Kredit für Existenzgründer

Ratgeber und Vergleich (2023)
Wir sind stolz auf eine hohe Kunden­zufriedenheit!

Überzeugen Sie sich selbst

Logos von Google, Trustpilot, Trustedshops und ProvenExpert.com

Das erwartet Sie hier

Wie Existenzgründer ihre Unternehmen mit einem Kredit finanzieren können und was es dabei zu beachten gibt.


Das Wichtigste in Kürze

  • Existenzgründer haben verschiedene Möglichkeiten, ihre Unternehmensgründung zu finanzieren: Sie können beispielsweise Investoren suchen oder einen Kredit aufnehmen.
  • Eine wichtige Voraussetzung, um einen Gründerkredit von einer Bank zu erhalten, sind ein überzeugender Businessplan und ein guter Schufa-Score.
  • Die KfW vergibt spezielle Gründerkredite mit guten Konditionen.
  • Darüber hinaus gibt es auch Förderung für Start-Ups von verschiedenen Organisationen und Landesbanken.
  • Als Gründer sollten Sie sich ausgiebig auf einen Kreditantrag vorbereiten und darauf gefasst sein, dass Bankmitarbeiter skeptische Fragen stellen.
  • Eigenkapital ist sehr hilfreich, aber es sind auch Kredite ohne Eigenkapital möglich.

Direkt zum Inhalt

  1. So funktionieren Kredite
  2. Voraussetzungen für einen Kredit
  3. Kredite ohne Eigenkapital
  4. Gibt es Kredite ohne Schufa?
  5. Förderkredite für Existenzgründer
  6. Kredit beantragen
  7. Fazit
Foto von Munkhjin Enkhsaikhan
zuletzt aktualisiert am

Das erwartet Sie hier

Wie Existenzgründer ihre Unternehmen mit einem Kredit finanzieren können und was es dabei zu beachten gibt.

Inhalt dieser Seite
  1. So funktionieren Kredite
  2. Voraussetzungen für einen Kredit
  3. Kredite ohne Eigenkapital
  4. Gibt es Kredite ohne Schufa?
  5. Förderkredite für Existenzgründer
  6. Kredit beantragen
  7. Fazit
Foto von Munkhjin Enkhsaikhan
zuletzt aktualisiert am

Das Wichtigste in Kürze

  • Existenzgründer haben verschiedene Möglichkeiten, ihre Unternehmensgründung zu finanzieren: Sie können beispielsweise Investoren suchen oder einen Kredit aufnehmen.
  • Eine wichtige Voraussetzung, um einen Gründerkredit von einer Bank zu erhalten, sind ein überzeugender Businessplan und ein guter Schufa-Score.
  • Die KfW vergibt spezielle Gründerkredite mit guten Konditionen.
  • Darüber hinaus gibt es auch Förderung für Start-Ups von verschiedenen Organisationen und Landesbanken.
  • Als Gründer sollten Sie sich ausgiebig auf einen Kreditantrag vorbereiten und darauf gefasst sein, dass Bankmitarbeiter skeptische Fragen stellen.
  • Eigenkapital ist sehr hilfreich, aber es sind auch Kredite ohne Eigenkapital möglich.

So funktionieren Kredite für Existenzgründer

Kredite mit einigen Besonderheiten

Wer sich selbständig machen oder ein Unternehmen gründen möchte, steht zunächst einmal vor den Kosten für Materialien, Personal und den eigenen Lebensunterhalt, bis das Unternehmen schließlich profitabel geworden ist. Für die Finanzierung gibt es verschiedene Optionen. Manche Gründer können die Kosten aus ihren eigenen Mitteln bestreiten, andere brauchen eine Finanzierung von außen. Dafür kommen Investoren infrage, aber auch Kredite.

Bei Krediten für Existenzgründer handelt es sich in der Regel um Ratenkredite. Gründer und Selbständige haben es oft schwerer, Banken zu überzeugen, als beispielsweise Beamte mit einem langfristig garantierten festen Einkommen. Mit einem überzeugenden Businessplan, einem hohen Schufa-Score und am besten noch Eigenkapitel und Sicherheiten ist es jedoch möglich, einen Kredit für die Unternehmensgründung zu erhalten.


Icon Händeschütteln

Besondere Annahmekriterien

Banken und andere Finanzinstitute weisen Existenzgründerkredite extra aus, da sich die Annahmekriterien zu anderen Kreditarten mitunter deutlich unterscheiden – und zwar zugunsten der Existenzgründer. Die Sachbearbeiter der Banken berücksichtigen bei Bedarf eventuell infrage kommende Fördermittel der öffentlichen Hand (Förderdarlehen) und geben mitunter Hilfestellung bei der Zusammenstellung der notwendigen Unterlagen. Bei einer Volksbank oder Sparkasse haben Sie unter Umständen bessere Chancen auf einen Existenzgründerkredit als bei einer Privatbank.


Gründe, ein Unternehmen mit einem Kredit zu finanzieren

  • Wenig Einflussnahme des Geldgebers
  • Förderkredite zu attraktiven Konditionen möglich

Das spricht gegen einen Kredit für Existenzgründer

lesen
  • Banken schätzen das Risiko in der Regel als sehr hoch ein und entsprechend schwierig ist es, einen Kredit zu guten Konditionen oder überhaupt einen Kredit zu erhalten.
  • Wenn man sich bei der Finanzierung statt einem Kredit für einen Investor entscheidet, profitiert man unter Umständen von dessen Erfahrung und Netzwerk.
Icon Checkliste

Verschiedene Arten von Krediten für Gründer

  • Förderkredite (staatlich geförderte Kredite mit Zweckbindung und besonderen Konditionen)
  • Kredite der Hausbank (klassische Kredite, nicht immer leicht zu bekommen)
  • Online-Kredit (von Kreditinstituten oder privaten Kreditgebern, gegenüber Hausbankkrediten oft leichter zu bekommen)
  • Mikrokredit (von speziellen Finanzinstituten vergeben, Kreditsummen bis maximal 25.000 Euro)
  • Kontokorrentkredit für Betriebsmittel (quasi ein Dispokredit für Unternehmen)

Aktuelle Kredite aus 2023 für Sie persönlich angepasst und optimiert.

In Kooperation mit Compeon.

Gründungsfinanzierung: Diese Modelle gibt es

Bootstrapping

lesen

Manche Gründer können ihr Vorhaben mit den finanziellen Mitteln realisieren, die sie bereits haben.

Company Building

lesen

Beim Company Building ist ein Investor aktiv an der Gründung eines Unternehmens beteiligt und bringt Kapital sowie sein Netzwerk mit. Er ist selbst im Geschäft aktiv und sichert sich einen wichtigen Anteil des Unternehmens.

Business Angels

lesen

Business Angels bringen sich von Anfang an mit ihrer Erfahrung und ihrem Netzwerk im Unternehmen ein und können auch als Kapitalgeber agieren. Ist letzteres der Fall, erhalten sie im Gegenzug Anteile.

Venture Capital

lesen

Wagniskapitalgeber bringen sich in junge Unternehmen ein und helfen den Unternehmen im Austausch für Anteile, weiter zu wachsen. Der Unterschied zu Business Angels ist, dass Wagniskapitalgeber sich erst an Unternehmen beteiligen, wenn die Gründung abgeschlossen und das Unternehmen bereits etabliert ist.

Crowdfunding

lesen

Bei Crowdfunding oder Crowdinvesting finanziert man ein Vorhaben oder ein Unternehmen durch eine Vielzahl von Kunden oder Investoren, die sich jeweils mit verhältnismäßig kleinen Summen beteiligen.

Chancen und Risiken der Schwarmfinanzierung

Icon Wegweiser

Was ist das richtige Finanzierungsmodell für Sie?

Überlegen Sie sich gut, welches Finanzierungsmodell oder welche Kombination von Finanzierungen zu Ihrem Unternehmen passt. Dabei müssen Sie Vor- und Nachteile abwägen. Beteiligt sich beispielsweise ein Business Angel an Ihrem Unternehmen, profitieren Sie von dessen Kapital und Kontakten, aber entscheiden auch nicht länger allein, wie es mit Ihrem Unternehmen weitergeht.

Diese Voraussetzungen brauchen Existenzgründer für einen Kredit

Diese Unterlagen brauchen Sie

Welche Unterlagen im konkreten Fall eingereicht werden müssen, unterscheidet sich nicht nur von Kredit zu Kredit, sondern mitunter auch von Bank zu Bank. Häufig sind die Anforderungen allerdings ähnlich oder gleich.

  • Businessplan – Vorstellung der Geschäftsidee in Schriftform auf 20 bis 60 Seiten
  • Investitionsplan – Vorstellung in Schriftform, wie der beantragte Gründerkredit bei Auszahlung eingesetzt werden soll
  • Schufa-Auskunft, damit die Bank abschätzen kann, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, dass der Kredit vertragsgerecht zurückgezahlt wird
  • Auskunft über vorhandene finanzielle Mittel und eventuelle Sicherheiten
  • Einkommensteuerbescheide – oft über die letzten beiden Jahre
  • Verträge und/oder Vertragsentwürfe – zum Beispiel Mietverträge (für das neue Gewerbe) oder auch Kooperationsverträge

So sollte Ihr Businessplan aussehen

lesen

Ein Businessplan umfasst in der Regel 20 bis 60 Seiten. Er sollte zugänglich geschrieben sein und enthält unter anderem Informationen zu den folgenden Punkten:

  • Geschäftsidee und Strategie des Unternehmens
  • Analyse des Marktumfelds (Kunden, Partner, Markt, Konkurrenz)
  • Stärken und Schwächen des Unternehmens
  • Mittelfristiger Finanzbedarf
  • Detaillierter Finanzplan (Voraussichtlicher Umsatz, nötige Investitionen und ähnliches)

Es gibt zahlreiche Organisationen, die Gründer beim Verfassen ihres Businessplans unterstützen. Beachten Sie, dass sich Banken pro Businessplan etwa eine Stunde Zeit nehmen.

Icon Versandzentrum

Welche Sicherheiten werden akzeptiert?

Ausreichende Sicherheiten sind beim Kredit für Selbstständige und Freiberufler oft eine Grundvoraussetzung für die Vergabe – auch wenn Ihr Geschäftskonzept die Geldgeber überzeugt. Banken akzeptieren als Sicherheiten beispielsweise Maschinen, Waren und Wertpapiere.

Ist ein Kredit für Existenzgründer ohne Eigenkapital möglich?

Wer bekommt auch ohne Eigenkapital einen Kredit?

Unter bestimmten Voraussetzungen ist es durchaus möglich, einen Kredit für Existenzgründer ohne Eigenkapital zu bekommen. Dieses hängt unter anderem von der Höhe der Kreditsumme, vom Investitionsplan und dem Businessplan ab.

  • Höhe der Kreditsumme – Wie auch bei anderen Finanzierungen gilt: Je niedriger die Kreditsumme, desto höher die Annahmewahrscheinlichkeit.
  • Investitionsplan – Wird das geliehene Geld in Wertgegenstände investiert, die man im Notfall wieder verkaufen kann, oder in Personal, dessen Gehälter nach Auszahlung unwiederbringlich weg sind? Wer Sicherheiten bieten kann (zum Beispiel in Form von Maschinen), ist bei der Bewilligung eines Gründerkredits im Vorteil.
  • Businessplan – Ist beim vorgelegten Geschäftsmodell besonders schwer abzusehen, wann und ob überhaupt das Unternehmen wirtschaftlich erfolgreich arbeiten wird, ist die Annahmewahrscheinlichkeit besonders niedrig.

Fragen Sie Ihren Kreditberater nach Einzelheiten. Der Berater kann Ihnen zudem mitteilen, bei welcher Bank die Annahmewahrscheinlichkeit in Ihrem Fall am größten ist.


Icon Angestellte Mann und Frau

Größere Chancen mit zweitem Kreditnehmer

Bei der Vergabe von Krediten versuchen die Banken so gut wie möglich in Erfahrung zu bringen, wie groß das so genannte Ausfallrisiko ist. Dieses sinkt deutlich, wenn zwei statt nur einer Person im Kreditvertrag eingetragen sind. Fragen Sie Ihren Kreditberater nach der Möglichkeit eines zweiten Kreditnehmers.

Gibt es Kredite für Existenzgründer ohne Schufa?

Banken bestehen auf Schufa-Einsicht

Um so gut wie möglich feststellen zu können, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, dass Kreditnehmer die monatlichen Raten vertragskonform zurückzahlen, erfragen kreditgebende Banken den sogenannten Bonitätsscore bei der Schufa, der größten Auskunftei in Deutschland. Der Score ist nur einer von vielen Parametern, der bei die Bewilligung einer Finanzierung relevant ist. Ohne den Score fehlt den kreditgebenden Instituten ein wichtiger Baustein für die Bewertung – eine Finanzierung “ohne Schufa” ist bei den renommierten Finanzunternehmen in Deutschland deswegen nicht möglich.

Tipp: Unter Umständen reicht es zunächst, eine Schufa-Selbstauskunft vorzulegen.


Icon Person mit Laptop

Private Kreditgeber als Alternative

Eine Alternative zu einem Kredit für Existenzgründer von einer Bank ist die Finanzierung von Privat. Die finanziellen Mitteln werden dabei nicht von einem Finanzinstitut zur Verfügung gestellt, sondern von einer privaten Person.

Privatkredit und Kredite von Privat

Private Kreditgeber: Das sind die Vor- und Nachteile

Der Vorteil: Eine private Person kann selbst entscheiden, wem sie ihr Geld zur Verfügung stellt und ob der Bonitätsscore eine Rolle spielt oder nicht.

Der Nachteil: Die Zinsen bei privaten Geldgebern sind oft höher als die bei Banken.

Förderkredite für Existenzgründer

ERP-Gründerkredit StartGeld

Die KfW verleiht im Rahmen des ERP-Gründerkredits StartGeld bis zu 125.000 Euro an Existenzgründer, Freiberufler und junge Unternehmen (die Gründung darf maximal fünf Jahre her sein). Handelt es sich um ein Team von Gründern, kann jeder Gründer die gesamte Kreditsumme beantragen. Neben der Gründung und Festigung eines jungen Unternehmens kann auch die Übernahme eines Unternehmens im Rahmen der Unternehmensnachfolge durch den Kredit gefördert werden.


Konditionen

Aktuell (Januar 2023) beträgt der Effektivzins ab 4,10 Prozent. Der Kredit zeichnet sich dadurch aus, dass dafür kein Eigenkapital nötig ist. Während einer tilgungsfreien Zeit müssen die Kreditnehmer nur die Zinsen zahlen, danach tilgen Sie die Kreditsumme zuzüglich Zinsen in monatlichen Raten.

Icon Vertrag mit Unterschrift

Icon Fabrik

ERP-Förderkredit KMU

Darüber hinaus gibt es auch den ERP-Förderkredit KMU. Hier können kleine und mittlere Unternehmen sowie Freiberufler bis zu 25 Millionen Euro leihen. Für junge Unternehmen gibt es Zinsvorteile.

So funktionieren Förderkredite der KfW

Sie beantragen Förderkredite der KfW nicht direkt dort, sondern bei einer anderen Bank (Hausbankprinzip). Weil die KfW für Ihre Bank einen hohen Anteil des Kreditrisikos trägt, haben Sie bessere Chancen, dass Ihre Bank den Kredit bewilligt, obwohl Sie keine oder nur geringe Sicherheiten stellen können. Sicherheiten klären Sie mit Ihrer Bank. Eigenkapital ist nicht immer nötig, aber empfehlenswert, da es die Bonität verbessert.

Weitere Förderung für Gründer

  • Gründungszuschüsse bei Unternehmensgründungen aus der Arbeitslosigkeit
  • Subventionierung von Beratungen
  • Gründer-Stipendien wie das EXIST-Stipendium
  • Gründerfonds (zum Beispiel der High-Tech-Gründerfonds)
  • Zuschüsse und Förderkredite der Landesförderbanken

Es lohnt sich, zu recherchieren, welche Fördermittel es in Ihrem Bundesland und für Ihre Branche gibt. Prüfen Sie auch, ob Sie mehrere Fördermittel kombinieren können.


Welche Ausgaben sind förderfähig?

Förderung ist für Investitionen, zum Beispiel in Maschinen, Lizenzen und Geschäftsaussattung, ebenso möglich wie für Betriebsmittel, also Ausgaben für Personalkosten, Mieten, Marketing und ähnliches. Auch für den Kauf von Unternehmens­anteilen oder die Inanspruchnahme von Beratungen ist Förderung möglich.

So beantragen Sie einen Kredit für Ihr Unternehmen

Kredit beantragen: So gehen Sie vor

  1. Schreiben Sie einen Business- und einen Finanzplan und legen Sie auf dieser Grundlage die benötigte Kreditsumme und eine passende Laufzeit für den Kredit fest.
  2. Nutzen Sie einen Kreditvergleich, um das günstigste Angebot zu finden – also den Kredit mit dem niedrigsten Effektivzins. Informieren Sie sich auch darüber, ob Sie Förderdarlehen erhalten können. Vereinbaren Sie am besten Termine bei mehreren Banken und bereiten Sie sich darauf vor, kritische Fragen zu Ihren Plänen zu beantworten.
  3. Schließen Sie einen Kredit ab und achten Sie darauf, dass Sie die korrekte Verwendung des Geldes nachweisen können.

Icon Zeit ist Geld

Die richtige Laufzeit wählen

Je länger die Laufzeit ist, desto teurer werden die Zinskosten des Kredits. Eine kurze Laufzeit geht dafür jedoch mit höheren Tilgungsraten einher. Finden Sie am besten einen Kompromiss, der für Sie gut funktioniert. Kredite mit kostenlosen Sondertilgungen und Ratenpausen ermöglichen es Ihnen, durch eine vorzeitige Rückzahlung Zinskosten zu sparen beziehungsweise vorübergehend mit der Rückzahlung auszusetzen, falls Ihr Start-Up weniger gut läuft als erwartet.


So verbessern Sie Ihre Chancen auf einen Kredit

  • Nehmen Sie sich die Zeit, einen umfassenden und überzeugenden Businessplan zu schreiben und die Kosten und voraussichtlichen Einnahmen durchzurechnen. Bereiten Sie sich darauf vor, Fragen dazu zu beantworten.
  • Bringen Sie Eigenkapital ein.
  • Nehmen Sie den Kredit zu zweit auf.
  • Recherchieren Sie, ob Sie sich für Förderungen auf Bundes-, Landes- oder kommunaler Ebene bewerben können.
  • Fragen Sie nur dann einen Kredit an, wenn Sie tatsächlich Erfolgsschancen sehen – eine Ablehnung kann Ihren Schufascore und damit Ihre Chancen bei einem anderen potenziellen Kreditgeber verschlechtern.
  • Denken Sie über einen Mikrokredit nach, wenn es um eine kleinere Summe geht.

Aktuelle Kredite aus 2023 für Sie persönlich angepasst und optimiert.

In Kooperation mit Compeon.

Fazit

Es gibt mehrere Möglichkeiten, eine Existenzgründung zu finanzieren. Existenzgründer, die einen Kredit in Anspruch nehmen möchten, stehen vor dem Problem, dass ihr Einkommen für die nächsten Jahre noch nicht feststeht. Mit einem überzeugenden Businessplan und staatlicher Förderung ist es jedoch sogar ohne Eigenkapital möglich, einen Kredit zu erhalten. Ihre Business- und Finanzplanung ist nicht nur für die Bank wichtig, sondern auch für Sie selbst, weil Sie so die Kreditsumme und Laufzeit wählen können, die am besten zu Ihrem Start-Up passt.


Die häufigsten Fragen zu Krediten für Existenzgründer

Welche Bank vergibt Kredite für Existenzgründer?

lesen

Viele Banken vergeben Kredite für Existenzgründer. Besonders gut können die Chancen dafür bei Volksbanken und Sparkassen sein. Wenn Sie einen Förderkredit der KfW nutzen wollen, nutzen Sie eine Bank, die mit der KfW zusammenarbeitet.

Welche Bank ist die beste für Existenzgründer?

lesen

Ideal für Gründer sind Banken, die schon etwas Erfahrung in der Branche haben und über die man auch Förderkredite beantragen kann. Sie sollten sich eine langfristige Zusammenarbeit mit der Bank vorstellen können.

Welche Förderung gibt es für Existenzgründer?

lesen

Förderung für Gründer gibt es in Form der Gründerkredite der KfW, aber auch auf Landes- und kommunaler Ebene gibt es verschiedene Förderprogramme. Es gibt auch Stipendien für Studierende oder Absolventen, die Unternehmen gründen, sowie geförderte Beratung für Gründer.

Was ist ein Existenzgründerkredit?

lesen

Bei einem Existenzgründerkredit handelt es sich um einen Kredit für ein junges Unternehmen oder für die Gründung eines solchen. Existenzgründerkredite dienen dazu, beispielsweise Räumlichkeiten, Maschinen oder Personalkosten zu finanzieren. Sie werden von der staatlichen Förderbank KfW ebenso vergeben wie von privatwirtschaftlichen Banken.

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Burnus
Katharina Burnus
Ihre Ansprechpartnerin