Schlüssel verloren – Was nun?

Foto von Swantje Niemann
zuletzt aktualisiert am

Das erwartet Sie hier

Wen Sie informieren müssen, wenn Sie einen Schlüssel verloren haben, welche Kosten unter Umständen auf Sie zukommen und welche Versicherung zahlt.

Inhalt dieser Seite
  1. Schlüssel verloren: Was tun?
  2. Welche Kosten entstehen?
  3. Wann zahlt die Versicherung?
  4. Schlüsselverlust vorbeugen
  5. Fazit

Das Wichtige in Kürze

  • Wenn Sie Ihren Schlüssel verloren haben, informieren Sie schnellstmöglich Ihren Vermieter und Ihre Versicherung.
  • Wer keinen Ersatzschlüssel besitzt und keinen Wohnungsschutzbrief über seine Hausrat­versicherung abgeschlossen hat, muss einen Schlüsseldienst finden.
  • Die Folgekosten eines verlorenen Schlüssels können sich zwischen 7 € und > 20.000 € bewegen.
  • Überprüfen Sie die Leistungen Ihrer privaten Haftpflicht­versicherung im Fall eines Schlüsselverlusts.

So sollten Sie bei Schlüsselverlust reagieren

1. Versuchen Sie, den Schlüssel wiederzufinden

Auch vorsichtigen Menschen kann es passieren, dass ein Schlüssel verloren geht. In diesem Fall ist es wichtig, Ruhe zu bewahren. Mit ein wenig Glück können Sie Ihren Schlüssel wiederfinden.

  • Durchsuchen Sie Ihre Hosen- und Jackentaschen und prüfen Sie, ob ihr Schlüssel nicht vielleicht in Ritzen zwischen Möbeln oder Autositzen gefallen ist. Überprüfen Sie alle Orte, wo Sie Ihren Schlüssel womöglich gedankenverloren abgelegt haben, so untypisch sie auch sein mögen.
  • Kehren Sie zurück zum letzten Ort, wo Sie den Schlüssel noch hatten. Falls Sie vermuten, dass Sie Ihn unterwegs verloren haben, fragen Sie in Läden entlang des Weges, ob er dort abgegeben wurde.
  • Rufen Sie in Fundbüros an und fragen Sie, ob Ihr Schlüssel abgegeben wurde. Neben dem zentralen Fundbüro der Stadt haben auch Einrichtungen wie Einkaufszentren oder aber öffentliche Verkehrsmittel Fundstellen – schauen Sie im Internet nach.

2. Wen müssen Sie informieren?

Falls der Schlüssel nicht wieder auftaucht, müssen Sie umgehend die richtigen Personen informieren:

Verlorener SchlüsselWen informieren?
WohnungsschlüsselVermieter/Haus­verwaltung, Haftpflicht­versicherung, evtl. Hausrat­versicherung (für Kosten des Nachschlüssels oder des Schlüsseldiensts)
Wohnungsschlüssel samt Ausweis (z.B. bei Diebstahl)Vermieter, Haftpflicht­versicherung, Polizei, Hausrat­versicherung
Berufliche SchlüsselArbeitnehmer, falls vorhanden Berufs­haftpflicht­versicherung
Hotelschlüssel, Schlüssel für ehrenamtliche Mitarbeiter/VereinsmitgliederBesitzer des Schlüssels, private Haftpflicht­versicherung
AutoschlüsselPolizei, Kfz-Kasko­versicherer

Verliert ein Mieter seinen Wohnungs- und Haustürschlüssel, ist er verpflichtet, den Vermieter über den Verlust zu informieren. Denn der Schlüssel  gilt als Eigentum des Vermieters. Die gesamten Kosten, die mit dem Verlust des Schlüssels verbunden sind, müssen vom Mieter beglichen werden. Hat der Betroffene eine Haftpflicht­versicherung, sollte auch diese über den Vorfall benachrichtigt werden.

Kann der Mieter nachweislich ausschließen, dass die Gefahr besteht, dass der verlorene Wohnungsschlüssel für einen Einbruch genutzt werden kann – z.B. wenn dieser in einen Fluss gefallen ist -, muss er die Kosten für den Ersatz von Schlössern und Schließanlagen nicht tragen.

3.a Bei verlorenem Wohnungsschlüssel: Zurück in die Wohnung

Ausgeschlossen aus den eigenen vier Wänden – eine unschöne Situation, die man möglichst schnell beenden möchte. Doch jetzt ist vor allem eins wichtig: Ruhe bewahren und nicht überstürzt den erstbesten Schlüsseldienst beauftragen. Der Markt ist voll von unseriösen Anbietern, die die Not der Betroffenen ausnutzen und überhöhte Preise verlangen.

Falls Ihre Hausrat­versicherung einen Wohnungsschutzbrief beinhaltet, kümmert sich diese um den Schlüsseldienst. Lässt sich der Schlüssel zurückverfolgen, sollte die Wohnung nicht unbeaufsichtigt bleiben, bis das Schloss ausgetauscht ist.

So finden Sie einen seriösen Schlüsseldienst

lesen
  1. Wer einen Schlüsseldienst braucht, sollte nicht den erstbesten Anbieter wählen. Bei den ersten Ergebnissen bei Google handelt es sich häufig um Scam-Angebote, also achten Sie auf gute Bewertungen. Ein seriöser Schlüsseldienst gibt seine vollständige Anschrift an. Im besten Fall befindet sich der Schlüsseldienst in Wohnortnähe. Das spart Anfahrtskosten.
  2. Die voraussichtlichen Kosten sollten bereits im Telefongespräch geklärt werden. Dazu zählen auch Kosten für die Anfahrt und eventuelle Aufpreise für Einsätze am Wochenende oder in der Nacht. Seriöse Anbieter haben kein Problem damit, einen Festpreis zu nennen. Eine einfache Türöffnung sollte nicht mehr als 100 Euro kosten. Wichtig: Schildern Sie die genauen Umstände. Ist die Tür nur zugefallen oder ist sie abgeschlossen? Um welche Art von Schloss handelt es sich (z. B. Sicherheitsschloss)?
  3. Der Schlüsseldienst sollte eine detaillierte Rechnung ausstellen. Sind hier Kostenpositionen verzeichnet, die nicht vereinbart waren, müssen Sie diese nicht bezahlen.

3.b Bei verlorenem Autoschlüssel: Auto in Sicherheit bringen

Haben Sie einen Zweitschlüssel, fahren Sie Ihr Auto an einen sicheren Ort. Andernfalls müssen Sie es dorthin überführen lassen oder einen Schlüsseldienst beauftragen. Falls Sie das nicht tun und Schäden entstehen, z.B. weil der Dieb des Schlüssels das Auto fährt und einen Unfall verursacht, muss Ihre Versicherung nicht zahlen.

Handelt es sich um einen Diebstahl, sollte man schnell reagieren, sonst ist das Auto unter Umständen weg. Wichtig ist, Polizei und Versicherung zu informieren und anschließend das Auto, wenn möglich an einem sicheren Ort abzustellen. Anschließend sollte man klären, ob die Schlösser ausgetauscht werden müssen.

Mehr zur Kfz-Versicherung

Schlüsselverlust: Welche Kosten entstehen?

Kosten ohne Versicherung

Je nachdem wie viele Schlösser ausgetauscht werden müssen, bewegen sich die Kosten im drei- bis fünfstelligen Euro-Bereich, wobei die tatsächliche Schadenshöhe je nach Fall stark variiert.

Folgende Faktoren beeinflussen die Schadenshöhe:

  • Sind mehrere Gebäudeschlüssel verloren gegangen?
  • Müssen ganze Schließanlagen ausgetauscht werden.
  • Sind spezielle Sicherheitsschlösser betroffen?
  • Kommen Kosten für einen Schlüsseldienst dazu?

Schlüsseldienst

Was der Schlüsseldienst kostet, hängt davon ab, wo Sie sind und zu welcher Tageszeit Sie Hilfe benötigen – die Unterschiede zwischen den Preisen in den einzelnen Bundes­ländern sind immens. Im Schnitt sind Türöffnungen in Berlin am günstigsten, in Rheinland-Pfalz am teuersten.

Falls sie die Auswahl zwischen verschiedenen Anbietern haben, nehmen Sie sich die Zeit, um diese zu vergleichen, um nicht einen überhöhten Preis zu zahlen. Die Kosten können wie folgt aussehen:

ZeitDurchschnittlicher Preis für eine Türöffnung (Euro)
Werktags und Tagsüber69 – 151
Nachts, am Wochenende, Feiertags100 – 203
Stand: 2021

Austauschen von Schlössern/Schließanlage

Muss ein einzelnes Schloss ausgetauscht werden, können Sie mit Kosten von 60-100 Euro rechnen. Falls Sie das Schloss selbst austauschen, müssen Sie lediglich das Schloss an sich bezahlen. Teurer wird es bei einer Schließanlage für mehrere Wohnungen, deren Besitzer dann auch alle neue Schlüssel brauchen. Hier beginnen die Kosten bei 460 Euro, aber es können auch mehrere tausend oder sogar mehrere zehntausend Euro anfallen, je nach Sicherheitsstufe des Schlosses und Anzahl der Wohneinheiten.

Wann muss das Schloss ausgetauscht werden?

Das Schloss muss ausgetauscht werden, wenn der verlorene Schlüssel mit der Wohnung oder dem Haus in Verbindung gebracht werden kann. Das ist z.B. der Fall, wenn der Schlüssel an einem Adressschild hängt oder aber zusammen mit Dokumenten gestohlen wird, die Aufschluss über den Besitzer geben.

Schlüssel nachmachen lassen

Falls Sie lediglich Ersatz für den verlorenen Schlüssel brauchen, hängen die Kosten davon ab, um was für einen Schlüsel es sich handelt. Der Schlüssel zu einer Schließanlage kann bis zu 1000 Euro kosten, einen Wohn- und Haustürschlüssel hingegen kann man für 7- 20 Euro nachmachen lassen. Sicherheitsschlüssel kosten 30 – 100 Euro, bei Autoschlüsseln bewegt sich der Preis zwischen 50 und 600 Euro, je nach Automarke.

Weitere mögliche Kosten

  • Kosten infolge eines Einbruchs mit dem gestohlenen Schlüssel
  • Transport des Autos
  • Folgekosten eines Unfalls mit einem gestohlenen Auto

Schlüssel verloren: Kosten mit Versicherung

Besteht Versicherungs­schutz, stellt sich vor allem die Frage, ob die Deckungssumme hoch genug ist, um den gesamten Schaden begleichen zu können. Des Weiteren sollte der Versicherungs­nehmer klären, ob die Schlüssel­versicherung für alle verlorenen Schlüssel gilt (z. B. Büroschlüssel, Autoschlüssel). Sieht die Versicherung einen Selbstbehalt vor, muss sich der Versicherte in entsprechender Höhe an den Kosten beteiligen.

Wann zahlt die Versicherung?

Welche Versicherung ist zuständig?

Geht der Schlüssel verloren, entstehen verschiedene Kosten, die über unterschiedliche Versicherungen gedeckt werden können. In jedem Fall sollten Versicherte nicht einfach davon ausgehen, dass Folgeschäden eines Schlüsselverlustes automatisch im Versicherungs­schutz abgesichert sind. Wer sich nicht sicher ist, welche Leistungen seine Versicherungs­police enthält, der sollte in den Bedingungen nachlesen. Eventuell ist eine Leistungs­erweiterung sinnvoll.

KostenZuständige Versicherung
Ansprüche anderer (ersetzen von Schlüsseln, Schlössern, Schließanlage, …)Private Haftpflicht­versicherung
Eigene Kosten (Schlüsseldienst)Hausrat­versicherung, sofern sie einen Haus- und Wohnungsschutzbrief beinhaltet
Kosten nach einem EinbruchHausrat­versicherung (Voraussetzung: Schlüsselverlust wurde korrekt gemeldet)
Schlüsseldienst für das AutoKfz-Versicherung, sofern sie einen Autoschutzbrief beinhaltet
Verlorener ArbeitsschlüsselHaftpflicht

Wann zahlt die Haftpflicht­versicherung?

Die private Haftpflicht­versicherung ist im Regelfall der erste Ansprechpartner, wenn der Versicherte seinen Schlüssel verliert. Allerdings ist nicht in jeder Haftpflicht­versicherung der Schlüsselverlust gedeckt. Wer sicher gehen möchte, sollte bei seinem Haftpflicht­versicherungs­-Anbieter nachfragen, ob und ich welchem Umfang der Schadensfall Schlüssel verloren gedeckt ist.

Mit dem Verlust des Wohnungsschlüssels sind meist sehr viel höhere Kosten verbunden, als gemeinhin bekannt. Nicht selten gibt es in Mehrfamilienhäusern Schließanlagen, sodass der gleiche Schlüssel für Haus- und Wohnungstür benutzt werden kann. Wer einen solchen Schlüssel verliert, muss damit rechnen, dass der Vermieter unter Umständen die gesamte Schließanlage und damit alle Schlösser im Haus austauschen möchte.

Die damit verbunden Kosten sind im Normalfall nicht im Standardpaket enthalten. Eine entsprechende Erweiterung des Schutzes ist meist jedoch problemlos gegen Zahlung eines Aufpreises möglich.

Mehr zur Haftpflicht­versicherung

Experten-Tipp:

„Meist enthalten die Basistarife der privaten Haftpflicht­versicherungen keine Schlüssel­versicherung. Möchten Sie das Risiko Schlüsselverlust absichern, müssen Sie einen höheren Tarif mit zusätzlichen Leistungen abschließen.“

Foto von Martin Hacker
Signatur von Martin Hacker
Martin Hacker
Berater

Wann zahlt die Hausrat­versicherung?

Der Austausch der Schlösser ist nicht der einzige Kostenpunkt, wenn der Schlüssel verloren geht. Der erste Faktor ist die verschlossene Tür, vor welcher der Betroffene steht. Es ist immer wieder von Fällen zu lesen, in denen der Schlüsseldienst mehrere Hundert Euro verlangt. Hier hilft ein Haus- und Wohnungsschutzbrief. Dieser kann über die Hausrat­versicherung abgeschlossen werden.

Wer seinen Schlüssel verloren hat und über seine Hausrat­versicherung den Zusatzbaustein Haus- und Wohnungsschutzbrief abgeschlossen hat, muss nur seine Versicherung anrufen. Diese benachrichtigt und bezahlt einen Schlüsseldienst.

Mehr zur Hausrat­versicherung

Tarife der Hausrat­versicherung vergleichen

Die Testsieger 2021 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Autoschlüssel verloren – wer zahlt?

Geht der Autoschlüssel verloren, gilt ähnliches wie für den Wohnungsschlüssel. Ist der Ersatzschlüssel nicht zu Hand, führt kaum ein Weg am Schlüsseldienst vorbei. Es sei denn, man hat in der Kfz-Versicherung einen Autoschutzbrief integriert. Ist dies der Fall, genügt es, seinen Versicherer zu informieren. Dieser kümmert sich um einen Schlüsseldienst und trägt die Kosten.

Einige Kaskotarife leisten sogar, wenn der Schlüsselverlust sich auf fahrlässiges Verhalten zurückführen lässt. Wichtig ist jedoch auf jeden Fall, dass Sie Ihre Versicherung so schnell wir möglich informieren. Auf unserer Hauptseite zu dem Thema erfahren Sie mehr über die Leistungen und Preise der Kfz-Versicherung und können attraktive Angebote verschiedener Versicherer vergleichen.

Schlüssel des Arbeitgebers verloren

Betrifft der Schlüsselverlust auch die Arbeitsstelle, kann es für den Betroffenen teuer werden. Denn wenn ein Arbeitnehmer den ihm anvertrauten Schlüssel verliert, kann der Arbeitgeber Schadensersatz­ verlangen. Je nachdem, ob leichtes Verschulden, mittlere Fahrlässigkeit, grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz vorliegt, ist die Haftung des Arbeitnehmers begrenzt.

In jedem Fall sollten Arbeitnehmer, die Arbeitsschlüssel haben und bei sich tragen, unbedingt bei ihrer Privat­haftpflicht nachfragen, inwieweit Arbeitsschlüssel mit versichert sind.

Keine Zahlung bei Fahrlässigkeit oder verspäteter Meldung

Es ist wichtig, dass Sie sorgfältig mit Ihren Schlüsseln umgehen und einen Verlust umgehend melden. Andernfalls sind Ihre Versicherungen unter Umständen nicht zur Leistung im Schadensfall verpflichtet. Menschen, denen Schlüssel abhanden gekommen sind, mussten die Kosten z.B. aus diesen Gründen ganz oder teilweise selbst tragen:

  • Keine ausreichenden Vorsichts­maßnahmen gegen Schlüsseldiebe.
  • Keine sofortige Meldung/Schadensminimierung
  • Unvorsichtiger Umgang mit dem Schlüssel, z.B. bei Versendung in einem Papierumschlag

Genügt Ihr aktueller Versicherungs­schutz?

