Transparent-Beraten logo
ic_local_phone_black_24px Created with Sketch.
sandwich Created with Sketch.
Wir beraten Sie gern!

Unsere Berater freuen sich von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr (oder nach Vereinbarung) auf Ihre Fragen.

030 – 120 82 82 8 kontakt@transparent-beraten.de
Zweigstellen
Deutschlandweit in Bayern, NRW, Niedersachsen etc. Alle Zweigstellen ›

Versicherungsschutz bei Mitfahrgelegenheiten: So sind Insassen abgesichert

Das Verreisen per Mitfahrgelegenheit wird immer beliebter. Doch wie ist die kostengünstige Alternative zu Bus und Bahn bei einem Unfall abgesichert? Die Plattform Blablacar hat einen speziellen Versicherungsschutz für seine Kunden eingeführt. Doch auch bei allen anderen Mitfahrgelegenheiten ist man in der Regel ausreichend versichert.

mitfahrgelegenheit.de: durch Gebühren ins Aus befördert

Bis vor drei Jahren war mitfahrgelegenheiten.de DIE Plattform, wenn es um Ride-Sharing ging. Dann führte das Unternehmen, das sich bis dahin ausschließlich per Werbemittel finanziert hatte, im Jahr 2013 eine Gebührenpflicht für Mitreisende ein. Damit ging die Erfolgsgeschichte des Unternehmens zu Ende, denn die Nutzer sahen sich langfristig nach kostenlosen Alternativen wie zum Beispiel fahrgemeinschaft.de um. Diese Chance nutzte der französische Anbieter Blablacar, der im April 2015 Carpooling übernahm und dessen Angebote auch bei mitfahrgelegenheit.de angezeigt werden.

Auch Blablacar führt Gebühren ein

Doch auch Blablacar erhebt nun seit dem 1. August Gebühren. Die Mitfahrer müssen dann etwa zwei bis drei Euro mehr pro Fahrt bezahlen. Die Fahrt wird entweder von den Mitfahrern bestätigt oder der Fahrer fragt sie nach ihrem individuellen Reservierungscode und trägt diesen auf der Website ein. Ist das erledigt, bekommt der Fahrer das Geld von Blablacar überwiesen. Obwohl der Vorgänger mitfahrgelegenheit.de mit diesem Prinzip in Deutschland gescheitert ist, zeigt sich Blablacar optimistisch – in Frankreich und Spanien hat sich das Gebührensystem längst etabliert.

Vorteile der Gebühren: Mehr Sicherheit für die Reisenden

Blablacar führt die Gebühren allerdings nicht ein, ohne etwas an den Kunden zurückzugeben. Zum einen soll durch eine Klima-Initiative der CO2-Ausstoß kompensiert werden. Außerdem bietet Blablacar in Kooperation mit der Axa seit kurzem einen zusätzlichen Versicherungsschutz an, der bei jeder Fahrt, die online bezahlt wurde und bei der mindestens ein Mitfahrer befördert wird, automatisch integriert ist.

Marei Martens von Blablacar erklärt, was es mit dem zusätzlichen Versicherungsschutz auf sich hat:

Was bietet der zusätzliche Schutz, was nicht in der Kfz-Haftpflicht des Fahrers abgedeckt wird?

Marei Martens: Mitfahrer und Fahrer sind grundsätzlich bereits über die Kfz-Haftpflichtversicherung abgesichert. Gemeinsam mit AXA haben wir nun ein Paket aus Versicherungen und Services entwickelt, das auf die Bedürfnisse von Fahrern und Mitfahrern abgestimmt ist und im Mitfahrmarkt einmalig ist. Folgende Versicherungsleistungen sind automatisch bei jeder online reservierten und online bezahlten Blablacar-Fahrt inklusive:

  • Hilfe und Weiterreise bei Panne oder Unfall – Sollte eine Blablacar-Fahrt z.B. durch eine Panne unterbrochen werden, hilft AXA beim Wiederherstellen der Fahrbereitschaft. Ist eine Reparatur nicht möglich, wird das Fahrzeug abgeschleppt und AXA sorgt für die Weiterbeförderung oder Unterkunft von Fahrer und Mitfahrern.
  • Zusätzliche Unfallversicherung – Während Mitfahrer über die gesetzliche Kfz- Haftpflichtversicherung des Fahrers abgesichert sind, erhöht AXA im Rahmen der Partnerschaft mit Blablacar den Schutz für Fahrer.
  • Telefonische Rechtsberatung – Bei der kostenfreien telefonischen Erstberatung können Mitglieder den Rat qualifizierter Anwälte einholen.
  • Rückversand vergessener Gegenstände – AXA übernimmt die Versand- oder Transportkosten, damit Gegenstände, die im Auto vergessen wurden, wieder zu ihrem Besitzer finden.

Wer in Zukunft Mitfahrer mitnimmt, spart somit nicht nur bis zu 75 Prozent der Spritkosten, sondern ist sogar noch besser abgesichert, als wenn er alleine fährt.

Wieso hat sich Blablacar entschieden, seinen Kunden den zusätzlichen Versicherungsschutz der Axa zur Verfügung zu stellen?

Marei Martens: Unsere Vision ist es, dass kein Auto auf Deutschlands Straßen mehr mit freien Sitzplätzen umher fährt. Wir haben Mitfahrgelegenheiten bereits vom früheren Nischenphänomen zum selbstverständlichen Verkehrsmittel neben Bus und Bahn für alle Altersgruppen weiterentwickelt. Um Ridesharing weiter für eine immer breitere Nutzerschicht als modernen Mobilitätsbaustein attraktiv zu machen, haben wir in diesem Jahr verschiedene Meilensteine in Sachen Zuverlässigkeit, Sicherheit und Nachhaltigkeit gesetzt. Dazu gehört auch der zusätzliche Versicherungsschutz von AXA.

Versicherungsschutz bei anderen Mitfahrzentralen

Bei Mitfahrgelegenheiten, die nicht wie Blablacar eine extra Absicherung besitzen, ist der wichtigste Schutz in der Regel über die Kfz-Versicherung des Fahrers abgedeckt. Wenn dieser einen Unfall verursacht, sind alle Mitfahrer über die Kfz-Haftpflicht des Fahrers abgesichert. Wenn der Fahrer nicht der Unfallverursacher ist, übernimmt die Versicherung des Unfallfahrers die Kosten. Grundsätzlich gilt, dass alles Mitfahrenden bei Schäden abgesichert sind. Die zusätzliche Versicherung, wie sie durch Blablacar angeboten wird, ist ein praktischer Bonus, der vor allem für den Fahrer einige Vorteile bietet. Wer nicht mit Blablacar fährt, ist trotzdem gegen die größten Schäden abgesichert.

Fahrten dürfen keinen Gewinn bringen

Wichtig zu wissen bei einer Fahrt per Mitfahrgelegenheit: Die Insassen sind nur über die Versicherung geschützt, wenn es sich um eine private Fahrt handelt. Der Fahrer darf durch die Fahrt nicht mehr Geld einnehmen, als er dafür ausgegeben hat. Mitfahrer sollten deshalb vor der Fahrt möglichst prüfen, ob der Anbieter vertrauenswürdig ist. Ansonsten sind sie bei einem Unfall nicht über den Versicherungsschutz des Fahrers abgesichert, da dieser gegen das Personenbeförderungsgesetz verstoßen hat.

Fazit: Mitfahrgelegenheiten sind gut abgesichert

Wer mit einer Mitfahrgelegenheit fährt oder sie anbietet, ist über die Kfz-Versicherung vor den Kosten eines Unfalls geschützt, solange die Fahrt nicht gewerblich ist. Wer mit Blablacar fährt, kann sich über zusätzliche Leistungen wie eine telefonische Rechtsberatung oder eine zusätzliche Unfallversicherung freuen.

Newsletter - Wir halten Sie auf dem Laufenden!
Unser Newsletter versorgt Sie mit Infos rund um das Thema Versicherungen.
Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Wir nutzen Mailchimp als Newsletter-Platform, indem Sie abonnieren, stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten zur verarbeitung an Mailchimp senden.
ein Service von
transparent-beraten.de
star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch.