien investiert. Die kann für den Versicherten ein Vorteil aber auch ein Nachteil sein. Denn einerseits ist damit das Risiko höher, dass alles verloren wird, eine Kapitalgarantie wie in Deutschland gibt es hierbei nicht. Der Vorteil dieses Modells ist natürlich, dass eine höhere Rendite erzielt werden kann als mit einer klassischen Lebensversicherung in Deutschland. Wer zudem über einen langen Zeitraum hinweg in den Vertrag einzahlt, kann eventuelle Kursschwankungen gut ausgleichen. Erfahrungswerte zeigen, dass englische Lebensversicherungen in der Regel höhere Erträge liefern als die deutschen Versicherungen.

Die Vor- und Nachteile der englischen Lebensversicherung im Überblick

Vorteile:

  • sehr gute Ertragschancen
  • rürupfähig
  • lange Erfahrung der britischen Versicherer
  • „Smoothing“ gleicht Kursschwankungen aus
  • Ansparen von Kapital in Verbindung mit Todesfallabsicherung

Nachteile:

  • Keine Ertrags- und Kapitalgarantie, höheres Risiko
  • nicht riesterfähig

Fordern Sie direkt einen kostenfreien und unverbindlichen Tarifvergleich einer Auswahl aktueller Tarife an. Oder kontaktieren Sie uns gern persönlich – unverbindlich und kostenfrei: 030 – 120 82 82 8 (Mo – Fr: 9 – 18 Uhr) oder per E-Mail unter kontakt@transparent-beraten.de.

Kostenloser Tarif-Vergleich zur Lebensversicherung

Aktuelle Tarife aus 2019 für Sie persönlich angepasst und optimiert.

Gebrauchte englische Lebensversicherung kaufen

Wer seine Lebensversicherung verkaufen möchte oder sich eine gebrauchte zulegen will, der wird auf dem Zweitmarkt für Lebensversicherungen fündig. In England ist es normal, dass der Versicherte seinen Vertrag nicht kündigt, sondern ihn an Dritte verkauft. Ziel ist hierbei, einen höheren Rückkaufswert zu erlangen als bei einer Kündigung. In Deutschland können nur kapitalbildende Lebensversicherungen gekauft oder verkauft werden. Da die Renditechancen von englischen Lebensversicherungen in der Regel höher sind als die deutschen, sind diese Versicherungen auch für Deutsche interessant. Der Erwerb von englischen Lebensversicherungen ist jedoch durch Vorschriften zur Harmonisierung des Lebensversicherungsrechts nur eingeschränkt möglich. Die daraus resultierenden niedrigen Renditen sind aber oft immer noch höher als die deutschen (in der Regel liegen diese zwischen 6 und 9 Prozent).

Mehr zum Thema
Risikolebensversicherung Familie
Risikolebens­versicherung für Familien
Kapitallebensversicherung
Kapital­lebens­versicherung im Vergleich
Lebensversicherung Test
Lebens­versicherung im Test

Lesen Sie auch: Die Leistungen der Lebensversicherung

ic_arrow_upward_black_24px Created with Sketch. zum Seitenanfang Britische Lebensversicherung
Unsere Kunden haben uns bewertet
4.9 von 5 Punkten aus 1 149 Nutzerbewertungen für transparent beraten Beratungsleistung
Vielen Dank!

Ihre Bewertung wurde erfolgreich versendet und wird in den nächsten Tagen freigeschaltet.

×
Ihre Bewertung: Punkte
Bewerten Sie die Beratungsqualität unserer Versicherunsmakler durch das Auswählen einer Stern-Zahl!