Schauen Sie in die Unterlagen Ihrer Hausrat- und Haftpflicht­versicherung, welche Schlüssel versichert sind und ob Sie unter Umständen einen weiterreichenden Versicherungs­schutz brauchen. Ein Schlüsselverlust ist eines der wahrscheinlicheren teuren Missgeschicke und entsprechend sollten Sie sich gut absichern.

Tarife der Haftpflicht­versicherung vergleichen

Die Testsieger 2021 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Schlüsselverlust vorbeugen

Schlüsselverlust vermeiden

So vermeiden Sie, dass Ihnen ein Schlüssel verloren geht:

  • Befestigen Sie Ihren Schlüssel an einem Schlüsselbund oder ähnlichem. Tipp: Falls Sie z.B. beim Joggen keine Taschen haben, können Sie Ihren Schlüssel mit ihren Schnürsenkeln festbinden.
  • In Kombination mit einer App machen sogenannte Schlüsselfinder – kleine Sender am Schlüsselbund – darauf aufmerksam, wenn Sie sich zu weit von Ihrem Schlüssel entfernen. Einige von Ihnen können zusätzlich verlorene Schlüssel orten.
  • Feste Gewohnheiten: Wenn Sie Ihren Schlüssel immer am selben Ort ablegen, ersparen Sie sich unter Umständen die eine oder andere panische Suche.

Vorkehrungen für einen Schlüsselverlust

Es lohnt sich jedoch auch, für den Fall eines Schlüsselverlusts vorzusorgen. Dafür empfehlen sich folgende Maßnahmen:

  • Lassen Sie einen Ersatzschlüssel anfertigen und deponieren Sie ihn bei Nachbarn oder Freunden – so kommen Sie wenigstens in Ihre Wohnung, falls Sie Ihren Schlüssel verloren haben, und müssen keinen Schlüsseldienst bezahlen.
  • Ausreichender Versicherungs­schutz: Achten Sie beim Abschließen von Haftpflicht- und Hausrat­versicherungen darauf, dass der Verlust Ihrer und Ihnen anvertrauter Schlüssel versichert ist. Hierbei sollten sowohl die Ansprüche Dritter als auch Ihre eigenen Kosten abgesichert sein.
  • Speichern Sie sich die Nummer eines Schlüsseldiensts mit fairen Preisen ein.

Fazit

Falls Sie Ihren Schlüssel verlieren und er nicht wieder auftaucht, sollten Sie umgehend die richtigen Personen informieren. Je nach Situation sind das der Vermieter, die entsprechende Versicherung und unter Umständen auch die Polizei.

Für Ansprüche die Dritten, z.B. Ihrem Vermieter, durch den Schlüsselverlust entstehen, ist Ihre Haftpflicht­versicherung zuständig. Für Kosten, die Ihnen selbst entstehen – z.B. für Schlüsseldienste – hingegen sind die Hausrat- oder Kfz-Versicherung zuständig, wenn zu diesen auch die entsprechenden Schutzbriefe gehören.

Die häufigsten Fragen zu Schlüsselverlust

Was mache ich, wenn ich meinen Schlüssel verloren habe?

lesen

Zunächst können Sie Ihren Schlüssel suchen (Wo könnten Sie ihn geistesabwesend abgelegt haben? Wurde er in einem nahegelegenen Laden oder einer Fundstelle abgegeben?). Wenn Sie Ihn nicht wiederfinden, informieren Sie schnellstmöglich den Besitzer des Schlüssels (Vermieter, Arbeitgeber, ….) und ihre Versicherung.

Wo sollte man anrufen, wenn man einen Schlüssel verloren hat?

lesen

Informieren Sie auf jeden Fall die betroffenen Personen – ihren Vermieter bei einem Mietwohnungsschlüssel, ihren Arbeitgeber bei einem Büroschlüssel etc. Darüber hinaus sollten Sie schnellstmöglich – je nachdem, um welchen Schlüssel es sich handelt – ihre Privat­haftpflicht, ihre Hausrat- oder Ihre KfZ-Versicherung anrufen.

Wer zahlt bei Schlüsselverlust?

lesen

In der Regel zahlt die private Haftpflicht­versicherung beim Verlust fremder Schlüssel. Ausnahmen gibt es, wenn bestimmte Schlüssel – z.B. Tresorschlüssel – nicht mitversichert sind oder der Versicherungs­nehmer fahrlässig gehandelt hat.

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin