Cyber-Versicherung für IT-Dienstleister

Kosten, Leistungen, aktuelle Testergebnisse und Vergleich (2022)
Wir sind stolz auf eine hohe Kunden­zufriedenheit!

Überzeugen Sie sich selbst

Logos von Google, Trustpilot, Trustedshops und ProvenExpert.com

Das erwartet Sie hier

Was eine Cyber-Versicherung für IT-Dienstleister kostet, was sie leistet und was Sie beim Versicherungsvergleich beachten sollten.


Das Wichtigste in Kürze

  • Auch für IT-Dienstleister lohnt  sich der Abschluss einer Cyber-Versicherung.
  • Da es Überschneidung der Cyber-Versicherung und der IT-Haftpflicht­versicherung gibt, vereinfacht es unter Umständen die Schadensregulierung, beide Versicherungen beim gleichen Anbieter abzuschließen.
  • Soweit es rechtlich zulässig ist, sind auch Bußgelder wegen Verstößen gegen die DSGVO versicherbar.
  • Eine leistungsstarke Cyber-Versicherung für IT-Dienstleister können Sie bei uns ab 16,63 € pro Monat abschließen.

Direkt zum Inhalt

  1. So sieht eine gute Versicherung aus
  2. Wichtige Leistungen
  3. Kosten (inkl. Kostenbeispiel)
  4. Aktuelle Testergebnisse
  5. Tarife im Vergleich
  6. Fazit
Foto von Swantje Niemann
zuletzt aktualisiert am

Das erwartet Sie hier

Was eine Cyber-Versicherung für IT-Dienstleister kostet, was sie leistet und was Sie beim Versicherungsvergleich beachten sollten.

Inhalt dieser Seite
  1. So sieht eine gute Versicherung aus
  2. Wichtige Leistungen
  3. Kosten (inkl. Kostenbeispiel)
  4. Aktuelle Testergebnisse
  5. Tarife im Vergleich
  6. Fazit
Foto von Swantje Niemann
zuletzt aktualisiert am

Das Wichtigste in Kürze

  • Auch für IT-Dienstleister lohnt  sich der Abschluss einer Cyber-Versicherung.
  • Da es Überschneidung der Cyber-Versicherung und der IT-Haftpflicht­versicherung gibt, vereinfacht es unter Umständen die Schadensregulierung, beide Versicherungen beim gleichen Anbieter abzuschließen.
  • Soweit es rechtlich zulässig ist, sind auch Bußgelder wegen Verstößen gegen die DSGVO versicherbar.
  • Eine leistungsstarke Cyber-Versicherung für IT-Dienstleister können Sie bei uns ab 16,63 € pro Monat abschließen.

Das macht eine gute Cyber-Versicherung für IT-Dienstleister aus

Brauchen IT-Dienstleister eine Cyber-Versicherung?

Die meisten IT-Dienstleister haben bereits eine Berufs­haftpflicht­versicherung und können sich aufgrund ihrer Expertise auf dem Gebiet besser gegen Cyber-Risiken schützen als Unternehmen und Selbständige aus anderen Branchen. Dennoch bleibt das Risiko bestehen, dass Cyber-Kriminalität oder Bedienfehler in teuren Schäden oder Schadenersatzforderungen resultieren. Hier bietet die Cyber-Versicherung eine gute Ergänzung zur IT-Haftpflicht.

Die Top-Vorteile einer guten Cyber-Versicherung

  • Versichert Schadenersatzforderungen im Zusammenhang mit Cyber-Risiken
  • Leistet auch bei Eigenschäden
  • Weltweiter Schutz
  • Ersetzt Gewinne und laufende Kosten bei Betriebs­unterbrechung
  • Gut auf bereits bestehenden Versicherungsschutz abgestimmt

Mit uns die ideale Cyber-Versicherung für IT-Dienstleister finden

Sichern Sie sich bei uns bereits ab 16,63 Euro im Monat ab.
Ihr kostenfreies Angebot wird passgenau von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten für Sie erstellt.

  • Schnell und unkompliziert
  • Immer einen direkten Ansprechpartner
  • Im Versicherungsfall für Sie da
Icon Dokument

Hier direkt online vergleichen

Die Testsieger 2022 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Was leistet eine Cyber-Versicherung für IT-Dienstleister

Diese Risiken deckt die Cyber-Versicherung ab

Drittschäden

lesen

Die Cyber-Versicherung wehrt unberechtigte Schadensersatzforderungen ab (passiver Rechtsschutz). Bei berechtigten Forderungen von Dritten, die Ihretwegen einen Schaden im Zusammenhang mit digitalen Aktivitäten erlitten haben, trägt sie den Großteil der Kosten. Ein solcher Schaden kann beispielsweise durch die versehentliche Weiterleitung eines Virus oder Verletzungen von Persönlichkeitsrechten geschehen, wenn fremde Daten aus Ihrem System gestohlen werden. Die Cyber-Versicherung trägt auch die Kosten dafür, von Datendiebstählen betroffene Kunden und Geschäftspartner zu informieren.

Eigenschäden

lesen

Kommt es zu einem Schadensfall im Zusammenhang mit Ihren IT-Systemen, sind zum Beispiel folgende Leistungen in der Cyber-Versicherung abgesichert:

  • Wiederherstellung und Entschlüsselung von Daten
  • IT-Forensik
  • PR-Maßnahmen, um Rufschäden zu minimieren
  • Wiederbeschaffung gestohlener Hardware mit sensiblen Daten
  • Erstattung entgangener Gewinne durch Betriebs­unterbrechungen

Service-Leistungen

lesen

Darüber hinaus beinhalten Tarife der Cyber-Versicherungen oft zusätzlich Leistungen wie Rechtsberatung und Unterstützung im Krisenfall, aber auch Hilfe bei der Schadensprävention und Identifikation von Schwachstellen in der IT-Sicherheit.

Abgrenzung zur IT-Haftpflicht

Eine IT-Haftpflicht­versicherung – also eine Berufs­haftpflicht­versicherung für IT-Berufe – sichert ihre Kunden gegen Schadenersatzansprüche von Dritten ab, die aufgrund von Handlungen des Versicherungsnehmers entstanden sind. Die Cyber-Versicherung beinhaltet ebenfalls Elemente einer Haftpflicht­versicherung, aber versichert auch Cyber-Risiken, die den Versicherungsnehmer selbst betreffen und es geht vor allem um die Absicherung von Risiken durch Cyber-Kriminalität. Idealerweise sollten die beiden Versicherungen einander gut ergänzen.

Tipp: Cyber-Versicherung und IT-Haftpflicht aus einer Hand

Es gibt Schadensfälle, bei denen sich die Zuständigkeiten von Cyber-Versicherung und IT-Haftpflicht­versicherung überschneiden. Um Streit und Komplikationen zu verhindern, empfiehlt es sich also, beide Versicherungen beim gleichen Anbieter abzuschließen. Dies erleichtert es auch, die beiden Versicherungen so aufeinander abzustimmen, dass Lücken im Versicherungsschutz geschlossen werden, ohne dass sich bestimmte Leistungen doppeln und Sie entsprechend unnötig viel zahlen.

Icon Person mit Laptop

Wann zahlt die Versicherung?

In der Cyber-Versicherung sind viele verschiedene Schadensfälle versicherbar. Dazu zählen unter anderem:

  • Identitätsdiebstahl und Cyber-Betrug
  • Pharming und Phishing
  • DoS- und DDoS-Attacken
  • Vertrauensschäden
  • Bedienfehler

Welche Kosten trägt die Versicherung nicht?

lesen

Je nach Tarif fallen die Leistungsausschlüsse verschieden aus. So können zum Beispiel Vertragsstrafen für die Nichterfüllung von Lieferverpflichtung, Cyber-Erpressung oder Betriebs­unterbrechungen durch Cloud-Ausfall nicht versichert sein. Auch freiwilliges Abschalten des Netzwerks ist nicht immer versichert.

Sehr oft ausgeschlossen sind beispielsweise Schäden im Zusammenhang mit Krieg und Terror, Schäden im Binnenverhältnis versicherter Personen und der Ausgleich für entgangene Gewinne wegen Reputationsschäden im Zusammenhang mit einem Schadensfall.

Sind Bußgelder wegen DSGVO-Verstößen versicherbar?

Soweit es rechtlich zulässig ist, können Versicherer auch die Kosten für Bußgelder wegen Datenschutzverstößen übernehmen. Zum Beispiel bei Regressforderungen, wenn man als IT-Dienstleister für einen Datenschutzverstoß eines Kunden verantwortlich ist und dieser nun die Kosten für das verhängte Bußgeld und die Schadensbegrenzung einfordert. Ob direkt verhängte Bußgelder versicherbar sind, ist jedoch umstritten.

Was kostet eine Cyber-Versicherung?

Kostenfaktoren

Die Beiträge zur Cyber-Versicherung hängen unter anderem von den folgenden Faktoren ab:

  • Größe, Umsatz und Risiken des versicherten Unternehmens
  • Versicherte Leistungen
  • Gewünschter Geltungsbereich
  • Versicherungssumme
  • Höhe der Selbstbeteiligung
  • Zahlungsintervall
  • Bereits existierende IT-Sicherheitsvorkehrungen

Kostenbeispiel

Eine kleine Webdesign-Firma möchte ihre Cyber-Risiken absichern. Dies ist zum Beispiel mit dem folgenden Tarif möglich:

Versicherungsumme100.000 €
Selbstbeteiligung5.000 €
Versicherte Risiken (Auszug)Bedienfehler, Hacker-Angriffe sind versichert, Eigenschäden, Betrug, DoS-Angriffen, Schadenersatzforderungen bei Verbreitung von Viren, Verstöße gegen Geheimhaltungs­pflichten und Datenschutzregeln,
Leistungen (Auszug)Krisenberatung, Phishing-Simulation, Kreditkarten-Monitoring, Kostenübernahme für Datenschutzrechtsberatung, Datenschutzwiederherstellung, Schadenersatzzahlungen und externe IT-Forensik-Experten
Monatliche Kosten16,63 €*
*Umgerechneter Monatsbeitrag aus dem Jahresbeitrag bei einem Vertrag über drei Jahre. Wählen Sie am besten stets die jährliche Zahlweise, da sonst ein Aufschlag für unterjährige Zahlweise anfallen kann.

Was kostet eine Cyber-Versicherung für Ihre Firma?

Ihr kostenfreies Angebot wird passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Tarife der Cyber-Versicherung im Test (2022)

Icon Stern

Ein Test dazu, welche Cyber-Versicherung besonders attraktive Bedingungen für IT-Fachkräfte bietet, liegt zur Zeit nicht vor. Allgemeinere Tests und Rankings zur Cyber-Versicherung bieten jedoch ebenfalls Orientierung bei der Suche nach dem optimalen Tarif. Aktuelle Testergebnisse und Empfehlungen unserer Experten finden Sie hier:

Cyber-Versicherung: Die Testsieger von 2022

Cyber-Versicherungen vergleichen: So gehen Sie vor

Icon Lupe

Darum lohnt sich ein Tarifvergleich

Tarife der Cyber-Versicherung unterscheiden sich stark hinsichtlich ihrer Preise, aber auch im Hinblick auf die Versicherungssumme, die versicherten Risiken und die Selbstbeteiligung. Dementsprechend lohnt es sich, verschiedene Tarife zu vergleichen, um den Tarif zu finden, der den bestehenden Versicherungsschutz möglichst kostengünstig optimal ergänzt.


So gehen Sie vor

Analysieren Sie vor einem Tarifvergleich, welche Cyber-Risiken besonders relevant für Ihr Unternehmen sind, und prüfen Sie, welchen Versicherungsschutz Sie bereits haben. Wie bereits erwähnt, kann es von Vorteil sein, IT-Haftpflicht und Cyber-Versicherung beim gleichen Anbieter abzuschließen. Unser kostenfreier Tarifvergleich ermöglicht es Ihnen, Preise und Leistungen verschiedener Anbieter unkompliziert miteinander zu vergleichen oder aber auf Ihre Risiken zugeschnittene Angebote anzufordern.

Jetzt Tarife der Cyber-Versicherung für IT-Dienstleister direkt online vergleichen

Ihr kostenfreies Angebot wird passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Fazit

Auch für IT-Dienstleister können Cyber-Kriminalität, aber auch schon einfache Bedienfehler zu hohen Schadenersatzforderungen, Reparaturkosten oder entgangenen Gewinnen führen. Um auch gegen Eigenschäden in diesem Zusammenhang abgesichert zu sein, bietet sich der Abschluss einer Cyber-Versicherung an.

IT-Dienstleister sollten besonders darauf achten, dass sich ihre Cyber-Versicherung und ihre Berufs­haftpflicht­versicherung optimal ergänzen, also dass es weder zu Versicherunglücken noch zu unnötigen Kosten durch doppelt versicherte Risiken kommt. Wenn die Konditionen gut sind, lohnt sich ein Abschluss beider Versicherungen beim selben Anbieter. Wie bei so vielen Versicherungen sollten Sie sich auch hier die Zeit nehmen, verschiedene Angebote zu vergleichen.

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Burnus
Katharina Burnus
Ihre Ansprechpartnerin