Axa Kunst­versicherung

Tarife, Testergebnisse und Erfahrungen.

Das erwartet Sie hier

Welche Tarife bietet die Kunst­versicherung der Axa an, wie schneiden diese im Test ab und welche Erfahrungen haben Kunden mit der Axa gemacht.

Inhalt dieser Seite
  1. Aktuelle Testergebnisse
  2. Tarife und Leistungen
  3. Erfahrungen und Beschwerden

Das Wichtige in Kürze

  • Aktuell liegen keine spezifischen Testergebnisse von unabhängigen Ratingagenturen zur Kunst­versicherung vor.
  • Die Kunst­versicherung der Axa wird im Rahmen der Axa XL Insurance angeboten.
  • Eine gute Kunst­versicherung für eine Kunstsammlung kann bereits ab 24,79 € im Monat abgeschlossen werden.
Sind Sie zufrieden mit der Axa?
Stimmen Sie jetzt ab!

Kunst­versicherung der Axa im Test (2021)

Zur Kunst­versicherung liegen keine spezifischen Testergebnisse vor. Sobald die Kunst­versicherung von unabhängigen Ratingagenturen in aussagekräftigen Tests berücksichtigt wird, finden Sie die entsprechenden Ergebnisse hier.


Unsere Bewertung der Axa

3.8
transparent-beraten.de
Score
Preis
Leistung
Schadensfallabwicklung

Auf Grundlage ihrer langjährigen Erfahrung im Versicherungswesen bewerten unsere Experten für Sie alle Versicherer und ihre Tarife. Die Anbieter beurteilen sie dabei mit Blick auf den Preis, die Leistung und die Schadensfallabwicklung. Der sich daraus ergebende Score ermöglicht Ihnen einen schnellen und unkomplizierten Gesamteindruck.

Kostenfreier Tarifvergleich zur Kunst­­versicherung

Passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Tarife und Leistungen der Kunst­versicherung der Axa

Private Sammler

Für Privatkunden bietet die Axa die Tarifvarianten tailorMade, Art, Art 500, ArtPlus 750 und Classic Car Collection. Bei allen Tarifen handelt es sich um eine Allgefahren­versicherung, bei der jeweils mindestens zwei Versicherungsorte inklusive Feriendomizil vereinbart werden können. Abgesichert sind Transporte, fehlende oder fehlerhafte Rechtstitel, Evakuierungskosten, Außen­versicherung, Terrorismus sowie Verlust oder Beschädigung bei Restauratoren. Versichert sind auch Schäden, die durch grobe Fahrlässigkeit herbeigeführt wurden, ausgenommen Obliegenheitsverletzungen. Außerdem ist eine Vorsorge für Neueinkäufe und Wertsteigerung enthalten.

Firmensammlungen

Mit den Tarifvarianten Corporate Collection und Corporate Collection 500 als Allgefahrendeckung können Firmensammlungen an mindestens zwei Versicherungsorten, auch im europäischen Ausland, abgesichert werden. Versichert sind dabei Kunstwerke in den eigenen Geschäftsräumen, Transporte, fehlender oder fehlerhafter Rechtstitel, Evakuierungskosten, Außen­versicherung, Terrorismus und Verlust oder Beschädigung bei Restauratoren. Auch eine Vorsorge für Neueinkäufe und Wertsteigerung ist enthalten. Schäden durch grobe Fahrlässigkeit, ausgenommen Obliegenheitsverletzungen, sind ebenfalls abgesichert.

Galerien und Kunsthandel

Der Tarif GaleriePlus richtet sich an Galerien und Kunsthandel. Dabei handelt es sich um eine Allgefahren­versicherung für Kunst- und Sammlungsgegenstände mit individuellen Vertragsvereinbarungen, auch an mehreren Versicherungsorten. Transporte und Messen sind weltweit versicherbar sowie Aufenthalte bei Kaufinteressenten und Restauratoren bis zu 200.000 Euro. Zudem besteht die Möglichkeit zu individuellen Versicherungslösungen für Restauratoren, Rahmenmacher, Künstlerateliers sowie Aktionshäuser.

Museen und Ausstellungen

Für Museen und Ausstellungen eignen sich die Tarifvarianten Exhibition, Exhibition 500, MuseumPlus und MuseumPlus 1.000 als Allgefahren­versicherungen mit weltweiter Deckung. Dabei sind Versicherungssumme auch über 100 Millionen Euro möglich, Ausstellungen sind pauschal mitversichert. Abgesichert sind unter anderem Transporte, Leihnahmen und Leihgaben, Terror, Betriebseinrichtung, fehlender oder fehlerhafter Rechtstitel sowie eine Vorsorge für Neuankäufe und Wertsteigerung.

Kostenfreier Tarifvergleich zur Kunst­­versicherung

Passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Erfahrungen und Beschwerden

Illustration: Mann spricht in Megaphon.

Umfrage zum Thema Fairness

Bei einer Befragung von 2.894 Kunden zum Thema Fairness von Hausrat­versicherern im Jahr 2020 erhält die Axa das Ergebnis: Unter Durchschnitt

ServiceValue hat im Jahr 2020 eine Online-Befragung zur Fairness von Hausrat­versicherern durchgeführt. Dabei fließen die Bewertungen von 2.894 Kunden zu insgesamt 40 Versicherern abschließend in das Ergebnis ein. Die Axa erreicht hier eine Gesamtwertung unter dem Durchschnitt. Lesen Sie hier, mit welchen Anbietern Kunden dagegen sehr gute Erfahrungen machen:

Mit diesen Anbietern werden die besten Erfahrungen gemacht


0,5

pro 100.000 Verträge

Beschwerdequote

Die Beschwerdequote der Axa liegt im Jahr 2020 bei 0,5 pro 100.000 Verträge. Dies ist besser als der Branchendurchschnitt von 1,0.

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) erstellt jedes Jahr eine umfassende Beschwerdestatistik. Grundlage sind die bei ihr eingegangenen und abschließend bearbeiteten Beschwerden. Zur Axa gingen im Bereich der Hausrat­versicherung im Jahr 2020 insgesamt sechs Beschwerden ein. Bei einem Gesamtbestand von rund 1,2 Millionen Policen ergibt sich eine Beschwerdequote von 0,5 pro 100.000 Verträge. Dies ist besser als der Branchendurchschnitt (1,0). Anhand dieser Zahlen lässt sich jedoch keine Aussage darüber treffen, ob die Beschwerden berechtigt waren oder nicht. Die vollständige Beschwerdestatistik aller Hausrat­versicherer mit ihren Beschwerdequoten finden Sie hier:

Vollständige BaFin-Beschwerdestatistik der Hausrat­versicherung

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin