So lässt sich ein Smart Home versichern

Foto von von Swantje Niemann
von Swantje Niemann
aktualisiert

Das erwartet Sie hier

Wie Smart Homes funktionieren und wie Kooperationen zwischen Anbietern der Hausrat­versicherung und Smart-Home-Anbietern es Kunden erlauben, Geld zu sparen.

Inhalt dieser Seite
  1. Smart Home: Was ist das?
  2. Smart Homes versichern: Kooperationsbeispiele
  3. Smart Home Geräte im Einsatz
  4. Geld sparen mit Smart Homes

Das Wichtige in Kürze

  • Smart Home bedeutet, dass mehrere vernetzte Geräte im Haushalt zentral z.B. über das Smartphone gesteuert werden.
  • Einige Versicherer kooperieren mit Herstellern und fördern die Nutzung von Smart-Home-Systemen.
  • Die richtige Kombination von Hausrat­versicherung und Smart-Home-Technologien erlaubt es somit, Geld zu sparen.

Smart Home – Was ist das?

Im Smart Home sind alle oder einige Geräte miteinander vernetzt und werden vom Nutzer über Smartphone oder Tablet gesteuert. Anbieter von Smart-Home-Geräten bzw. -Systemen haben es sich zum Ziel gemacht, das Zuhause der Menschen energieeffizienter, sicherer und komfortabler zu gestalten.

Expertinnen-Tipp:

„Vor allem das Thema Sicherheit ist für die Anbieter von Hausrat­versicherungen interessant. Denn die Leistungen der Hausrat­versicherung umfassen unter anderem die Deckung von Schäden, die durch Einbrüche, Brände oder Wasser entstehen. Ist das Haus sicher, entstehen weniger Schäden und somit spart die Versicherung Geld. Aus diesem Grund kooperieren eine Reihe von Anbietern mit Unternehmen, die Smart-Home-Lösungen anbieten. Die Art der Kooperation ist unterschiedlich. Einige Versicherer bieten ihren Kunden allgemein die Möglichkeit, Smart-Home-Produkte bestimmter Anbieter kostengünstiger zu erwerben. Andere binden solche Kostenvorteile an den Abschluss einer Hausrats­versicherung.“

Foto von Katharina Krech
Signatur von Katharina Krech
Katharina Krech
Beraterin

Smart Homes in der Hausrat­versicherung: Kooperationsbeispiele aus der Praxis

Im folgenden stellen wir Ihnen einige Beispiele vor, wie die Hausrat­versicherung den Einsatz von Smart-Home-Systemen in den eigenen vier Wänden belohnt.

AXA kooperiert mit innogy

Der Versicherungs­konzern AXA hat eine exklusive Kooperationsvereinbarung mit dem Unternehmen innogy. Diese beinhaltet günstigere Preise, sowohl für AXA-Mitarbeiter als auch für AXA-Kunden.

Generali kooperiert mit devolo

Die Generali hat das Thema Smart Home in ihre Hausrat­versicherung integriert. Mit dem Baustein Domocity lässt sich der Tarif KomfortPlus-Schutz erweitern. Durch den Baustein Domocity hat der Versicherte Anspruch auf verbesserte Hausrat- sowie besondere Service- und Organisationsleistungen. Außerdem erhält der Versicherungs­nehmer bei Abschluss der Hausrat­versicherung ein Gerätepaket mit Smart-Home-Geräten vom Unternehmen devolo.

AachenMünchener unterstützt Smart Home

Die AachenMünchener bietet für Kunden, die die erweiterte Hausrat­versicherung OPTIMAL abschließen, ähnlich wie die Generali erweiterte Leistungen an. Darüber hinaus gewährt sie einen 10 prozentigen Preisnachlass auf die Beiträge der Hausrat­versicherung.

Zusätzliche Leistungen der Hausrat­versicherung OPTIMAL mit Sicherheitspaket:

  • Garantieverlängerung für Smart-Home-Geräte auf 5 Jahre
  • Beschädigung sowie Zerstörung von außen oder Abhandenkommen von Smart Home-Geräten
  • Geld-zurück-Garantie für verpasste private Veranstaltungen im Schadenfall
  • 50 € Kostenpauschale für hilfeleistende Dritte
  • Erhöhung der versicherten Bargeldgrenze von 2.000 € auf 3.000 €

Abgesehen von den oben genannten Hausrat­versicherungs­-Anbietern gibt es einige weitere Versicherer, die den Einsatz von Smart-Home-Geräten finanziell unterstützen. Wer eine Hausrat­versicherung mit Comfort-Schutz bei der CosmosDirekt abschließt, erhält auf Wunsch gratis ein Devolo Home Control Starter Paket oder einen 50 prozentigen Rabatt auf den Kauf eines Nest Protect Rauch- und Kohlenmonoxid-Melders.

Die HDI gewährt wiederum einen Nachlass auf die Versicherungs­beiträge, wenn Smart-Home-Technik zum Sichern des Haushaltes genutzt werden.

Jetzt Hausrat­versicherungen vergleichen und direkt online abschließen

Die Testsieger 2021 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Smart-Home-Geräte: Einsatzbereiche und Voraussetzungen

Einsatzbereiche von Smart-Home-Geräten

Im folgenden eine kleine Auswahl typischer Einsatzbereiche von Smart-Home-Geräten.

Anwesenheitssimulation

Bei Abwesenheit der Bewohner werden automatisch zu den üblichen Tages­zeiten die Rollläden hoch und runtergefahren, sowie Lichter ein- und ausgeschaltet. Ziel der Anwesenheitssimulation ist vor allem die Abschreckung von Einbrechern.

Überwachungskameras

Smarte Kameras überwachen das Haus und schicken, wenn gewünscht Live-Bilder an das Smartphone bzw. Tablet.

Heizung

Ein smartes Thermostat erkennt anhand des Smartphones, wenn man das Haus verlässt und regelt die Heizung runter. Nähert sich der Besitzer seiner Wohnung, werden die Heizungen wieder angestellt. So spart man Heizkosten und kann sich im Winter trotzdem auf ein wohltemperiertes Zuhause freuen.

Smart Home: Steuerung und Voraussetzungen

Die Steuerung läuft meist über Smartphones und Tablets. Apps dienen hierbei als eine Art Fernsteuerung. Mit ihnen können die Geräte gesteuert und programmiert werden (mehr Infos zu einer Tablet- und Handy­versicherung). Das Funktionieren von Smart Home Geräten ist abhängig von Wlan und/oder Bluetooth. Darüber kommunizieren die Geräte. Aber auch Sensoren spielen eine wichtige Rolle. Sie registrieren Veränderungen und melden diese an die entsprechenden Geräte. Ein Sensor am Fenster merkt beispielsweise, wenn gelüftet wird und sorgt dafür, dass sich die Heizung ausschaltet. Mit so genannten Remote-Zugriffen kann das Smart Home zentral gesteuert werden, egal wo sich der Besitzer gerade aufhält.

Geld sparen mit dem Einsatz von Smart-Home-Systemen

Die Anbieter von Hausrat­versicherungen haben die Vorteile von Smart-Home-Systemen erkannt und fördern diese entsprechend. Wenn Sie auf der Suche nach einer leistungsstarken Hausrat­versicherung sind und sich für die Thematik Smart Home interessieren, sind solche Hausrat­versicherungen besonders empfehlenswert. Sie machen ihr Heim sicherer und sparen nebenbei noch Geld. Wir beraten Sie gerne zu diesem Thema.

Jetzt Hausrat­versicherungen vergleichen und direkt online abschließen

Die Testsieger 2021 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin