Kfz-Flotten­versicherung für Pflegedienste

Kosten, Leistungen, aktuelle Testergebnisse und Vergleich (2021)
Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

Überzeugen Sie sich selbst

Logos von Google, Trustpilot, Trustedshops und ProvenExpert.com

Das erwartet Sie hier

Was die optimale Kfz-Flotten­versicherung für Pflegedienste kostet, warum dies für die meisten Versicherer so risikoreich ist und wie Sie dennoch den passenden Versicherungs­schutz finden.

Inhalt dieser Seite
  1. Kfz Flotten­­versicherung für Pflegedienste
  2. Leistungen
  3. Vorteile einer Flotten­­versicherung
  4. Kosten und Prämien
  5. Kfz Flotten­­versicherung im Test
  6. Kfz Flotten­­versicherung im Vergleich

Das Wichtige in Kürze

  • Die Kfz-Flotten­versicherung ist für Pflegedienste interessant, die mehrere Fahrzeuge zum Betriebs­vermögen zählen.
  • Leistungen einer Kfz-Flotten­versicherungen ähneln denen von Einzel­versicherungen, durch die Versicherung einer ganzen Flotte sind aber Kostenvorteile zu erwarten.
  • Kosten bemessen sich unter anderem an der Größe der Flotte, ihrer Nutzung und dem Vorschadenverlauf.
  • Fahrzeuge eines Pflegedienstes gelten für Versicherer als besonders risikoreich, wenden Sie sich daher für eine ausführliche Beratung gern an uns.

Kfz-Flotten­versicherung für Pflegedienste

Flotten­versicherungen für Kraftfahrzeuge kommen überall da zum Einsatz, wo ein Unternehmen mehrere Fahrzeuge zu seinem Betriebs­vermögen zählt. Als „Kraftfahrzeug“ gelten jedoch nicht nur Pkws und Lkws, sondern auch:

  • Anhänger
  • Lieferwagen
  • Krafträder
  • Zugmaschinen

Selbige lassen sich daher ebenfalls in der Kfz-Flotten­versicherung für Pflegedienste erfassen. Im Fachjargon der Versicherer wird eine Flotte zudem nach Größe gestaffelt. Es gibt hier keinen einheitlichen oder vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Standard, ab wie vielen Kraftfahrzeugen eine Flotte eine bestimmte Größe umfasst. Ein Großteil der Versicherer arbeitet jedoch mit diesen Standards:

  • Kfz-Miniflotte: 3-4 Fahrzeuge, ideal für sehr kleine Pflegedienste
  • Kfz-Kleinflotte: 5-20 Fahrzeuge, für einen Großteil der Pflegedienste geeignet
  • Kfz-Großflotte: wenn sich mehr als 20 Fahrzeuge im Unternehmen befinden

Zu beachten ist außerdem, dass Versicherer oftmals mit einer Obergrenze arbeiten. Diese kann sich zwischen den Versicherungs­unternehmen unterscheiden. Pflegedienste sollte diese normalerweise nicht treffen, da sie im Durchschnitt hoch genug bemessen ist. Obergrenzen sind daher vor allem für Konzerne relevant.

mehr zur Kfz-Flotten­versicherung

Leistungen der Kfz-Flotten­versicherung für Pflegedienste

Prinzipiell deckt die Kfz-Flotten­versicherung alle Schadensfälle ab, die auch eine private Kfz-Versicherung umfasst. Der Unterschied zwischen beiden Varianten liegt folglich nicht in den Leistungen, sondern in der Größe und damit Anzahl der versicherten Fahrzeuge. Die angebotenen Leistungen lassen sich in diese vier Bereiche gliedern:Leistungen einer Kfz-Flotten­versicherung

  • Personenschäden
  • Schäden an Dritten (Sachen oder Personen)
  • Kaskoanteil bei Schäden an der Flotte
  • Schäden durch externe Faktoren

Personenschäden

Wird bei einem Unfall ein Dritter verletzt, greift also der Bereich der Personenschäden, die Kfz-Flotten­versicherung übernimmt dann beispielsweise Kosten für die Rehabilitation und Behandlung bis zur maximalen Deckungssumme.


Sachschäden & Kasko-Schäden

Ebenso trägt die Versicherung die Kosten, die am Eigentum Dritter entstehen, wenn ein Fahrzeug aus der Flotte einen Unfall verursacht. Da dann in der Regel auch Fahrzeuge aus der Flotte beschädigt werden, greift zusätzlich der Kaskoanteil. Für diese gilt die Besonderheit des Selbstbehalts. Mit der Kfz-Flotten­versicherung für Pflegedienste werden für gewöhnlich Selbstbehalte für Kasko-Fälle vereinbart, die sich unmittelbar auf die Prämien auswirken. Dazu erfahren Sie im Abschnitt „Kosten und Preise“ mehr.


Instandsetzungskosten, Karosserieschäden, Schäden durch externe Faktoren

Eine Kfz-Flotten­versicherung für Pflegedienste übernimmt außerdem die auftretenden Kosten, die für die Instandsetzung sowie den Ersatz bei Fahrzeug- und Karosserieschäden entstehen. Wurde ein Kraftfahrzeug des Pflegedienstes gestohlen, durch Elementar­schäden oder Vandalismus beschädigt, greift die Versicherung ebenso. Aus dieser Auflistung wird deutlich, wie groß die Überschneidungen zur gewöhnlichen privaten Kfz-Versicherung sind. Die Anzahl der versicherten Wagen in der Flotte nimmt also keinen Einfluss auf die Leistungen, insbesondere nicht im Schadensfall.

Kostenfreier Tarifvergleich zur Kfz-Flotten­versicherung für Pflegedienste

Passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Vorteile einer Flotten­versicherung

ür Pflegedienste wie auch jedes andere Unternehmen mit eigener Flotte entstehen Vorteile, wenn sie selbige als solche versichern. Wichtig ist hierbei ein direkter Vergleich zu den privaten Kfz-Versicherungen. Bei diesen ist beispielsweise entscheidend, wer den Wagen fährt, wo er gefahren wird und welche Schäden in der Vergangenheit aufgetreten sind. Bei einer Kfz-Flotten­versicherung für Pflegedienste findet hingegen eine Bündelung statt, es wird also nicht mehr das Einzelrisiko betrachtet, stattdessen die Flotte in ihrer Ganzheit versichert.

Das führt zu den folgenden Vorteilen für Pflegedienste:

  • Einzelne Schäden machen in der ganzen Flotte nur einen Bruchteil aus, führen also nicht zwangsläufig direkt zu signifikanten Erhöhungen der Versicherungs­prämie.
  • Je größer die Flotte, desto günstiger fällt für gewöhnlich die Versicherung pro Fahrzeug aus. Das gilt insbesondere für Pflegedienste, bei denen die Fahrzeuge üblicherweise keinem erhöhten Risiko unterstehen.
  • Flotten­versicherungen arbeiten mit Schadensquoten, bei denen durch die Erstellung eines Durchschnitts einzelne Schäden in der Vergangenheit ebenfalls weniger stark ins Gewicht fallen.

Berechnungsgrundlage der Versicherer

Womöglich arbeiten Versicherer bei unterschiedlich großen Flotten mit verschiedenen Berechnungen. Bei Mini- und Klein-Flotten könnte das ein über die SFR-Sonder­einstufung ermittelter, fiktiver Schadenfreiheitsrabatt sein, bei mittleren Flotten eine Einstufung in einheitliche Beitrags­klassen. Großflotten werden häufig mit festen Stückprämien erfasst, die sich am Schadensverlauf der letzten Jahre orientieren.

Kostenfreier Tarifvergleich zur Kfz-Flotten­versicherung für Pflegedienste

Passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Kosten und Prämien einer Kfz-Flotten­versicherung für Pflegedienste

Eine Kfz-Flotten­versicherung für Pflegedienste wird immer individuell berechnet. Das ist zwangsläufig notwendig, da eine Flotte mehrere Fahrzeuge umfasst, die sich teilweise erheblich voneinander unterscheiden können – sowohl was den Anschaffungspreis als auch die Schadenshistorie betrifft. Eine allgemeine Aussage, wie viel eine Flotten­versicherung kostet, lässt sich also nicht treffen.

Umstände, die sich unmittelbar auf den Preis auswirken, sind beispielsweise:

  • Art der gewerblichen Tätigkeit
  • Welche Art von Fahrzeugen versichert wird
  • Die Größe der Flotte
  • Welche Vorschäden bei den Fahrzeugen innerhalb der Flotte existieren

Experten-Tipp:

„Kfz-Flotten­versicherer stufen Fahrzeuge eines ambulanten Pflegedienstes in der Regel als besonders risikoreich ein. Besonderes Augenmerk legen Gesellschaften bei Pflegediensten besonders auf die Schäden der letzten fünf Jahre! Dies kann zu hohen Prämien führen. Auch versichert nicht jede Gesellschaft den Fuhrpark eines Pflegedienstes. Daher ist es für solche Unternehmen besonders wichtig, sich umfassend beraten zu lassen. Wenden Sie sich gern an uns. Wir können direkt bei den Versicherern anfragen und Ihnen ein individuelles Angebot erstellen.“

Foto von Martin Hacker
Signatur von Martin Hacker
Martin Hacker
Berater

Risikoanalyse für Pflegedienste

Für die Angebotserstellung ist das Einreichen von Risikoangaben erforderlich. Oftmals geschieht dies über einen Risikofragebogen. Was genau abgefragt wird, entscheidet der Versicherer. Die Risikoanalyse könnte beispielsweise pro Fahrzeug diese Punkte umfassen:

  • Amtliches Kennzeichen und Wagniskennziffer
  • Erstzulassung
  • kW/PS
  • Jährliche Fahrleistung
  • Verwendung im Nah- und/oder Fernverkehr
  • Deckung
  • Aufbau
  • Schadenfreiheitsklasse

Beispielrechnung: Kfz-Flotten­versicherung für einen kleinen Pflegedienst

  • 4 Pkws
  • Leistungen: Haftpflicht, Teilkasko
  • 150 Euro Selbstbeteiligung für Kasko-Anteil (pro Fahrzeug)
  • Kleinflotten-Tarif
  • Gesamtbeitrag: 2.262,13 Euro im Jahr

Beachten Sie: Die Kalkulation wird für jedes Unternehmen individuell erstellt. Eine genaue Angebotsberechnung ist erst mit einigen Risikoangaben Ihres Pflegedienstes möglich. Melden Sie sich bei uns am besten über das folgende Formular.

Was kostet eine Kfz-Flotten­versicherung für Ihren Pflegedienst?

Passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Kfz-Flotten­versicherung für Pflegedienste im Test

Wie bei vielen Gewerbe­versicherungen wurden Anbieter der Kfz-Flotten­versicherung noch nicht von unabhängigen Analysehäusern einem Test unterzogen. Unternehmen können sich jedoch an Tests zur privaten Kfz-Versicherung orientieren.
Nur wenige Anbieter für PflegediensteFür die Absicherung von Fahrzeugen eines Pflegedienstes kommen jedoch nicht alle Versicherer infrage. Es gibt nur einige wenige Anbieter, die Tarife für Pflegedienste überhaupt anbieten. Kontaktieren Sie uns für eine Beratung und Angebotserstellung über unser kostenfreies Vergleichsformular oder

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin

Kfz-Flotten­versicherung im Vergleich: Das ist wichtig für Pflegedienste

Eine kompetente Beratung ist für Pflegedienste wichtig, die ihre Fahrzeuge in einer Flotten­versicherung erfassen möchten. Dies gilt mitunter auch bei einem Wechsel der Kfz-Flotten­versicherung. Aufgrund der vielen individuellen Faktoren und Umstände ist eine allgemeine Aussage hinsichtlich der Kosten nicht möglich. Deshalb ist es besonders wichtig, sich mehrere Angebote über einen Vergleich einzuholen, um diese schließlich gegenüberzustellen. Dann werden Unterschiede bei den Kosten und Leistungen schnell ersichtlich.


Darauf sollten Sie achten

Sie müssen außerdem darauf achten, dass die im Unternehmen befindlichen Fahrzeuge alle erfasst werden müssen und sich die Aufstellung der Flotten­versicherung je nach Anzahl unterscheidet. Des Weiteren treffen Sie eine Entscheidung, ob die Flotte im Voll- oder Teilkasko versichert wird. Vollkasko wird meist als optionaler Zusatzbaustein angeboten und ist für Sie interessant, wenn Sie einen zuverlässigen Rundum-Schutz suchen. Bei besonders vielen Fahrzeugen ist außerdem denkbar, dass der Versicherer einen Rabatt ausstellt.

Kostenfreier Tarifvergleich zur Kfz-Flotten­versicherung für Pflegedienste

Passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin