von Buddenbrock-Partner

R+V Betriebliche Altersvorsorge

Tarife, Testergebnisse und Erfahrungen.

Das erwartet Sie hier

Welche Tarife bietet die betriebliche Altersvorsorge der R+V an, wie schneiden diese im Test ab und welche Erfahrungen haben Kunden mit der R+V gemacht.

Inhalt dieser Seite
  1. Aktuelle Testergebnisse
  2. Tarife und Leistungen
  3. Erfahrungen und Beschwerden

Das Wichtige in Kürze

  • In aktuellen Tests schneidet die betriebliche Altersvorsorge der R+V mit Bestnoten ab.
  • Für die betriebliche Altersvorsorge bietet die R+V ein breites Angebotsspektrum an.
  • Dazu gibt es spezielle Angebote für Gesellschafter-Geschäftsführer sowie die Apotheker- und Metallbranche.
Sind Sie zufrieden mit der R+V?
Stimmen Sie jetzt ab!

Betriebliche Altersvorsorge der R+V im Test (2021)

Das IVFP Direkt­versicherungs-Rating

Im Jahr 2020 testete das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) 87 Tarife der Direkt­versicherung von insgesamt 40 verschiedenen Anbietern der betrieblichen Altersvorsorge (bAV). Dabei werden die Tarife je nach Art der Leistungszusage in unterschiedliche Kategorien eingeteilt. Untersucht werden die Teilkategorien Unternehmen, Rendite, Flexibilität und Transparenz, deren Ergebnisse in die Gesamtbewertung einfließen.

Die betriebliche Altersvorsorge der R+V wird in der Kategorie klassisch BoLz getestet.

Zum vollständigen Test und den Testsiegern (2021)

Tarif: Direkt­versicherung

Klassisch BoLzExzellent

Die R+V schneidet mit ihrem Tarif mit der Bestnote “exzellent” ab.

Jetzt kostenfreies Angebot zur betrieblichen Altersvorsorge erhalten

Passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Unsere Bewertung der R+V

3.1
transparent-beraten.de
Score
Preis
Leistung
Schadensfallabwicklung

Unsere Experten bewerten für Sie alle Versicherer und ihre Tarife. Grundlage dabei ist ihre langjährige Erfahrung im Versicherungswesen. Dabei beurteilen sie die Anbieter in den Kategorien Preis, Leistung und Schadensfallabwicklung. Der sich daraus ergebende Score ermöglicht Ihnen einen schnellen und unkomplizierten Gesamteindruck.


Sind Sie zufrieden mit der R+V?
Stimmen Sie jetzt ab!

Tarife und Leistungen der betrieblichen Altersvorsorge der R+V

R+V-bAV Performance

Die R+V-bAV Performance verbindet Renditechancen und Sicherheit durch wesentliche Garantien. Die Mitarbeiter bauen dabei ihr Vorsorgekapital auf und erhalten dafür attraktive Zinsen, die jährlich gesichert werden. Bei Rentenbeginn sind die eingezahlten Beiträge garantiert und den Versicherten wird ab Vertragsbeginn eine garantierte Mindestrente zugesprochen. Das Produkt kann über die Direkt­versicherung oder Direktzusage abgewickelt werden. Nach Rentenbeginn kann Kapital entnommen werden, Zuzahlungen sind erlaubt und bei der Direktzusage ist ein Teilrückkauf oder eine Teilentnahme vor Rentenbeginn möglich.

bAV IndexInvest

Gesellschafter-Geschäftsführer können mit bAV IndexInvest fürs Alter vorsorgen. Dabei handelt es sich um eine betriebliche Altersvorsorge in Form einer Renten­versicherung. Sie kann beispielsweise über eine rückgedeckte Direktzusage oder eine Unterstützungskasse durchgeführt werden. Dabei profitieren Gesellschafter-Geschäftsführer von den Chancen des Kapitalmarktes, riskieren aber keinen Werteverlust. Denn die lebenslange Altersrente ist bei diesem Modell gesichert. Es besteht die Möglichkeit, an der positiven Werteentwicklung des Index Euro Stoxx 50 teilzunehmen oder sich einen festen Zinssatz für ein Jahr zu sichern.

R+V-Berufsunfähigkeitspolice

Die R+V-Berufsunfähigkeitspolice als Direkt­versicherung verspricht zuverlässige Leistungen ab Beginn der Berufsunfähigkeit, ohne dass eine niedrige qualifizierte Tätigkeit oder ein anderer Beruf ausgeführt werden muss. Von der garantierten Berufsunfähigkeitsrente profitieren auch die Unternehmen. Denn während der Ansparphase verringern sie ihre Lohnnebenkosten, während ihre Mitarbeiter weniger Steuern und Sozial­versicherungsbeiträge im Rahmen der bAV zahlen.

UniRendite

Bei der Direkt­versicherung UniRendite besteht eine hohe Sicherheit bei gleichzeitiger Chance auf hohe Renditen. Bei Rentenbeginn sind die eingezahlten Beiträge garantiert. Trotzdem versprechen Investitionen in freie Fonds mehr Ertragschancen. Das Anlagekonzept bei UniRendite besteht aus drei Komponenten, die dynamisch aufeinander aufgebaut werden. Die Basis bildet das Sicherungsvermögen, das eine Mindestverzinsung ermöglicht. So wird gemeinsam mit dem Wertsicherungsfonds UniGarant80 Dynamik jederzeit eine garantierte Leistung sichergestellt. Mit dem freien Fonds UniNachhaltig Aktien Global wird eine zusätzliche Rendite gebildet.


Branchenlösungen für Apotheken und Metall

Arbeitgeber in der Apothekenbranche, die an einen Tarifvertrag gebunden sind, müssen ihre Mitarbeiter über die betriebliche Altersvorsorge informieren. Die Tarifparteien empfehlen als branchenspezifische Lösung die sogenannte ApothekenRente. Diese wird von einem Konsortium der Versicherer R+V und Condor unter Federführung der R+V angeboten. Zudem ist die R+V Partner der MetallRente. Für Arbeitnehmer in den Bereichen Metall, Elektro, Holz- und Kunststoffverarbeitung sowie in der Textil- und Bekleidungsindustrie bietet sie die Produkte MetallRente-Direkt­versicherung, MetallRente-Pensionskasse, MetallRente mit Riesterförderung und MetallRente-Berufsunfähigkeits­versicherung an.

Direkt­versicherung

lesen
  • Lebenslange garantierte Rente ab dem 62. Geburtstag oder später. Auf Wunsch ist auch eine einmalige Kapitalauszahlung möglich.
  • In der Ansparphase besteht durch die Entgeltumwandlung bis zu einer gewissen Grenze Steuer- und Sozialabgabenfreiheit.
  • Abschluss einer Berufsunfähigkeits-Zusatz­versicherung (BUZ) sowie die Absicherung der Hinterbliebenen sind möglich.
  • Verschiedene Anlagekonzepte für sicherheits- und chancenorientierte Sparer.
  • Günstige Gruppenverträge, wenn mindestens zehn Mitarbeiter versichert werden.

Unterstützungskasse

lesen
  • In die Unterstützungskasse können die Beiträge unbegrenzt steuerfrei eingezahlt werden. Sie eignet sich daher besonders für gutverdienende Mitarbeiter.
  • Günstige Gruppenverträge ab zehn Mitarbeitern.
  • Leistungen lassen sich flexibel gestalten – Leistungshöhe ist z.B. frei vereinbar.
  • Absicherung von Familie und Berufsunfähigkeit ist zusätzlich möglich.
  • Spezielle Angebote für die Versorgung von Gesellschafter-Geschäftsführern mit dem IndexInvest-Prinzip.
  • Möchten Unternehmen über die R+V eine Unterstützungskasse abschließen, werden sie Trägerunternehmen der Versorgungskasse genossenschaftlich orientierter Unternehmen (VGU) und zahlen an diese Beiträge.
  • Die VGU verwendet diese Beiträge für den Abschluss der Rückdeckungs­versicherungen bei der R+V Lebens­versicherung in gleicher Höhe. Damit stellt sie die späteren Leistungen an die Mitarbeiter sicher und die Finanzmittel werden vollständig aus dem Trägerverein ausgelagert.

Direktzusage

lesen
  • Bei der Direktzusage (Pensionszusage) kann die Höhe der Leistungen frei vereinbart werden. Davon profitieren besonders besser verdienende Mitarbeiter.
  • Bei der Direktzusage verpflichtet sich der Arbeitgeber, die versprochenen Leistungen an seine Mitarbeiter aus den eigenen betrieblichen Mitteln zu erbringen. Über die Rückdeckungs­­versicherung bei der R+V kann sich das Unternehmen absichern.
  • Dafür schließt der Arbeitgeber eine Lebens­versicherung auf das Lebens seines Angestellten ab. Im Leistungsfall erhält er dann das Kapital, um die Leistungsversprechen zu erfüllen.
  • So können unternehmensfremde Risiken wie Tod oder Berufsunfähigkeit abgesichert werden.
  • Leistungen sind flexibel gestaltbar und lassen sich gut mit anderen Durchführungswegen kombinieren.
  • Die Pensionszusage mit Rückdeckungs­­versicherung bietet auch spezielle Angebote für Gesellschafter-Geschäftsführer an.

Pensionsfonds

lesen
  • Der Pensionsfonds der R+V wird über die R+V Pensionsfonds AG abgewickelt. Das ist eine rechtlich selbstständige Versorgungs­einrichtung.
  • Altersvorsorgeleistungen werden durch Pensionspläne geregelt. Der Arbeitnehmer hat gegenüber dem Pensionsfonds einen Rechtsanspruch auf die vereinbarten Leistungen.
  • In der Auszahlungsphase der bAV stehen dem Mitarbeiter mindestens die eingezahlten Beiträge zur Verfügung.
  • Bei der Kapitalanlage bietet der Pensionsfonds mehr Freiräume als andere Durchführungs­wege. Mitarbeiter haben die Wahl von einer konservativen bis chancenorientierten Anlagestrategie.
  • Beiträge sind bis zu einer bestimmten Grenze steuer- und sozialabgaben­versicherungsfrei.
  • Hinterbliebene können auf Wunsch abgesichert werden.
  • Abschluss von günstigen Gruppenverträgen ist möglich.

Pensionskasse

lesen
  • Die Pensionskasse der R+V, die R+V Pensionskasse AG, funktioniert als rechtlich selbständige Versorgungseinrichtung.
  • Der Arbeitgeber schließt dort eine Renten­versicherung auf das Leben des Arbeitnehmers ab. Der Arbeitnehmer hat gegenüber der Pensionskasse einen Rechtsanspruch auf die vereinbarten Leistungen.
  • Auf Wunsch können das Risiko der Berufsunfähigkeit oder die Hinterbliebenen abgesichert werden.
  • Abschluss von günstigen Gruppenverträgen ist möglich.

Jetzt kostenfreies Angebot zur betrieblichen Altersvorsorge erhalten

Passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Erfahrungen und Beschwerden

Illustration: Mann spricht in Megaphon.

Umfrage zum Thema Fairness

Bei einer Befragung von 1.991 Kunden zum Thema Fairness von betrieblichen Altersversorgern im Jahr 2020 erhält die R+V das Ergebnis: Sehr gut

In einer von ServiceValue im Jahr 2020 durchgeführten Online-Befragung wurden die Bewertungen von 1.991 Kunden zur Fairness von insgesamt 32 Anbietern der betrieblichen Altersvorsorge eingeholt. Die R+V kann dabei in fast allen Teilbereichen überzeugen und erhält die Gesamtbewertung „sehr gut“. Mit welchen Anbietern ebenfalls sehr gute Erfahrungen gemacht werden, lesen Sie hier:

Mit diesen Anbietern werden die besten Erfahrungen gemacht


0,3

pro 100.000 Verträge

Beschwerdequote

Die Beschwerdequote der R+V liegt im Jahr 2019 bei 0,3 pro 100.000 Verträge. Dies ist deutlich besser als der Branchendurchschnitt von 1,5.

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) erstellt jedes Jahr eine umfassende Beschwerdestatistik. Grundlage dafür sind die bei ihr eingegangenen und bearbeiteten Beschwerden. Im Jahr 2019 gingen zur R+V insgesamt 14 Beschwerden ein. Bei einem Bestand von rund 4,2 Millionen Verträgen, ergibt sich eine Beschwerdequote von 0,3 pro 100.000 Verträge. Die ist deutlich besser als der Branchendurchschnitt (1,5). Auf Grundlage dieser Zahlen kann jedoch keine Aussage darüber getroffen werden, ob die Beschwerden berechtigt waren oder nicht.

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin
Verfasst von Nina Bruckmann & Team
zuletzt aktualisiert am