von Buddenbrock-Partner

Sparkasse Betriebliche Altersvorsorge

Tarife, Testergebnisse und Erfahrungen.

Das erwartet Sie hier

Welche Tarife bietet die betriebliche Altersvorsorge der Sparkasse an, wie schneiden diese im Test ab und welche Erfahrungen haben Kunden mit der Sparkasse gemacht.

Inhalt dieser Seite
  1. Aktuelle Testergebnisse
  2. Tarife und Leistungen
  3. Erfahrungen und Beschwerden

Das Wichtige in Kürze

  • In Tests schneidet die betriebliche Altersvorsorge der Sparkasse als überdurchschnittlich fair ab.
  • Die Sparkasse bietet ihre betriebliche Altersvorsorge über verschiedene Partner je nach regionalem Standort an.
  • Dabei gibt es Anlagekonzepte sowohl für sicherheits- als auch renditeorientierte Sparer.
Sind Sie zufrieden mit der Sparkasse?
Stimmen Sie jetzt ab!

Betriebliche Altersvorsorge der Allianz im Test (2021)

Zur betrieblichen Altersvorsorge (bAV) der Sparkasse gibt es aktuell keine Ergebnisse aus unabhängigen Tests. Sobald solche Ergebnisse vorliegen, finden Sie die Bewertungen an dieser Stelle. Die aktuellen Testsieger der betrieblichen Altersvorsorge und alle Testberichte finden Sie hier:

Die aktuellen Testsieger der bAV (2021)


Unsere Bewertung der Sparkasse

3.3
transparent-beraten.de
Score
Preis
Leistung
Schadensfallabwicklung

Anhand ihrer langjährigen Erfahrung im Versicherungswesen bewerten unsere Experten für Sie alle Versicherer und ihre Tarife. Besonderes Augenmerk legen sie dabei auf die Kategorien Preis, Leistung und Schadensfallabwicklung. Der sich daraus ergebende Score bietet Ihnen zusätzlich einen einfachen und schnellen Gesamteindruck.

Jetzt kostenfreies Angebot zur betrieblichen Altersvorsorge erhalten

Passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Tarife und Leistungen der betrieblichen Altersvorsorge der Sparkasse

IndexGarant

Im Rahmen der Durchführungswege Unterstützungskasse und Direkt­versicherung bietet die Sparkasse das Modell IndexGarant an. Dieses vereint den Schutz der klassischen Renten­versicherung mit Renditechancen. Die jährliche Überschussbeteiligung wird in Optionen investiert, wobei Sparer zwischen drei Indices wählen können. Für die eingezahlten Beiträge erhalten Kunden eine Geld-zurück-Garantie in vereinbarter Höhe. Zusätzlich wird die jährliche Werteentwicklung gesichert. Am Anfang jeden Jahres können Anleger auch eine klassische Verzinsung wählen.

PensionsRente Sicherheit

Bei der PensionsRente Sicherheit werden die Beiträge in eine klassische Renten­versicherung investiert. Laufende Überschüsse können während der Ansparphase – zum ersten Mal nach einem Jahr nach Vertragsabschluss – jeweils am Ende des Monats zugeteilt werden. Hinzu kommt für jeden zurückgelegten Versicherungsmonat ein Schlussüberschuss. Diesen erhält der Versicherte am Ende der Ansparphase.

PensionsRente Kombi

Die Beiträge zur PensionsRente Kombi werden in eine klassische Renten­versicherung eingezahlt. Zudem besteht die Möglichkeit, während der Ansparphase die laufenden Überschüsse in Deka Investmentfonds zu investieren. Sparer können sich zwischen Aktienquoten von 35 Prozent bis 100 Prozent entscheiden. Die Wertesteigerung wird nicht garantiert, denn die Höhe hängt von der Entwicklung der Kapitalmärkte ab. Der Versicherte erhält als Zusatz für jeden zurückgelegten Versicherungsmonat einen Schlussüberschuss. Dessen Zuteilung erfolgt am Ende der Ansparphase.

PensionsRente Invest

Bei der PensionsRente Invest wird ein Teil des Beitrags in eine Renten­versicherung investiert. So sind die gezahlten Beiträge zum Rentenbeginn sichergestellt. Der andere Teil der Beiträge sowie die erwirtschafteten Überschüsse fließen in Deka Investmentfonds. Es stehen Fonds mit einer Aktienquote von 35 Prozent bis 100 Prozent zur Auswahl. Wie sich der Fonds in seinem Wert entwickelt, hängt von den Aktienmärkten ab, weswegen die Höhe nicht garantiert wird. Für jeden zurückgelegten Versicherungsmonat gibt es zudem einen Schlussüberschuss. Dieser wird zum Ende der Ansparphase ausgezahlt.

Direkt­versicherung

lesen
  • Die Direkt­versicherung zeichnet sich durch Ersparnisse von Sozial­versicherungsbeiträgen und Steuern aus.
  • Die SV Direkt­versicherung bietet ihren Kunden die Einzahlung von Vermögenswirksamen Leistungen (VL).
  • Absicherung der Berufsunfähigkeit ist möglich.
  • Hinterbliebene sind im Todesfall des Arbeitnehmers abgesichert.
  • Kunden können zwischen einer lebenslangen Rente, einmaligen Kapitalauszahlung oder Teilkapitalabfindung wählen.
  • Anlagekonzepte für sicherheits- und renditeorientierte Sparer über die Varianten SV Direkt­versicherung mit garantierter Verzinsung sowie SV Direkt­versicherung IndexGarant mit Indexbeteiligung.

Unterstützungskasse

lesen
  • Die SV Unterstützungskasse ist eine eigenständige Versorgungseinrichtung. Der Arbeitgeber leistet an diese regelmäßig die vereinbarten Beiträge.
  • Auf die zugesagten Versorgungsleistungen schließt die Unterstützungskasse bei der SV Sparkassen­Versicherung eine Rückdeckungs­versicherung ab. Somit sind Beiträge garantiert.
  • Im Gegensatz zur Direkt­versicherung oder Pensionskasse sind die Beiträge während der Ansparphase nahezu unbegrenzt steuerfrei. Bei den Sozialabgaben gilt hingegen eine Grenze.
  • Klassische und renditeorientierte Anlagekonzepte sind möglich mit der Variante SV Unterstützungskasse mit garantierter Verzinsung oder IndexGarant mit Indexbeteiligung.
  • Ab dem 62. Lebensjahr ist die Auszahlung der betrieblichen Altersvorsorge als lebenslange Rente oder als einmaliges Kapital möglich.

Pensionsfonds

lesen
  • In der Sparkassen-Finanzgruppe ist der Träger die Sparkassen Pensionsfonds AG.
  • Sie hat sich auf die Auslagerung von Verpflichtungen aus der Direktzusage spezialisiert. Dies ist besonders für Gesellschafter-Geschäftsführer interessant.
  • Dazu zahlt ein Unternehmen einen Einmalbeitrag an die Sparkassen Pensionsfonds AG ein. Der Pensionsfonds übernimmt damit die zugesagten Verpflichtungen und leistet im Versorgungsfall der Arbeitnehmer Zahlungen.
  • Der Sparkassen Pensionsfonds investiert die Kapitalanlage in Investmentfonds der DekaBank. Das Unternehmen kann also von den Renditechancen profitieren.
  • Allerdings muss das Unternehmen möglicherweise Nachschüsse zahlen, wenn die Kurse sinken. Durch die Schwankungsreserve wird dieses Risiko reduziert.
  • Durch die Auslagerung der Direktzusage in einen Pensionsfonds entlastet ein Unternehmen seine Bilanz und verbessert seine Eigenkapitalquote.

Pensionskasse

lesen
  • Dieser Durchführungsweg kann über die Sparkasse Pensionskassen AG abgeschlossen werden.
  • Einzahlungen sind bei der Pensionskasse bis zu einer gewissen Grenze befreit von Steuern und Sozialabgaben.
  • Absicherung der Hinterbliebenen und der Berufsunfähigkeit ist möglich.
  • Zum Ende der Ansparphase können sich die Kunden zwischen einer lebenslangen Rente oder Kapitalauszahlung entscheiden.
  • Beim Jobwechsel ist die Übertragung einfach.
  • Anlagekonzepte für sicherheits- und renditeorientierte Sparer sind vorhanden.

Jetzt kostenfreies Angebot zur betrieblichen Altersvorsorge erhalten

Passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Erfahrungen und Beschwerden

Illustration: Mann spricht in Megaphon.

Umfrage zum Thema Fairness

Bei einer Befragung von 1.991 Kunden zum Thema Fairness von betrieblichen Altersversorgern im Jahr 2020 erhält die SV SparkassenVersicherung das Ergebnis: Sehr gut

In einer 2020 von ServiceValue durchgeführten Online-Befragung zur Fairness von betrieblichen Altersversorgern wurden die Bewertungen von 1.991 Kunden zu insgesamt 32 Versicherern eingeholt. Die SV SparkassenVersicherung überzeugt in den meisten Teilbereichen und erzielt so die Gesamtbewertung „sehr gut“. Mit welchen Anbietern ebenfalls sehr gute Erfahrungen gemacht werden, lesen Sie hier:

Mit diesen Anbietern werden die besten Erfahrungen gemacht


0,4

pro 100.000 Verträge

Beschwerdequote

Die Beschwerdequote der SV SparkassenVersicherung liegt im Jahr 2019 bei 0,4 pro 100.000 Verträge. Dies ist deutlich besser als der Branchendurchschnitt von 1,5.

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) erstellt eine jährliche Beschwerdestatistik auf Grundlage der bei ihr eingegangenen und abschließend bearbeiteten Beschwerden. Zur SV SparkassenVersicherung gingen im Jahr 2019 insgesamt 7 Beschwerden bei einem Bestand von rund 1,6 Millionen Verträgen ein. Daraus errechnet sich eine Beschwerdequote von 0,4 pro 100.000 Verträge, was deutlich besser ist als der Branchendurchschnitt (1,5). Anhand dieser Zahlen kann jedoch keine Aussage darüber getroffen werden, ob die Beschwerden berechtigt waren oder nicht.

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin
Verfasst von Nina Bruckmann & Team
zuletzt aktualisiert am