VGH Rechtsschutz­versicherung

Tarife, Testergebnisse und Erfahrungen.

Das erwartet Sie hier

Welche Tarife bietet die Rechtsschutz­versicherung der VGH an, wie schneiden diese im Test ab und welche Erfahrungen haben Kunden mit der VGH gemacht.

Inhalt dieser Seite
  1. Aktuelle Testergebnisse
  2. Tarife und Leistungen
  3. Erfahrungen und Beschwerden

Das Wichtige in Kürze

  • Im Test erhalten die Tarife der VGH Bewertungen von sehr gut bis gut.
  • Die Rechtsschutz­versicherung der VGH bietet einen Grundtarif mit Berufs-, Verkehrs- und Privat­­rechtsschutz ab 23,95 € im Monat an.
  • Der Grundtarif kann mit Zusatzleistungen ergänzt werden.
Sind Sie zufrieden mit der VGH?
Stimmen Sie jetzt ab!

Rechtsschutz­versicherung der VGH im Test (2021)

Der Franke und Bornberg Test

2020 hat die Ratingagentur Franke und Bornberg einen ausführlichen Test zu den Tarifen von Rechtsschutz­versicherern durchgeführt. Grundlage der Untersuchung sind die aktuellen Versicherungs­­bedingungen der Anbieter, die in verschiedenen Kategorien bewertet werden. Geprüft werden die Leistungen der Rechtsschutz­versicherer im Single- und Familientarif.

Die VGH wird mit ihrem Grundtarif in beiden Kategorien untersucht.

Zum vollständigen Test und den Testsiegern (2021)

Tarif: Rechtsschutz

SingletarifGut
FamilientarifGut
Deckungssumme1 Million €

Die Rechtsschutz­versicherung der VGH wird mit der Note „gut“ bewertet.

Vergleichen Sie jetzt die Tarife der VGH

Die Testsieger 2021 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Unsere Bewertung der VGH

3.9
transparent-beraten.de
Score
Preis
Leistung
Schadensfallabwicklung

Auf Grundlage ihrer langjährigen Erfahrung im Versicherungs­wesen bewerten unsere Experten für Sie alle Versicherer und ihre Tarife. Dabei beurteilen sie die Anbieter in den Kategorien Preis, Leistung und Schadensfallabwicklung. Der sich daraus ergebende Score ermöglicht Ihnen zusätzlich einen schnellen und einfachen Gesamteindruck.


Sind Sie zufrieden mit der VGH?
Stimmen Sie jetzt ab!

Tarife und Leistungen der VGH-Rechtsschutz­versicherung

Grundtarif

Im Grundtarif sind die Bereiche Privat, Beruf und Verkehr mit einer Deckungssumme von einer Million Euro abgesichert. Die weltweite Deckung gilt bis zu einem Jahr. Zudem besteht die Möglichkeit eine Mediation mit Kosten in Höhe von bis zu 2.000 Euro je Mediation und insgesamt bis zu 4.000 Euro im Kalenderjahr in Anspruch zu nehmen. Unter anderem sind Aufhebungsverträge im Arbeits­rechtsschutz bis 1.000 Euro, Beratungs­rechtsschutz im Familien-, Lebenspartnerschafts- und Erbrecht bis 520 Euro abgedeckt.

Zusatzbausteine

Mit dem Tarifbaustein RechtsschutzPlus können Versicherungs­nehmer zusätzliche Leistungen erhalten. Dazu zählen unter anderem eine unbegrenzte Deckungssumme, Rechtsschutz in Betreuungsverfahren oder ein unbegrenzter außergerichtlicher Sozialgerichts­rechtsschutz. Der Baustein StrafrechtPlus bietet Versicherungs­schutz für die Verteidigung bei Strafverfahren im privaten, ehrenamtlichen und beruflichen Bereich. Hier bleibt der Versicherungs­schutz auch bestehen, wenn dem Versicherungs­nehmer Vorsatz vorgeworfen wird.


Serviceleistungen

Als Serviceleistungen bietet die VGH die telefonische Beratung durch einen Anwalt sowie die Mediation für die außer­gerichtliche Einigung an. Die Rechts­schutz-Hotline wird gebühren­pflichtig angeboten. Bei der kostenlosen Mediation vermittelt ein neutraler Dritter zwischen den Parteien, um eine einvernehmliche Lösung zu erzielen.

Vergleichen Sie jetzt die Tarife der VGH

Die Testsieger 2021 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Erfahrungen und Beschwerden

Umfrage zum Thema Fairness

Bei einer Befragung von 2.116 Kunden zum Thema Fairness von Rechtsschutz­versicherern im Jahr 2020 erhält die VGH das Ergebnis: Sehr gut

2020 führte ServiceValue eine Online-Befragung zum Thema Fairness von Rechtsschutz­versicherern durch. Dabei fließen die Bewertungen von insgesamt 2.116 Kunden zu 29 Anbietern der Rechtsschutz­versicherung in das Ergebnis ein. Die VGH kann in fast allen der abgefragten Teilbereiche überzeugen und erhält so auch die Gesamtwertung „sehr gut“. Mit welchen Anbietern Kunden ebenfalls sehr gute Erfahrungen machen, lesen Sie hier:

Mit diesen Anbietern werden die besten Erfahrungen gemacht


0,5

pro 100.000 Verträge

Beschwerdequote

Die Beschwerdequote der VGH liegt im Jahr 2019 bei 0,5 pro 100.000 Verträge. Dies ist deutlich besser als der Branchendurchschnitt von 2,3.

Die Bundes­anstalt für Finanzdienst­leistungsaufsicht (BaFin) erstellt jährlich auf Grundlage der bei ihr eingegangenen und bearbeiteten Beschwerden eine umfassende Beschwerdestatistik. Zur VGH ging 2019 nur eine Beschwerde bei einem Gesamtbestand von 214.316 Policen ein. Daraus ergibt sich eine Beschwerdequote von 0,5 pro 100.000 Verträge, was deutlich besser ist als der Branchendurchschnitt (2,3). Diese Zahlen lassen jedoch keine Rückschlüsse darüber zu, ob die eingegangenen Beschwerden berechtigt waren oder nicht. Die vollständige Beschwerdestatistik inklusive der Beschwerdequoten aller Rechtsschutz­versicherer finden Sie hier:

Vollständige BaFin-Beschwerdestatistik der Rechtsschutz­versicherung

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin