Transparent-Beraten logo
Angebot bekommen
ic_local_phone_black_24px Created with Sketch.
sandwich Created with Sketch.
Wir versichern Sie gern!

Unsere Berater freuen sich von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr (oder nach Vereinbarung) auf Ihre Fragen.

030 – 120 82 82 8 kontakt@transparent-beraten.de
Zweigstellen
Kostenfreies Angebot
  • Werbefrei und kostenlos
  • aktuelle Tarife aus 2019
  • Ihr unabhängiger Versicherungsmakler

Betriebliche Altersvorsorge der Generali

Die betriebliche Altersvorsorge der Generali: Inkl. Angebote, Tests und Erfahrungen
Das Wichtigste in Kürze
  • Die betriebliche Altersvorsorge (bAV) ist bei der Generali über die Durchführungswege Direkt­versicherung, Pensionsfonds, Direktzusage und Unterstützungskasse möglich.
  • Es gibt Anlagestrategien für sicherheits- und wachstums­orientierte Sparer.
  • Zusätzlich kann die Berufsunfähigkeit abgesichert werden.
  • Ebenfalls bietet die Versicherung bei der betrieblichen Versorgung günstige Kollektivverträge, Pensionsmanagement und Treuhandlösungen an.
  • Im IVFP-Kompetenz-Rating 2018 schneidet die Generali mit Bestnoten ab. Beim Fairness-Test von ServiceValue 2019 wurde sie hingegen nur durchschnittlich bewertet.

Betriebliche Altersvorsorge bei der Generali

Die Generali hat die betriebliche Altersvorsorge (bAV) über die Durchführungswege Direktversicherung, Direktzusage (Pensionszusage), Pensionsfonds und Unterstützungskasse im Angebot. Das sind die Leistungen in Kürze:

Direktversicherung

  • Die Generali bietet die Direktversicherung über den Produktpartner AachenMünchener Lebensversicherung AG an.
  • Die Beiträge sind bis zu einer gewissen Höchstgrenze steuer- und sozialabgabenfrei.
  • Kunden können sich für eine rendite- oder sicherheitsorientierte Anlage entscheiden.
  • Die Direktversicherung bAV STRATEGIE PLUS und bAV STRATEGIE Smart sind Produkte, bei denen Unternehmen nicht für das Zinsrisiko haften.
  • Auszahlung sind als fortlaufende Rente, Kapital oder als Kombination möglich.
  • Die Absicherung der Berufsunfähigkeit ist zusätzlich möglich. Damit kann man von einem Kundenbonus profitieren.
… mehr zur Direktversicherung

Pensionsfonds

  • Der Pensionsfonds dient gemäß Generali vorrangig zur Auslagerung von Versorgungsverpflichtungen, welche durch die Direktzusage und die Unterstützungskasse beim Arbeitgeber entstehen.
  • Der Generali Pensionsfonds bietet bei kapitalmarktorientierten Pensionsplänen vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten sowie eine leistungsfähige Bestandsverwaltung.
  • Die Durchführung und Steuerung der bAV wird ganz oder teilweise durch den Pensionsfonds organisiert.
  • Dadurch kann ein Arbeitgeber seine Bilanzen bereinigen, Kennzahlen verbessern, seinen Verwaltungsaufwand minimieren und von Steuervorteilen profitieren.
… mehr zum Pensionsfonds

Direktzusage

  • Bei der Direktzusage oder Pensionszusage wird die Versorgung innerhalb des Unternehmens abgewickelt.
  • Beiträge sind unbegrenzt steuerfrei. Der Arbeitgeber kann seine Zuwendungen als Betriebsausgaben geltend machen.
  • Werden die Beiträge zur Direktzusage vollständig vom Arbeitgeber geleistet, sind sie beitragsfrei in der Sozialversicherung. Zahlt der Arbeitnehmer über die Entgeltumwandlung ebenfalls ein, sind sie bis zu einer gewissen Grenze sozialabgabenfrei.
  • Zur Finanzierung der Zusage kann der Arbeitnehmer eine voll oder teilweise kongruente Rückdeckungsversicherung auf das Leben des Arbeitnehmers abschließen.
  • Im Leistungsfall kann der Arbeitgeber auf die Leistungen der Rückversicherung zurückgreifen.
… mehr zur Direktzusage

Unterstützungskasse

  • Der Arbeitgeber erteilt dem Arbeitnehmer im Innenverhältnis eine Versorgungszusage. Um diese zu finanzieren, leistet er an die Unterstützungskasse als rechtlich selbständige Versorgungseinrichtung Beiträge.
  • Diese finanziellen Mittel kann die Unterstützungskasse wiederum in eine kongruente Rückdeckungsversicherung stecken, die auf das Leben des Arbeitnehmers abgeschlossen ist.
  • Die Beiträge sind dabei in unbegrenzter Höhe steuerfrei. Sofern die Voraussetzungen erfüllt sind, kann sie der Arbeitgeber als Betriebsausgaben geltend machen.
  • Sofern die Zuwendungen vollständig vom Arbeitgeber finanziert werden, sind sie auch unbegrenzt sozialversicherungsfrei.
… mehr zur Unterstützungskasse

Angebote und Produkte der Generali

Die Generali hat verschiedene Angebote zum Thema betriebliche Vorsorge und Altersvorsorge. Eine Auswahl:

Ab zehn Mitarbeitern profitieren Unternehmen von den kollektiven Vorteilen bei der Generali. Kollektivverträge lohnen sich besonders, wenn neben der Altersvorsorge die Berufsunfähigkeit abgesichert werden soll. Dadurch erhalten Arbeitgeber und Arbeitnehmer Kostenvorteile. Zudem sind bessere Leistungen und eine vereinfachte Gesundheitsprüfung möglich.

Die Generali übernimmt die Verwaltung von Versorgungswerken ganz oder teilweise. Dazu gehören Beratungsdienstleistungen sowie eine individuelle Aufbereitung und Darstellung der Ergebnisse. Ebenfalls bietet die Generali Unterstützung bei Rückfragen von Arbeitnehmern oder Steuerberatern, holt Informationen über für das Versorgungswerk relevante Rechtssprechungen ein und gibt Handlungsempfehlungen.

Auch bei der Neuordnung von Direktzusagen und Versorgungswerken unterstützt die Generali Unternehmen bei der Analyse der bestehenden bis zur Einführung einer neuen Versorgungsordnung.

Unternehmen haben durch Treuhandlösungen der Generali die Möglichkeit zur Insolvenzabsicherung. Vorrangig gesichert sind Versorgungsansprüche, welche gesetzlich nicht durch den Pensions-Sicherungs-Verein gesichert sind. Unternehmen stehen dafür je nach Größe und persönlichen Wünschen unter anderem eine Treuhandlösung auf Basis eines Verwaltungs-, Treuhand- und Sicherungsvertrages für Wertguthaben (VTS) oder eine Treuhandlösung im Rahmen eines Contractual Trust Agreements (CTA) zur Verfügung.

Der Produktpartner AachenMünchener bietet eine klassische Direktversicherung, die eine garantierte Verzinsung sowie eine attraktive Überschussbeteiligung verspricht. Die Anlage ist kalkulierbar und verlässlich.

Bei dieser arbeitgeberfinanzierten Direktversicherung des Produktpartners AachenMünchener versprechen Arbeitgeber ihren Mitarbeitern die Beitragszahlungen in einem ersten Schritt für 5 Jahre. Danach können sie abhängig von ihrer wirtschaftlichen Lage alle drei Jahre neu entscheiden, ob sie mit den Beitragszahlungen weitermachen wollen.

Mit einer Direktversicherung des Produktpartners AachenMünchener  lässt sich auch der Verlust der Arbeitskraft absichern. Mit der Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung entfallen in so einem Fall die Beiträge zur Direktversicherung. Je nach Vereinbarung bekommen die Versicherten zusätzlich eine monatliche Rente.

Betriebliche Altersvorsorge der Generali im Test

Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) hat 2019 87 Tarife der Direktversicherung von 40 Gesellschaften in verschiedenen Kategorien geprüft. Die Generali tauchte im Ranking nicht auf. Dafür aber die AachenMünchener Lebensversicherung AG, die bei den Direktversicherungen Produktpartner der Generali ist.

Demnach erhielt die AachenMünchener Lebensversicherung AG mit dem Produkt bAV Strategie Plus in der Kategorie „fondsgebunde Direktversicherungen mit Garantien“ die Bewertung „sehr gut“. Zwei andere Gesellschaften wurden in dieser Kategorie ebenfalls mit dieser Note ausgezeichnet und vier bekamen die Bestbewertung „exzellent“ (Quelle).

Die Generali im IVFP-Kompetenz-Rating 2018

2018 führte das IVFP zudem ein Kompetenz-Rating der betrieblichen Altersvorsorge durch. Die Generali gehörte zu den 12 der 27 getesteten Anbieter, die die Bestbewertung von fünf Sternen und damit das Qualitätsurteil „exzellent“ erhielten (Quelle).

… mehr Testergebnisse

Erfahrungen mit der Generali

2019 hat ServiceValue untersucht, wie fair 30 Anbieter der betrieblichen Altersvorsorge aus Kundensicht sind. Die Generali wurde dabei durchschnittlich bewertet. Acht Versicherer erhielten die Bewertung „sehr gut“ und sieben die Bewertung „gut“ (Quelle).

Das Unternehmen Generali

Generali Deutschland gibt es seit 1845. Der Hauptsitz ist in München. Das Unternehmen ist nach der Allianz der zweitgrößte deutsche Erstversicherungskonzern. Muttergesellschaft ist die italienische Assicurazioni Generali. Die internationale Generali Group ist in über 50 Ländern aktiv und umfasst 71.000 Mitarbeiter. Zum deutschen Teil der Generali zählen:

  • Generali Versicherungen
  • CosmosDirekt
  • Dialog
  • AachenMünchener
  • Advocard Rechtsschutzversicherung
  • Central Krankenversicherung
  • Deutsche Bausparkasse Badenia

 

Dieser Artikel wurde zuletzt am 13.11.2019 aktualisiert.
Über den Autor
Maja Sommerhalder
Maja Sommerhalder
mehr erfahren
ic_arrow_upward_black_24px Created with Sketch. zum Seitenanfang Betriebliche Altersvorsorge
transparent-beraten.de
star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch.