Notrufnummer 112

Foto von von Munkhjin Enkhsaikhan
von Munkhjin Enkhsaikhan
aktualisiert

Was ist in einem Notfall zu tun?

Wer muss wann kontaktiert werden? Und was muss zwischen einem Notruf und dem Eintreffen von Hilfe erledigt werden?
Noch immer ist vielen Erwachsenen nicht klar, was in einer Notsituation zu tun ist – und unternehmen aus Furcht, etwas Falsches zu tun, überhaupt nichts.

Hier die wichtigste Rufnummer und ein paar Erst-Informationen. Weiterführende Informationen finden Sie über den Link am Ende dieses Beitrags­.


Europaweite Notrufnummer

In Deutschland und in ganz Europa erreichen Sie die Feuerwehr und den Rettungsdienst kostenfrei über die Rufnummer 112 , die Polizei über die Rufnummer 110. Sie können diese Nummern auch mit einem Mobiltelefon (mit SIM-Karte) kostenfrei erreichen.


So verhalten Sie sich in einem Notfall

  1. Sichern Sie die Unfallstelle ab, falls dieses notwendig sein sollte.
  2. Leisten Sie verletzten Personen Hilfe, leiten Sie ggf. lebensrettende Sofort­maßnahmen ein.
  3. Rufen Sie Hilfe über die Notrufnummer 112 und geben Sie folgende Informationen durch:
    Wer ruft an? Wo ist was geschehen? Was ist geschehen? Wie viele Verletzte? Welcher Art sind die Verletzungen? Warten Sie auf Rückfragen!
  4. Achten Sie gegebenenfalls darauf, dass eintreffende Rettungskräfte eingewiesen werden, z. B. wenn eine Hausnummer schwer zu erkennen ist.

Erkundigen Sie sich bei Bedarf bei den Hilfsorganisationen in Ihrer Nähe nach einem Erste-Hilfe-Kurs. In den Kursen werden Grundlagen sowie weiterführende Fähigkeiten im Bereich lebensrettende Sofort­maßnahmen vermittelt. Ansprechpartner finden Sie im örtlichen Telefonbuch oder im Internet.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie auf der Website des Bundes­amtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe:

Notruf 112 – Hilfe holen! Helfen!


Versicherungs­schutz

In Deutschland empfehlen wir vor allem folgende Versicherungen & Vorsorge­:

zum Versicherungs­vergleich