Transparent-Beraten logo
Angebot bekommen
sandwich Created with Sketch.
Wir beraten Sie gern!

Unsere Berater freuen sich von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr (oder nach Vereinbarung) auf Ihre Fragen.

030 – 120 82 82 8 kontakt@transparent-beraten.de
Zweigstellen
Deutschlandweit in Bayern, NRW, Niedersachsen etc. Alle Zweigstellen ›
Kostenloser Tarifvergleich Betriebliche Altersvorsorge
Angebot bekommen
  • Persönliche Ansprechpartner
  • aktuelle Tarife aus 2019
  • Ihr unabhängiger Versicherungsmakler

Betriebliche Altersvorsorge bei der Sparkasse

Das bietet die betriebliche Altersvorsorge der Sparkasse: Inkl. Produkte, Tests und Erfahrungen
Das Wichtigste in Kürze
  • Will man bei der Sparkasse eine betriebliche Altersvorsorge (bAV) abschließen, arbeitet diese je nach regionalem Standort mit verschiedenen Partnern zusammen.
  • Unter anderem mit der SV Sparkassen­Versicherung, der Sparkassen Pensionskasse AG sowie der Sparkassen Pensionsfonds AG.
  • Möglich ist die bAV über die Durchführungswege Direktversicherung, Pensionskasse, Unterstützungskasse sowie Pensionsfonds.
  • Es gibt dabei Anlagekonzepte für sicherheits– und renditeorientierte Sparer.
  • In einem Test von ServiceValue 2019 beurteilten Kunden die bAV der SV Sparkassen­Versicherung als überdurchschnittlich fair und im IVFP-Kompetenz-Rating 2018 schnitt sie mit der Note „sehr gut“ ab.

Die betriebliche Altersvorsorge der Sparkasse

Will man bei der Sparkasse eine betriebliche Altersvorsorge (bAV) abschließen, arbeitet diese je nach regionalem Standort mit verschiedenen Partnern zusammen. Eine davon ist die SV Sparkassen­Versicherung. Im folgenden Beitrag sind deshalb hauptsächlich die Angebote und Leistungen dieses Versorgungsträgers aufgeführt.

Die SV Sparkassen­Versicherung bietet die bAV über die Durchführungswege Direktversicherung, Pensionskasse und Unterstützungskasse an.

… mehr zur betrieblichen Altersvorsorge

Direktversicherung

  • Die Direktversicherung zeichnet sich durch Ersparnisse von Sozialversicherungsbeiträgen und Steuern aus.
  • Die SV Direktversicherung bietet ihren Kunden die Einzahlung von Vermögenswirksamen Leistungen (VL).
  • Absicherung der Berufsunfähigkeit ist möglich.
  • Hinterbliebene sind im Todesfall des Arbeitnehmers abgesichert.
  • Kunden können zwischen einer lebenslangen Rente, einmaligen Kapitalauszahlung oder Teilkapitalabfindung wählen.
  • Anlagekonzepte für sicherheits- und renditeorientierte Sparer über die Varianten SV Direktversicherung mit garantierter Verzinsung sowie SV Direktversicherung IndexGarant mit Indexbeteiligung.
… mehr zur Direktversicherung

Pensionskasse

  • Bei der SV Sparkassen­Versicherung kann dieser Durchführungsweg über die Sparkasse Pensionskassen AG abgeschlossen werden.
  • Einzahlungen sind bei der Pensionskasse bis zu einer gewissen Grenze befreit von Steuern und Sozialabgaben.
  • Absicherung der Hinterbliebenen und der Berufsunfähigkeit ist möglich.
  • Zum Ende der Ansparphase können sich die Kunden zwischen einer lebenslangen Rente oder Kapitalauszahlung entscheiden.
  • Beim Jobwechsel ist die Übertragung einfach.
  • Anlagekonzepte für sicherheits- und renditeorientierte Sparer sind vorhanden.
… mehr zur Pensionskasse

Unterstützungskasse

  • Die SV Unterstützungskasse ist eine eigenständige Versorgungseinrichtung. Der Arbeitgeber leistet an diese regelmäßig die vereinbarten Beiträge.
  • Auf die zugesagten Versorgungsleistungen schließt die Unterstützungskasse bei der SV Sparkassen­Versicherung eine Rückdeckungsversicherung ab. Somit sind Beiträge garantiert.
  • Im Gegensatz zur Direktversicherung oder Pensionskasse sind die Beiträge während der Ansparphase nahezu unbegrenzt steuerfrei. Bei den Sozialabgaben gilt hingegen eine Grenze.
  • Klassische und renditeorientierte Anlagekonzepte sind möglich mit der Variante SV Unterstützungskasse mit garantierter Verzinsung oder  IndexGarant mit Indexbeteiligung.
  • Ab dem 62. Lebensjahr ist die Auszahlung als lebenslange Rente oder als einmaliges Kapital möglich.
… mehr zur Unterstützungskasse

Pensionsfonds

  • Die SV Sparkassen­Versicherung bietet zwar den Durchführungsweg Pensionsfonds nicht an, er kann aber bei vielen anderen Sparkassen abgeschlossen werden.
  • In der Sparkassen-Finanzgruppe ist der Träger die Sparkassen Pensionsfonds AG.
  • Sie hat sich auf die Auslagerung von Verpflichtungen aus der Direktzusage spezialisiert. Dies ist besonders für Gesellschafter-Geschäftsführer interessant.
  • Dazu zahlt ein Unternehmen einen Einmalbeitrag an die Sparkassen Pensionsfonds AG ein. Der Pensionsfonds übernimmt damit die zugesagten Verpflichtungen und leistet im Versorgungsfall der Arbeitnehmer Zahlungen.
  • Der Sparkassen Pensionsfonds investiert die Kapitalanlage in Investmentfonds der DekaBank. Das Unternehmen kann also von den Renditechancen profitieren.
  • Allerdings muss das Unternehmen möglicherweise Nachschüsse zahlen, wenn die Kurse sinken. Durch die Schwankungsreserve wird dieses Risiko reduziert.
  • Durch die Auslagerung der Direktzusage in einen Pensionsfonds entlastet ein Unternehmen seine Bilanz und verbessert seine Eigenkapitalquote.
… mehr zum Pensionsfonds

Anlagekonzepte bei der SV Sparkassen­Versicherung

Die SV Sparkassen­Versicherung bietet vor allem Anlagekonzepte für die Unterstützungskasse und die Direktversicherung an. Zwar gibt es bei der Anlage die Möglichkeit einer garantierter Verzinsung. Hauptsächlich wird aber die fondsgebundene Variante IndexGarant beworben.

Im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge bietet die SV Sparkassen­Versicherung für die Durchführungswege Unterstützungskasse und die Direktversicherung das Modell IndexGarant an. Dieses vereint den Schutz der klassischen Rentenversicherung mit Renditechancen. Die jährliche Überschussbeteiligung wird in Optionen investiert. Diese orientieren sich an einem Index, was gemäß der SV Sparkassen­Versicherung langfristig hohe Erträge verspricht. Die Sparer können zwischen drei Indices wählen.

Vor Kapitalverlust braucht sich der Anleger nicht zu fürchten. Denn für das Geld, das er in seine Betriebsrente einzahlt, erhält er eine Geld-zurück-Garantie in der vereinbarten Höhe. Zusätzlich sichert das Lock-in-Prinzip die jährliche Werteentwicklung. Bei einem negativen Ergebnis setzt die Versicherung das Jahresergebnis auf null. Ein Verlust des vorhandenen Kapitals ist also nicht möglich. Zudem können Anleger am Anfang jeden Jahres auch eine klassische Verzinsung wählen.

Bei der SV Direktversicherung und Unterstützungkasse können Arbeitnehmer im Rahmen von IndexGarant auch noch ihr Einkommen absichern. Tritt die Berufsunfähigkeit ein, sichert eine individuelle Rente das fehlende Einkommen. Zudem übernimmt die SV Sparkassen­Versicherung die monatlichen Beiträge für die betriebliche Altersvorsorge. Die Versicherten können sich auch nur für die Beitragsbefreiung entscheiden. Zudem erhalten sie eine erhöhte Überschussbeteiligung, wenn sie verheiratet sind und mindestens ein Kind unter 21 Jahren bei ihnen wohnt.

Anlagekonzepte bei der Sparkassen Pensionskasse

Die Sparkassen Pensionskasse AG arbeitet u.a. mit Sparkassen-Filialen und der SV Sparkassen­Versicherung zusammen und bietet verschiedene Anlagekonzepte für den Durchführungsweg Pensionskasse an. Einige davon setzen voll auf die Sicherheit, bei anderen wird zumindest ein Teil des Kapitals in Aktienmärkte investiert.

Hier werden die Beiträge in eine klassische Rentenversicherung investiert. Der Rechnungszins beträgt aktuell 0,75 %. Laufende Überschüsse können während der Ansparphase – zum ersten Mal nach einem Jahr nach Vertragsabschluss – jeweils am Ende des Monats zugeteilt werden. Hinzu kommt für jeden zurückgelegten Versicherungsmonat ein Schlussüberschuss. Dieser erhält der Versicherte am Ende der Ansparphase.

Die Pensionskassen-Beiträge werden in eine klassische Rentenversicherung eingezahlt – aktuell beträgt der Rechnungszins 0,75 %. Es besteht die Möglichkeit, während der Ansparphase die laufenden Überschüsse in Deka Investmentfonds zu investieren. Sparer können sich zwischen Aktienquoten von 35 % bis 100 % entscheiden. Die Wertesteigerung wird nicht garantiert, denn die Höhe hängt von der Entwicklung der Kapitalmärkte ab. Die Versicherten erhalten als Zusatz für jeden zurückgelegten Versicherungsmonat einen Schlussüberschuss. Dessen Zuteilung erfolgt zum Ende der Ansparphase.

Bei diesem Produkt wird ein Teil des Beitrages in eine Rentenversicherung investiert. So sind die gezahlten Beiträge zum Rentenbeginn sichergestellt. Der andere Teil der Beiträge sowie allenfalls die erwirtschafteten Überflüsse fließen in Deka-Investmentfonds. Es stehen Fonds mit einer Aktienquote zwischen 35 % und 100 % zur Auswahl.

Wie sich der Fonds in seinem Wert entwickelt, hängt von den Aktienmärkten ab. Deshalb wird die Höhe nicht garantiert. Für jeden zurückgelegten Versicherungsmonat gibt es zudem einen Schlussüberschuss. Dieser wird zum Ende der Ansparphase ausgezahlt.

Die betriebliche Altersvorsorge der Sparkasse im Test

Ein Anhaltspunkt wie gut Versicherungen arbeiten, sind die Ergebnisse von Tests. Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) hat 2018 geprüft, wie die SV Sparkassen­Versicherung Lebensversicherung AG bei der betrieblichen Altersvorsorge abschneidet.

Beim bAV-Kompetenz-Rating wurde diese mit 26 anderen Versicherungen verglichen und erhielt vier von fünf möglichen Sternen. Das entspricht der Note „sehr gut“. Damit gehört die SV Sparkassen­Versicherung zu den 19 besten Anbietern. 12 Anbieter wurden mit der Maximalpunktzahl von 5 Sternen ausgezeichnet (Quelle).

… mehr Testergebnisse

Kostenfreier Tarif-Vergleich zur betrieblichen Altersvorsorge

Aktuelle Tarife aus 2019 für Sie persönlich angepasst und optimiert.

Erfahrungen mit der bAV der Sparkasse

Das Testinstitut ServiceValue hat 2019 gemeinsam mit Focus-Money eine Kundenumfrage zum Thema Fairness der betrieblichen Altersvorsorge durchgeführt. Untersucht wurden 30 Versicherer in Deutschland, die die Direktversicherung anbieten. Im Gesamt-Ranking erhielt die SV Sparkassen­Versicherung die Bestnote „sehr gut“ und erweist sich damit als überdurchschnittlich fairer Anbieter der betrieblichen Altersvorsorge (Quelle).

Das Unternehmen Sparkasse

Wer kennt es nicht: Das rot-weiße Logo der Sparkassen-Filialen in Deutschland. Diese Banken gehören zur Sparkassen-Finanzgruppe. Genau so wie viele Versicherungen, darunter auch die SV Sparkassen­Versicherung. Zentrale Dienstleistungsplattform für die betriebliche Altersversorgung der Sparkassen-Finanzgruppe ist die S-PensionsManagement GmbH mit ihren Tochtergesellschaften Sparkassen Pensionskasse AG sowie Sparkassen Pensionsfonds AG.

Die Sparkassen-Finanzgruppe zählt 209.600 Mitarbeiter und wies 2018 eine Bilanzsumme von 2.8 Milliarden Euro auf. Sitz ist in Berlin. Zur Gruppe gehören überwiegend öffentlich-rechtlich organisierte Kreditinstitut in Deutschland.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 05.12.2019 aktualisiert.
Über den Autor
Maja Sommerhalder
Maja Sommerhalder
mehr erfahren
ic_arrow_upward_black_24px Created with Sketch. zum Seitenanfang Betriebliche Altersvorsorge
transparent-beraten.de
star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch.